Abo
  • Services:

IP Bitstrom: 19,05 Euro für reinen DSL-Anschluss

Bundesnetzagentur legt Entgelte für neues Vorleistungsprodukt fest

Für einen reinen DSL-Anschluss auf Basis des "IP Bitstrom Zugangs" darf die Telekom ihren Konkurrenten zwischen 19,05 und 20,05 Euro berechnen. Das entschied die Bundesnetzagentur.

Artikel veröffentlicht am ,

Beim Vorleistungsprodukt "IP Bitstrom Zugang" überlässt die Telekom ihrem Wettbewerber DSL-Anschlüsse und transportiert den darüber geführten Datenstrom über ihr Konzentratornetz zum zugehörigen Breitband-Point-of-Presence, wo sie ihn an den Wettbewerber übergibt. So können Konkurrenten der Telekom über deren Infrastruktur breitbandige Internetzugänge anbieten.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. niiio finance group AG, Lüneburg, Dresden, Frankfurt am Main, Görlitz

Für die besonders wichtige Stand-alone-Variante, bei der ein Endkunde neben dem DSL Anschluss keinen gesonderten Telefonanschluss mehr benötigt, wurde ein Grundpreis in Höhe von 19,05 Euro genehmigt. Allerdings gilt dieser Preis nur bei einer vom Endkunden genutzt Bandbreite von 50 KBit/s im Durchschnitt. Die Telekom geht hier von einer Steigerung aus. Sollte sie damit recht behalten steigt dieser Wert auf durchschnittlich 75 KBbit/s, darf die Telekom 20,05 Euro pro Monat berechnen.

Sofern ein Endkunde neben dem DSL-Anschluss einen herkömmlichen Telefonanschluss behalten will, müssen Wettbewerber künftig 8,55 Euro für den IP Bitstrom an die Telekom zahlen. In solchen Fällen wird dann aber zusätzlich der volle Endkundenpreis für den Telefonanschluss fällig. Für die Einrichtung des IP Bitstrom Zugangs wurde ein Einmalentgelt in Höhe von 45,09 Euro für die Stand-alone-Variante bzw. 56,47 Euro für die Variante mit Beibehaltung des Telefonanschlusses festgelegt.

Die Entgeltgenehmigung ist bis zum 30. Juni 2009 befristet.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 399€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. ab 119,98€ (Release 04.10.)

kikimi 08. Jun 2009

Ich vermute, dass der OP Steam gemeint hat, sich beim Tippen aber einen Finger gebrochen...

uu 14. Mai 2008

Mal richtig lesen, da steht "im Durchschnitt" und nicht, dass der Anschluss nur 50-75...

darki 14. Mai 2008

weil es nix zu entbündeln ist. congstar ist doch nur die aldi-version der teledoof^^


Folgen Sie uns
       


Tolino Shine 3 - Hands on

Der Shine 3 ist der neue E-Book-Reader der Tolino-Allianz. Das neue Modell bietet einen kapazitiven Touchscreen und erhält die Möglichkeit, die Farbtemperatur des Displaylichts zu verändern. Der Shine 3 ist für 120 Euro verfügbar.

Tolino Shine 3 - Hands on Video aufrufen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

    •  /