Abo
  • Services:

Dell will angeblich XPS-Rechner wegen Alienware streichen

Zugekaufte Marke für Gaming-Rechner soll gestärkt werden

Einem Bericht des Wall Street Journals zufolge will Dell in der kommenden Woche vier Systeme seiner Gaming-Linie "XPS" aus dem Angebot streichen. Damit plane Dell nach Verlusten von Marktanteilen die hauseigene Marke Alienware zu stärken.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie die US-Wirtschaftszeitung berichtet, will Dell damit wieder zu HP aufschließen, die Dell im Jahr 2007 als weltweit größter PC-Hersteller überholt hatten. Nachdem Dell im Jahr 2006 Alienware übernommen hatte, folgte HP mit dem Kauf des Gaming-Herstellers VoodooPC.

Stellenmarkt
  1. SP_Data GmbH & Co. KG, Herford
  2. Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin

Das Wall Street Journal nennt für den Strategiewechsel von Dell, die bisher unter eigener Marke die Linie XPS unter anderem mit jährlich neuen Modellen vorangetrieben hatten, keine Quellen. Vielmehr zitiert das Blatt Marktforscher wie Ted Pollak von Jon Peddie Research, laut derer sich die Ära des Gaming-PCs für rund 2.000,- US-Dollar dem Ende zuneigen soll.

Durch diesen Trend soll auch Alienware ins Hintertreffen geraten sein, seit Dell das Unternehmen übernahm. Indem Dell sein Engagement für die XPS-Rechner nun etwas zurückfährt, soll Alienware wieder gestärkt werden. Dell Deutschland wollte die Meldung des Wall Street Journals auf Anfrage von Golem.de nicht kommentieren.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Logitech G910 + G402 für 99€ und ASUS Dual Radeon RX 580 OC + SanDisk SSD Plus 240 GB...
  2. (aktuell u. a. Corsair CX750 für 64,90€ + Versand)
  3. 9,99€ (mtl., monatlich kündbar)
  4. 229,99€

Fun 13. Mai 2008

Klar, Business is Business und Gaming is Gaming, aber am Ende sind da trotzdem in beiden...

HCS 13. Mai 2008

na da hör ich doch den Hatter raus...genau die selbe scheiss satzstellung..Mensch lass...

Kinch 13. Mai 2008

Jap, mit einer schönen Linux-Installation ein wahrer Traum - solange sie nicht wegen...

Max Kueng 13. Mai 2008

Wickelst du am besten ein schoenes Tuch drum rum :)


Folgen Sie uns
       


Sailfish OS auf dem Sony Xperia XA2 Plus ausprobiert

Sailfish OS gibt es als Sailfish X auch für einige Xperia-Smartphones von Sony. Wir haben uns die aktuelle Beta-Version auf dem Xperia XA2 Plus angeschaut.

Sailfish OS auf dem Sony Xperia XA2 Plus ausprobiert Video aufrufen
Echo Wall Clock im Test: Ach du liebe Zeit, Amazon!
Echo Wall Clock im Test
Ach du liebe Zeit, Amazon!

Die Echo Wall Clock hat fast keine Funktionen und die funktionieren auch noch schlecht: Amazons Wanduhr ist schon vielen US-Nutzern auf den Zeiger gegangen - im Test auch uns.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazon Echo Link und Echo Link Amp kommen mit Beschränkungen
  2. Echo Wall Clock Amazon verkauft die Alexa-Wanduhr wieder
  3. Echo Wall Clock Amazon stoppt Verkauf der Alexa-Wanduhr wegen Technikfehler

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

    •  /