Abo
  • Services:

O2 gewinnt Neukunden durch Billigmarken

Tchibo schwächelt - Billig-Marken Fonic und Alice Mobile stark

Der Mobilfunkbetreiber O2 Germany hat im ersten Quartal 2008 rund 536.000 Neukunden gewonnen. Damit hat die deutsche Landestochter der spanischen Telefónica mehr als 13 Millionen Kunden. "Zum Kundenwachstum tragen insbesondere auch unsere Partner Alice Mobile, Fonic und Tchibo bei. Über diese Kanäle konnten wir im ersten Quartal knapp 240.000 Kunden gewinnen", erklärte O2-Finanzvorstand André Krause.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Umsatz stieg erstmals seit einem Jahr wieder leicht und erreichte 855 Millionen Euro, ein Plus von 1,5 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal. Der operative Gewinn vor Abschreibungen und Amortisationen, (OIBDA - Operating Income Before Depreciation and Amortization) sei um 0,9 Prozent gestiegen und liege nun bei 163 Millionen Euro. Der Service-Umsatz im Mobilfunk ist mit minus 0,9 Prozent leicht rückläufig, erklärte Krause. Die Billig-Marke Fonic, die man gemeinsam mit dem Lebensmittel-Discounter Lidl und der Drogeriekette DM vermarktet, erreicht nun 320.000 Kunden, ein Zuwachs von 121.000 im ersten Quartal. Tchibo hat im gleichen Zeitraum nur um 12.000 Kunden zugelegt und verzeichnet nun 1,2 Millionen. Auch Alice Mobile, das der Partner Hansenet über das Netz von O2 anbietet, steigerte seine Kundenzahl im ersten Quartal um 104.000 Kunden auf nun 419.000.

Stellenmarkt
  1. iXus GmbH, Berlin
  2. Porsche AG, Zuffenhausen

Im Schnitt telefonierten O2 Kunden im ersten Quartal 147 Minuten pro Monat mit ihrem Handy. Durch den intensiven Preiskampf am Markt ist der monatliche ARPU (durchschnittlicher Erlös pro Kunde) gegenüber dem Vorjahr um 13 Prozent auf 18 Euro gesunken. Der Umsatz bei mobilen Internet-Datendiensten hat dagegen im Vergleich zum Vorjahr um 37,4 Prozent zugelegt. Dem trage O2 Rechnung, indem das Unternehmen das eigene Netz ausbaue und HSDPA flächendeckend einführe. Einen entsprechenden Vertrag hat O2 im letzten Monat mit Huawei unterzeichnet.

Der Mutterkonzern, die spanische Telefónica, legte ebenfalls heute Quartalszahlen vor. Von Januar bis März ist der Nettogewinn von 1,26 Milliarden Euro auf 1,54 Milliarden Euro gestiegen. Damit lag man im Rahmen der Erwartungen der Analysten. Am stärksten zeigte sich Lateinamerika: 23 Prozent neue Mobilfunknutzer gewann man dort im Berichtzeitraum hinzu. Für das Gesamtjahr bekräftigte Telefónica die Gewinn- und Umsatzziele. Der Umsatz soll demnach um 6 bis 8 Prozent steigen und das OIBDA um 7,5 bis 11 Prozent. Übernahmen sind hier nicht eingeschlossen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 38,90€ + Versand (Bestpreis!)
  2. (u. a. Sharkoon Skiller SGK4 für 19,99€ + Versand und Sharkoon SilentStorm Icewind Black 750 W...

Hallenser 30. Jul 2008

hey, Sauerstoff ist lebenswichtig ! ;-))

vorhernachdenker 16. Mai 2008

lol Was bringt es Dir/Euch o2 schlecht zu machen? Da wedelt doch der Schwanz mit dem...

XCK 15. Mai 2008

Nein ich hab eine Private Altersvorsorge seitdem ich 17 bin! Wer es gesagt hat weiß ich...

XCK 15. Mai 2008

Denn warst du noch nie in einem richtigen o2 Shop? Bei dug_, debitel, mobilcom/freenet...


Folgen Sie uns
       


Probefahrt mit dem Audi E-Tron - Bericht

Golem.de hat den neuen Audi E-Tron auf einem Ausflug in die Wüste von Abu Dhabi getestet.

Probefahrt mit dem Audi E-Tron - Bericht Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    •  /