Abo
  • Services:

Microsoft wendet sich an Blender-Entwickler

Welche Dateiformate sind für Blender-Nutzer interessant?

Microsoft hat sich an den Vorsitzenden der Blender Foundation, Ton Roosendaal, gewandt, um herauszufinden, welche Dateiformate für Blender-Anwender interessant sind. Man bewege sich zu offenen Formaten hin und bräuchte daher Informationen, heißt es in der Microsoft-Anfrage.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Roosendaal veröffentlichte einen Ausschnitt aus der Anfrage auf der Blender-Mailingliste, da er nach eigenen Angaben Microsofts Frage nicht beantworten könne. Ein Microsoft-Mitarbeiter fragte Roosendaal, welche geschlossenen Dateiformate für Windows-Nutzer der Software wichtig seien und sich so derzeit noch nicht oder nicht optimal nutzen ließen. Ein unter Windows gut unterstütztes Blender sei letztlich auch gut für Microsoft.

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin GmbH (KBB), Berlin

Bei Microsoft bewege man sich immer mehr in die Richtung offener Dateiformate, schreibt der Microsoft-Mitarbeiter weiter und nennt dabei das von der ISO standardisierte OOXML-Dokumentenformat als Beispiel. Dass dieses Beispiel keine Begeisterung bei den Blender-Entwicklern auslöste, war abzusehen - schließlich gab es während des Standardisierungsprozesses einige Berichte über Unregelmäßigkeiten.

Entsprechend schreibt der Blender-Entwickler Domino Marama, er wisse nicht, warum man irgendeinem proprietären Microsoft-Dateiformat Aufmerksamkeit schenken solle. Jedes Format, das nicht in einer GPL- oder LGPL-lizenzierten Implementierung für verschiedene Systeme vorliege, sei für Blender-Nutzer nicht geeignet.

Zu Microsofts genauen Plänen enthält der von Roosendaal veröffentlichte Abschnitt keine Informationen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  2. 103,90€
  3. 215,71€
  4. 119,90€

raccoon 15. Mai 2008

F*** mann es geht um DateiFormate. wenn es eine plugin für die inkompaktiblen 3dprogs...

raccoon 15. Mai 2008

"Jedes Format, das nicht in einer GPL- oder LGPL-lizenzierten Implementierung für...

Ihrgendwehr 14. Mai 2008

Ach, ich denke dann doch dass es ein Unterschied ist ein Plugin für Blender und ein...

sire 14. Mai 2008

alles passt irgendwie ... nur m$ und oS passt so gut wie die faust aufs auge

Ihrgendwehr 13. Mai 2008

Hm, ganz schön pöse + evil wenn man will, dass OpenSource Software gut auf dem eigenen...


Folgen Sie uns
       


Huawei Matebook 14 - Hands on (MWC 2019)

Das Matebook 14 ist eines von zwei neuen Notebooks, das Huawei auf dem MWC 2019 vorgestellt hat. Golem.de hat sich das Gerät genauer angeschaut.

Huawei Matebook 14 - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Sailfish X im Test: Die Android-Alternative mit ein bisschen Android
Sailfish X im Test
Die Android-Alternative mit ein bisschen Android

Seit kurzem ist Sailfish OS mit Android-Unterstützung für weitere Xperia-Smartphones von Sony verfügbar. Fünf Jahre nach unserem letzten Test wird es Zeit, dass wir uns das alternative Mobile-Betriebssystem wieder einmal anschauen und testen, wie es auf einem ursprünglichen Android-Gerät läuft.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android, Debian, Sailfish OS Gemini PDA bekommt Dreifach-Boot-Option

Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
Google
Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

GDC 2019 Google streamt nicht nur so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.
Von Peter Steinlechner


    Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
    Gesetzesinitiative des Bundesrates
    Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

    Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
    Von Moritz Tremmel

    1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
    2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
    3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

      •  /