Abo
  • Services:
Anzeige

US-Milliardär könnte für Wirbel bei Yahoo sorgen

Carl Icahn beteiligt sich mit 3,5 Prozent an Yahoo

Der US-Milliardär Carl Icahn hat rund 50 Millionen Yahoo-Aktien gekauft und will sich angeblich um Einfluss in Yahoos Board of Directors bemühen. Dieses Gremium hatte die Übernahme von Yahoo durch Microsoft verhindert, indem es einen aus Sicht von Microsoft zu hohen Preis forderte.

Sollten die Übernahmegespräche zwischen Microsoft und Yahoo wieder aufgenommen werden, könnte sich der Einstieg bei Yahoo für Icahn schnell bezahlt machen, denn dann dürften die Yahoo Aktien wieder deutlich steigen. Icahn hält rund 3,5 Prozent an Yahoo, die derzeit rund 1,3 Milliarden US-Dollar wert sind.

Anzeige

Noch sei aber nicht klar, ob Icahn plane, einzelne Mitglieder für Yahoos Board of Directors zu nominieren oder gleich eine komplette Besetzung zur Abstimmung stelle, schreibt unter anderem das Wall Street Journal. Am 15. Mai 2008 läuft die Frist für Nominierungen aus, die Wahl erfolgt bei Yahoos Hauptversammlung am 3. Juni 2008.


eye home zur Startseite
Yannick 14. Mai 2008

Ehrlich gesagt glaube ich, dass Yahoo in spätestens 7-8 Jahren nicht mehr existiert...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. abas Software AG, Karlsruhe
  2. ESWE Versorgungs AG, Wiesbaden
  3. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  4. Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. (Blu-rays, 4K UHDs, Box-Sets und Steelbooks im Angebot)
  3. 29,97€

Folgen Sie uns
       


  1. KWin

    KDE beendet Funktionsentwicklung für X11

  2. Sprachassistenten

    Alexa ist Feministin

  3. Elektromobilität

    Elektroautos werden langsam beliebter in Deutschland

  4. Crypto-Bibliothek

    OpenSSL bekommt Patch-Dienstag und wird transparenter

  5. Spectre und Meltdown

    Kleine Helferlein überprüfen den Rechner

  6. Anfrage

    Senat sieht sich für WLAN im U-Bahn-Tunnel nicht zuständig

  7. Gaming

    Über 3 Millionen deutsche Spieler treiben regelmäßig E-Sport

  8. Raumfahrt

    Weltraummüll-Räumkommando mit Laserkanonen

  9. Smartphone

    Nokia 2 kommt für 120 Euro nach Deutschland

  10. Remote Desktop

    Teamviewer kommt für IoT-Geräte wie den Raspberry Pi



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
Indiegames-Rundschau
Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  1. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres
  2. Indiegames-Rundschau Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor

BeA: Soldan will Anwälten das Internet ausdrucken
BeA
Soldan will Anwälten das Internet ausdrucken
  1. BeA Bundesrechtsanwaltskammer stellt Zahlungen an Atos ein
  2. Chipkarten-Hersteller Thales übernimmt Gemalto
  3. Atos Gemalto bekommt 4,3-Milliarden-Euro-Angebot

Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. NetzDG Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

  1. Re: Meine Frau darf Widerworte haben

    Nikolai | 17:10

  2. Re: SJW müssen mal wieder den Spaß aus allem...

    Nikolai | 17:08

  3. Re: Warum verschweigt er das wahre Problem...

    bombinho | 17:07

  4. Re: Wer nutzt den noch AdBlock

    EynLinuxMarc | 17:07

  5. Re: Aussagekraft von InSpectre fragwürdig

    Bouncy | 17:06


  1. 15:30

  2. 15:02

  3. 14:24

  4. 13:28

  5. 13:21

  6. 13:01

  7. 12:34

  8. 12:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel