Abo
  • Services:

Windows 7 wird schlanker und verbraucht weniger Strom

Automatische Datensynchronisation zwischen zwei Computern

Auf dem Windows Digital Lifestyle Consortium im japanischen Tokio hat Microsoft-Chairman Bill Gates einige weitere Details zu Windows 7 enthüllt, dem Nachfolger von Windows Vista. Der Softwarekonzern hat sich zum Ziel gesetzt, den Stromverbrauch und den Speicherbedarf des kommenden Betriebssystems zu verringern.

Artikel veröffentlicht am ,

Windows 7 alias Windows Vienna soll allgemein eine höhere Effizienz an den Tag legen, so dass Aufgaben vom Anwender zügiger erledigt werden können. Nähere Details dazu verriet Bill Gates aber nicht. Die Zielvorgaben von Microsoft für den Windows-Vista-Nachfolger sind außerdem ein geringerer Strom- und Speicherverbrauch.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Ferner soll die Anbindung an Mobiltelefone verbessert und die Spieletauglichkeit weiter ausgebaut werden. Als einziges konkretes Beispiel skizzierte der Microsoft-Chairman neue Dateisynchronisationsfunktionen, mit denen sich zwei Computer automatisch abgleichen, so dass auf beiden Geräten die gleichen Dateien vorhanden sind.

Microsoft entwickelt derzeit Windows 7, hat aber bislang kaum Details darüber verraten, welche Neuerungen der Windows-Vista-Nachfolger bringen wird. Voraussichtlich im Jahr 2010 soll die neue Windows-Version erscheinen. Diese wird aus Kompatibilitätsgründen nicht nur in einer 64-, sondern zusätzlich auch in einer 32-Bit-Variante erscheinen. Windows 7 soll modular aufgebaut sein, damit Kunden die Systemkonfiguration nach ihren Wünschen zusammenstellen können.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,99€
  2. (-71%) 12,99€
  3. 34,99€ (erscheint am 15.02.)
  4. 38,99€

Älän Karr 16. Mai 2008

Notepad - Jetzt auch mit Unterstützung für UNIX-Zeilenumbrüche? Wieviel Jahrzehnte...

x 15. Mai 2008

Wobei die meisten dieser Systeme wohl nicht mehr Windows 7 sehen werden...

Suomynona 15. Mai 2008

Also so schlecht sieht die Zukunft fuer Linux nun wirklich nich aus... Spass beiseite...

shaun! 14. Mai 2008

das ist genau das gleiche, wie wenn ich meinem Chef sage : "Demnächst (in einem Jahr...

Rumpelstielzchen 14. Mai 2008

Na und? Immer mehr Hersteller gehen dazu über, einen Laptop ohne Betriebssystem oder mit...


Folgen Sie uns
       


Alexa-App für Windows 10 ausprobiert

Wir stellen Alexa über die neue Windows-10-App einige Fragen und natürlich erzählt sie auch wie immer einen Witz.

Alexa-App für Windows 10 ausprobiert Video aufrufen
Command & Conquer (1995): Trash und Trendsetter
Command & Conquer (1995)
Trash und Trendsetter

Golem retro_ Grünes Gold, Kane und - jedenfalls in Deutschland - Cyborgs statt Soldaten stehen im Mittelpunkt aller Nostalgie für Command & Conquer.
Von Oliver Nickel

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek


    Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
    Requiem zur Cebit
    Es war einmal die beste Messe

    Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
    Von Nico Ernst

    1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

      •  /