• IT-Karriere:
  • Services:

Debitel bündelt Windows-Mobile-Smartphone mit Office-Suite

Microsoft Knüllerbox mit HTC Touch Dual, Office 2007 und Mobilfunkvertrag

In Zusammenarbeit mit Microsoft hat Debitel ein Produktpaket geschnürt, das aus dem Windows-Mobile-Smartphone Touch Dual von HTC und dem Office-Paket Office 2007 besteht. Vermarktet wird das Produkt als "Microsoft Knüllerbox". Es ist an den Abschluss eines 2 Jahre laufenden Mobilfunkvertrags gekoppelt. Die Knüllerbox ist das erste Resultat einer Kooperation zwischen Debitel und Microsoft, die Produkte zur Förderung der mobilen Internetnutzung anbieten wollen.

Artikel veröffentlicht am ,

HTC Touch Dual
HTC Touch Dual
Die "Microsoft Knüllerbox" umfasst das Windows-Mobile-Smartphone Touch Dual von HTC und die Home-Ausführung von Office 2007 sowie als weitere Dreingabe die kostenlos verfügbare Windows-Live-PC-Suite. Das Paket ist nur bei Abschluss eines 24-Monatsvertrags zum Preis von 1,- Euro zu bekommen.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. Koehler Holding SE & Co. KG, Oberkirch

Bei den Tarifen kann der Kunde zwischen Angeboten von T-Mobile, Vodafone und O2 wählen, die jeweils 29,95 Euro monatlich kosten. Das T-Mobile-Paket enthält eine gedrosselte Datenflatrate, während es bei Vodafone und O2 je ein Inklusivvolumen von 5 GByte gibt. Vodafone verlangt für jedes weitere MByte 59 Cent, während bei O2 50 Cent für jedes weitere MByte anfallen. Das Paket umfasst außerdem 50 SMS, jede weitere Kurzmitteilung schlägt dann mit jeweils 19 Cent zu Buche. 29 Cent kostet eine Gesprächsminute in alle deutschen Netze, was für alle drei Tarife gilt. Der einmalige Anschlusspreis liegt jeweils bei 25,95 Euro.

Bei der Entwicklung und beim Vertrieb von Produkten für die mobile Internetnutzung wollen Debitel und Microsoft künftig zusammenarbeiten. "Wir sehen nach wie vor großen Nachholbedarf bei der Akzeptanz von Angeboten für die mobile Datennutzung in Deutschland", erklärt Oliver Steil, CEO von Debitel. "Entscheidend für die Durchsetzung solcher Produkte sind eine massive Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit und Leistungsfähigkeit der Angebote, transparente Tarife ohne Kostenfallen sowie die Anpassung der Applikationen auf mobile Geräte. Genau in diesen Punkten setzen wir mit unserer Kooperation an", ergänzt Steil.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Assassin's Creed Odyssey für 17,99€, Assassin's Creed Origins für 11€, Far Cry: New...
  2. 4,69€
  3. 27,49€

MobileUser 15. Mai 2008

Zumindest einen Attraktiveren Preis und das MS Outlook 2007 mit dabei ist. Gerade durch...

RichtigLESEN!!! 14. Mai 2008

Wer lesen kann ist halt klar im Vorteil. Die 1) verweist auf einen debitel Einfach S...

HobbyAr***F****er 14. Mai 2008

Wer ist dieser HobbyAr***F****er der gerade sein Todesurteil unterschrieben hat?

Mobilfunker 14. Mai 2008

Der blanke Hohn, wenn ihr mich fragt. Ich beschere dem Unternehmen einen sicheren Umsatz...

soiber 14. Mai 2008

Denk ich auch. warum mache die da kein linux drauf. wär doch viel "cooler"!


Folgen Sie uns
       


Windows Powertoys - Tutorial

Wir geben einen kurzen Überblick der Funktionen von Powertoys für Windows 10.

Windows Powertoys - Tutorial Video aufrufen
KI-Startup: Regierung bestätigt Treffen mit Augustus Intelligence
KI-Startup
Regierung bestätigt Treffen mit Augustus Intelligence

Der CDU-Politiker Amthor fungierte als Lobbyist für das KI-Startup Augustus Intelligence. Warum sich die Regierung mit der Firma traf, ist weiter unklar.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Texterkennung OpenAIs API beantwortet "Warum ist Brot so fluffig?"
  2. Cornonavirus Instagram macht Datensatz für Maskenerkennung ungültig
  3. KI Software erfindet Wörter und passende Definitionen dazu

Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC im Test: Den Airpods Pro hat die Konkurrenz nichts entgegenzusetzen
Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC im Test
Den Airpods Pro hat die Konkurrenz nichts entgegenzusetzen

Die Airpods Pro haben neue Maßstäbe bei Bluetooth-Hörstöpseln gesetzt. Sennheiser und Huawei ziehen mit True Wireless In-Ears mit ANC nach, ohne eine Antwort auf die besonderen Vorzüge des Apple-Produkts zu haben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Bluetooth-Hörstöpsel Google will Klangprobleme beseitigen, Microsoft nicht
  2. Bluetooth-Hörstöpsel Aldi bringt Airpods-Konkurrenz für 25 Euro
  3. Bluetooth-Hörstöpsel Oppos Airpods-Alternative kostet 80 Euro

Kumpan im Test: Aussehen von gestern, Technik von morgen
Kumpan im Test
Aussehen von gestern, Technik von morgen

Mit der Marke Kumpan Electric wollen drei Brüder aus Remagen den Markt für elektrische Roller erobern. Sie setzen auf den Look der deutschen Wirtschaftswunderjahre, wir haben ein Modell getestet.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Venturi Wattman Rekordversuch mit elektrischem Motorrad mit Trockeneis
  2. Mobility Swapfiets testet Elektroroller im Abo
  3. Elektromobilität Volabo baut Niedrigspannungsmotor in Serie

    •  /