Abo
  • Services:

Onvista wird zum Online-Broker

Französischer Eigner Boursorama setzt auf Markenbekanntheit

Nach dem Kauf der Mehrheit an dem Finanzportal Onvista im vergangenen Jahr will der französische Online-Broker Boursorama die Marke nun auch für das deutsche Bankengeschäft nutzen. Der Online-Broker Fimatex, der Boursorama gehört, wird nach einem Bericht des Handelsblatts ab Mittwoch (14. Mai 2008) unter dem Namen Onvista Bank firmieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Onvista und Fimatex sollen miteinander verbunden werden. In Frankreich betreibt Boursorama die Vernetzung von Finanzportal und Online-Bank bereits seit mehreren Jahren. Fimatex soll unter dem neuen Namen Onvista Bank in Deutschland zuerst auf aktive Trader und Privatanleger setzen, sagte der deutsche Niederlassungsleiter Ralf Freiherr von Ziegesar der Zeitung. "Selbstverständlich erwarten wir im Rahmen der Neupositionierung eine höhere Markenbekanntheit und auch einen Zuwachs an Kunden- vor allem aus Kreisen von Anlegern, denen der bisherige Name Fimatex nicht geläufig war."

Boursorama hält inzwischen über 82 Prozent an Onvista und gehört selbst der französischen Geschäftsbank Société Générale.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 704,99€ inkl. Versand (Vergleichspreis 748,88€)
  2. 49,99€/59,99€
  3. für 849€ (Einzelpreis der Grafikkarte im Vergleich teurer als das Bundle)
  4. 93,85€ (Bestpreis!)

Anlegerin 06. Mai 2009

Seit Onlinebroker wie flatex mit ihren Angeboten (http://www.das-anlegerportal.de/flatex...

Moe Blackup 14. Mai 2008

Hmm... bei dem Namen muss ich an eine schöne Fassade mit viel Bunt und Glitzer denken...


Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

    •  /