10tacle tauscht Vorstand aus

Joachim Magin löst Gründer Michele Pes ab

Gewinnwarnungen, Entlassungen und eine abgesagte Firmenübernahme - der deutsche Entwickler 10tacle steckt in Schwierigkeiten. Jetzt muss der bisherige Vorstand Michele Pes auf Druck des Aufsichtsrats den Hut nehmen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der neue Vorstand der 10tacle Studios AG heißt Joachim Magin. Er verfügt über Managementerfahrung in verschiedenen Führungspositionen, unter anderem war er als Geschäftsführer der ProSieben Digital Media GmbH tätig und hat bei Tiscali Deutschland den Bereich Media verantwortet.

Stellenmarkt
  1. IT Project Manager - IT Demand Manager international (m/w/x)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim
  2. IT Security Analyst (m/w/d)
    ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
Detailsuche

Michele Pes hat 10tacle im Jahr 2003 mitgegründet und das Unternehmen an die Börse gebracht. Nach Anfangserfolgen kam das Studio allerdings in Schwierigkeiten. Grund waren vor allem erhebliche Releaseverschiebungen von wichtigen Titeln wie Elveon und Totems. Zuletzt wurde sogar die geplante Übernahme des Berliner Publishers und Entwicklers The Games Company durch 10tacle abgesagt. Pes will den weiteren Umbau von 10tacle aktiv unterstützen und der Gesellschaft für eine Übergangsphase beratend zur Seite stehen.

Joachim Magin hat sich für den neuen Job viel vorgenommen: "Ich hoffe, die Aktionäre, Geschäftspartner und natürlich auch die Mitarbeiter gestatten mir eine Phase der Einarbeitung und Analyse bevor ich zu inhaltlichen Themen und Zielen konkret Stellung nehme. In jedem Falle werde ich mich in enger Abstimmung mit dem Aufsichtsrat darum bemühen, künftig verbindlich und transparent mit allen Interessengruppen zu kommunizieren." Nach Bekanntgabe des Vorstandswechsels zogen die 10tacle-Papiere an der Börse kräftig an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Mozilla
Firefox verliert 20 Prozent Nutzer in zweieinhalb Jahren

Die offiziellen Nutzer-Statistiken des Firefox-Browsers sehen für Mozilla nicht gut aus. Immerhin wird der Browser intensiver genutzt.

Mozilla: Firefox verliert 20 Prozent Nutzer in zweieinhalb Jahren
Artikel
  1. Google, Mozilla, Telegram: Youtube schaltet testweise für 7 Euro die Werbung ab
    Google, Mozilla, Telegram
    Youtube schaltet testweise für 7 Euro die Werbung ab

    Sonst noch was? Was am 2. August 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. Dice: Mietserver für Battlefield 2042 möglicherweise später
    Dice
    Mietserver für Battlefield 2042 möglicherweise später

    Zum Start von Battlefield 2042 wird es keine RSP-Mietserver geben. Dennoch sollen Spieler eigene private Partien eröffnen können.

  3. Astronomie: Flüssiges Wasser auf dem Mars war wieder ein Irrtum
    Astronomie
    Flüssiges Wasser auf dem Mars war wieder ein Irrtum

    Unter der südlichen Polkappe des Mars sollte es flüssiges Wasser geben. Spekulationen über Seen mit Leben waren aber voreilig.

insider 02. Jul 2008

der pees hat nur geld aus dem unternehemn gezogen! unternehmen mit 2 leutchen gekauft...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • Samsung Odyssey G5 (34 Zoll, 165 Hz) 399€ • 15% auf Xiaomi-Technik • McAfee Total Protection ab 15,99€ • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Final Fantasy VII HD Remake PS4 25,64€ [Werbung]
    •  /