Abo
  • Services:

Office 2008 für Mac: Service Pack 1 ist fertig

Zahlreiche Fehlerkorrekturen an Office 2008 für Mac

Microsoft hat das Service Pack 1 für "Office 2008 für Mac" veröffentlicht, das zahlreiche Programmfehler in der Office-Software beseitigen soll. Damit soll das Office-Paket stabiler sein und bei der Geschwindigkeit zulegen. Ferner enthält das Service Pack bislang einzeln erschienene Updates und Sicherheitspatches.

Artikel veröffentlicht am ,

In der Textverarbeitung Word wurden die Druckfunktionen verbessert und die Anzeige sowie Formatierung von Textdokumenten soll allgemein überarbeitet worden sein. Die Tabellenkalkulation Excel bringt eine bessere Kompatibilität mit anderen Excel-Dokumenten, um einen reibungslosen Datenaustausch zu gewährleisten. Dabei wurde die Erkennung der Formate von Excel 2003 sowie 2007 optimiert. Außerdem wurde an die Excel-Druckfunktionen Hand angelegt.

Stellenmarkt
  1. Heitmann IT GmbH, Hamburg
  2. Marabu GmbH & Co. KG, Tamm bei Ludwigsburg

Auch bei der Präsentationssoftware PowerPoint mussten die Druckfunktionen von Fehlern befreit werden, so dass die Software nun nicht mehr abstürzen und der Ausdruck von umfangreichen Dokumenten nicht mehr so lange dauern sollte. Außerdem werden die PowerPoint-Daten vom Mac nun auch auf aktuellen Windows-Mobile-Geräten angezeigt. Weitere Verbesserungen gab es bei der AppleScript-Anbindung.

Die PIM- und E-Mail-Software Entourage bietet allgemein eine bessere Zusammenarbeit mit Exchange Servern von Microsoft und der Kalender bringt kleinere Verbesserungen bei der Darstellung. Zudem sollen sich Bilder innerhalb von Entourage auch mit Drittapplikationen ansehen und versenden lassen.

Darüber hinaus hat Microsoft angekündigt, dass die kommende Hauptversion von Office für die Mac-Welt wieder VBA-Unterstützung bieten wird. Wann der Nachfolger von Office 2008 für Mac erscheint, ist aber noch vollkommen unklar.

Das Service Pack 1 für "Office 2008 für Mac" steht ab sofort unter anderem in deutscher Sprache als Download bereit.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)

BrüstelTatscherln 16. Mai 2008

Irgendwie lassen sich scheinbar viele Windows-User 4 mal melken. 1x drücken sie was für...

DünnerJürgen 16. Mai 2008

jetzt hast du dir selbst ins knie geschossen. wenn man keine ahnung hat ...

JanMac 14. Mai 2008

-> unbedingt mal OpenOffice 3.0 beta ausprobieren!

JanMac 14. Mai 2008

Seit einigen Tagen nutze ich das neue OOO 3.0 beta. Das neue OpenOffice ist an MS-Office...

DünnerJürgen 14. Mai 2008

Bevor Cocoa Cocoa hieß, gab es portable Versionen der NeXTStep-Libs. Die letzte für...


Folgen Sie uns
       


Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 1)

Michael zeigt alle Jahreszeiten und Spielmodi in Forza Horizon 4.

Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 1) Video aufrufen
Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


    Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
    Mate 20 Pro im Hands on
    Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

    Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
    2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
    3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

      •  /