Abo
  • IT-Karriere:

Thunderbird 3 Alpha 1 ist fertig

Neue Thunderbird-Version basiert auf Gecko 1.9

Die Entwickler von Thunderbird 3 haben eine erste Alpha-Version des E-Mail-Clients veröffentlicht, die auf der Rendering-Engine Gecko 1.9 basiert. Die Vorabversionen von Thunderbird 3 haben den Projektnamen Shredder erhalten, um Nutzer darauf aufmerksam zu machen, dass es sich hierbei keinesfalls um eine fertige Software handelt.

Artikel veröffentlicht am ,

Thunderbird 3 'Shredder'
Thunderbird 3 'Shredder'
Die sichtbaren Änderungen an Thunderbird 3 Alpha 1 halten sich in Grenzen. Im Wesentlichen sieht auch Thunderbird 3 wie sein Vorgänger aus. Die meisten sichtbaren Änderungen gibt es nur für Mac-Anwender, denn Thunderbird 3 soll nun als native Cocoa-Anwendung agieren und auf das Adressbuch von MacOS X zugreifen können. Letztere Funktion ist allerdings standardmäßig noch deaktiviert und muss erst manuell eingeschaltet werden.

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. Stadtreinigung Hamburg Anstalt des öffentlichen Rechts, Hamburg

Thunderbird 3 'Shredder'
Thunderbird 3 'Shredder'
Wie auch Firefox 3 setzt Thunderbird auf Mozillas Rendering Engine Gecko in der Version 1.9, so dass die JavaScript-Engine zügiger arbeitet und allgemein Verbesserungen bei der Darstellung von HTML-E-Mails zu erwarten sind. Außerdem soll die Suche in den Nachrichtentexten akkurater arbeiten - allgemein wurden für Thunderbird 3 bessere Suchfunktionen versprochen. Ferner wurde der Manager zur Verwaltung von Erweiterungen verbessert und es gibt einen Absturz-Reporter namens Breakpad, der Programmfehler sammelt und sie an die Entwickler meldet.

Thunderbird 3 'Shredder'
Thunderbird 3 'Shredder'
Thunderbird 3 soll eine überarbeitete Bedienoberfläche erhalten, wovon in der Alpha 1 aber noch nichts zu sehen ist. Auch die geplante vereinfachte Konfiguration ist noch nicht in der Software enthalten. Darüber hinaus ist vorgesehen, basierend auf der Kalenderapplikation Lightning Kalenderfunktionen in Thunderbird zu integrieren. Diese Neuerung wird aber wohl erst in den Beta-Versionen zu finden sein, die im dritten Quartal 2008 erscheinen.

Thunderbird 3 Alpha 1 alias Shredder steht ab sofort für Windows, Linux und MacOS X als Download bereit. Die Vorabversion kann noch etliche Fehler enthalten und sollte daher nur zu Testzwecken, nicht aber im Produktiveinsatz verwendet werden. Im Anschluss an die Alpha 1 ist eine zweite Alpha-Version geplant. Wann die nächste Vorabversion erscheint, ist nicht bekannt. Im zweiten Quartal 2008 sind erste Beta-Ausführungen vorgesehen. Im vierten Quartal 2008 wollen die Entwickler den fertigen Thunderbird 3 veröffentlichen. Falls dies nicht gelingt, sollen zumindest die Release Candidates noch in diesem Jahr erscheinen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 294€
  2. 80,90€ + Versand
  3. 72,99€ (Release am 19. September)

Tafkas 16. Mai 2008

Das geht doch schon in der 2.x

mwildam 15. Mai 2008

Ich verwende aber zB daheim lediglich Webmail und keinen Thunderbird. Meinen Kalender...

mwildam 15. Mai 2008

Das ist mir noch gar nicht so aufgefallen, aber ich bin auch kein Outlook-User (verwende...

Rainer Tsuphal 14. Mai 2008

Das war die Glühwürmchen- und Glühweinlobby.

Rainer Tsuphal 14. Mai 2008

Vielleicht wäre "Outlook Shredder" die glücklichere Wahl gewesen.


Folgen Sie uns
       


Zenbook Pro Duo - Hands on

Braucht man das? Gut aussehen tut das Zenbook Pro Duo jedenfalls.

Zenbook Pro Duo - Hands on Video aufrufen
Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

    •  /