Abo
  • Services:
Anzeige

Sevenload schaltet API frei

Schnittstelle für Entwickler soll im Laufe der Zeit erweitert werden

Nach dem eher holprigen Umstieg auf Sevenload 3.0 hat die Video- und Foto-Community eine Schnittstelle für Entwickler freigeschaltet. Über Sevenload-API lässt sich die Plattform mit externen Systemen und Applikationen bedienen.

Zunächst bietet Sevenload nur ein eingeschränktes API an, das es Nutzern erlaubt, ihre Inhalte auf der Plattform zu pflegen. So kann ein Upload von Videos oder Bildern beispielsweise direkt aus dem eigenen Content-Management-System oder über eine Desktop-Software gesteuert werden. Auch die Zusammenstellung von Alben und das Vergeben von Tags für die einzelnen Elemente ist über das API möglich.

Anzeige

Dabei setzt Sevenload auf ein REST-API, das Antworten in XML zurückliefert und verzichtet auf SOAP oder XML-RPC. Noch befindet sich das API zudem im Beta-Test, auch wenn es sich als Version 1.0 ausgibt. Im Laufe der Zeit sollen weitere Funktionen das API daher ergänzen. Auch eine SOAP-Schnittstelle und den Upload per FTP, HTTP PUT und WebDAV will Sevenload in Zukunft unterstützen. Zudem soll es ein System zur Nutzer-Authentifizierung geben, so dass Applikationen, die das Sevenload-API nutzen, keinen Zugriff auf Benutzername und Passwort mehr haben müssen.

Eigene Video-, Audio- oder Foto-Communitys auf Basis von Sevenload lassen sich mit dem aktuellen Sevenload-API noch nicht umsetzen, dazu fehlen einige Funktionen. Erst mit einem erweiterten API, das Sevenload noch in diesem Jahr freigegeben will, soll dies möglich sein.

Das erweiterte API wird den Namen "SLNWS" haben, was für Sevenload Network Systems steht. Es soll eine bessere Trennung zwischen dem Portal Sevenload und den auf Basis der Plattform realisierten individuellen Lösungen für Kunden dienen. SLNWS umfasst unter anderem auch gebrandete Player und individuelle Video- und Bilderformate.

Details zum Sevenload-API finden sich unter sevenload.com/developerapi. Hier kann auch ein API-Schlüssel angefordert werden, der für die Nutzung des APIs notwendig ist.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Voith Digital Solutions GmbH, Ulm
  2. Hornbach-Baumarkt-AG, Neustadt an der Weinstraße
  3. über Hays AG, München
  4. HiPP-Werk Georg Hipp OHG, Pfaffenhofen Raum Ingolstadt


Anzeige
Top-Angebote
  1. 34,99€
  2. 99,99€ für Prime-Mitglieder (Bestpreis!) - Lieferbar Ende Januar
  3. 89,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 109,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Nintendo Labo

    Switch plus Pappe

  2. Apple

    Messages-App kann mit Nachricht zum Absturz gebracht werden

  3. Analog

    Kabelnetzkunden in falscher Sorge wegen DVB-T-Abschaltung

  4. Partnerprogramm

    Geld verdienen auf Youtube wird schwieriger

  5. Nur beratendes Gremium

    Bundestag setzt wieder Digitalausschuss ein

  6. Eclipse Foundation

    Erster EE4J-Code leitet Java-EE-Migration ein

  7. Breitbandmessung

    Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein

  8. Virtualisierung

    Linux-Gasttreiber für Virtualbox bekommt Mainline-Support

  9. DJI Copilot von Lacie

    Festplatte kopiert SD-Karten ohne separaten Rechner

  10. Swift 5

    Acers dünnes Notebook kommt ab 1.000 Euro in den Handel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Microsoft Fall Creators Update ist final für alle Geräte verfügbar
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

  1. Re: Youtube schafft sich ab

    berritorre | 01:29

  2. Re: i et o liegen direkt nebeneinander

    teenriot* | 01:26

  3. Re: Bitte selber recherchieren und nicht einfach...

    F.o.G. | 01:06

  4. Re: Chile schlechtes Internet (Clickbait)

    teenriot* | 01:05

  5. Trotz gesteigerter Qualität fehlen mir noch 300...

    F.o.G. | 01:00


  1. 00:02

  2. 19:25

  3. 19:18

  4. 18:34

  5. 17:20

  6. 15:46

  7. 15:30

  8. 15:09


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel