Abo
  • Services:

Sevenload schaltet API frei

Schnittstelle für Entwickler soll im Laufe der Zeit erweitert werden

Nach dem eher holprigen Umstieg auf Sevenload 3.0 hat die Video- und Foto-Community eine Schnittstelle für Entwickler freigeschaltet. Über Sevenload-API lässt sich die Plattform mit externen Systemen und Applikationen bedienen.

Artikel veröffentlicht am ,

Zunächst bietet Sevenload nur ein eingeschränktes API an, das es Nutzern erlaubt, ihre Inhalte auf der Plattform zu pflegen. So kann ein Upload von Videos oder Bildern beispielsweise direkt aus dem eigenen Content-Management-System oder über eine Desktop-Software gesteuert werden. Auch die Zusammenstellung von Alben und das Vergeben von Tags für die einzelnen Elemente ist über das API möglich.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Dabei setzt Sevenload auf ein REST-API, das Antworten in XML zurückliefert und verzichtet auf SOAP oder XML-RPC. Noch befindet sich das API zudem im Beta-Test, auch wenn es sich als Version 1.0 ausgibt. Im Laufe der Zeit sollen weitere Funktionen das API daher ergänzen. Auch eine SOAP-Schnittstelle und den Upload per FTP, HTTP PUT und WebDAV will Sevenload in Zukunft unterstützen. Zudem soll es ein System zur Nutzer-Authentifizierung geben, so dass Applikationen, die das Sevenload-API nutzen, keinen Zugriff auf Benutzername und Passwort mehr haben müssen.

Eigene Video-, Audio- oder Foto-Communitys auf Basis von Sevenload lassen sich mit dem aktuellen Sevenload-API noch nicht umsetzen, dazu fehlen einige Funktionen. Erst mit einem erweiterten API, das Sevenload noch in diesem Jahr freigegeben will, soll dies möglich sein.

Das erweiterte API wird den Namen "SLNWS" haben, was für Sevenload Network Systems steht. Es soll eine bessere Trennung zwischen dem Portal Sevenload und den auf Basis der Plattform realisierten individuellen Lösungen für Kunden dienen. SLNWS umfasst unter anderem auch gebrandete Player und individuelle Video- und Bilderformate.

Details zum Sevenload-API finden sich unter sevenload.com/developerapi. Hier kann auch ein API-Schlüssel angefordert werden, der für die Nutzung des APIs notwendig ist.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Acer XB271 WQHD 144 Hz für 499€ und Kingston HyperX Cloud II für 65€)
  2. 38,90€ + Versand (Bestpreis!)
  3. (u. a. Sharkoon Skiller SGK4 für 19,99€ + Versand und Sharkoon SilentStorm Icewind Black 750 W...

Folgen Sie uns
       


Landwirtschafts-Simulator C64 - Fazit

Der Landwirtschaftssimulator kommt auf den C64: Giants Software legt der Collector's Edition des Landwirtschafts-Simulators 19 eine Version für den Heimcomputer von Commodore bei. Wir haben das gar nicht mal schlechte Spiel auf originaler Hardware gespielt.

Landwirtschafts-Simulator C64 - Fazit Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

    •  /