Abo
  • Services:

Office 2008 für Mac: Service Pack 1 ist fertig

Zahlreiche Fehlerkorrekturen an Office 2008 für Mac

Microsoft hat das Service Pack 1 für "Office 2008 für Mac" veröffentlicht, das zahlreiche Programmfehler in der Office-Software beseitigen soll. Damit soll das Office-Paket stabiler sein und bei der Geschwindigkeit zulegen. Ferner enthält das Service Pack bislang einzeln erschienene Updates und Sicherheitspatches.

Artikel veröffentlicht am ,

In der Textverarbeitung Word wurden die Druckfunktionen verbessert und die Anzeige sowie Formatierung von Textdokumenten soll allgemein überarbeitet worden sein. Die Tabellenkalkulation Excel bringt eine bessere Kompatibilität mit anderen Excel-Dokumenten, um einen reibungslosen Datenaustausch zu gewährleisten. Dabei wurde die Erkennung der Formate von Excel 2003 sowie 2007 optimiert. Außerdem wurde an die Excel-Druckfunktionen Hand angelegt.

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Robert Bosch GmbH, Dresden

Auch bei der Präsentationssoftware PowerPoint mussten die Druckfunktionen von Fehlern befreit werden, so dass die Software nun nicht mehr abstürzen und der Ausdruck von umfangreichen Dokumenten nicht mehr so lange dauern sollte. Außerdem werden die PowerPoint-Daten vom Mac nun auch auf aktuellen Windows-Mobile-Geräten angezeigt. Weitere Verbesserungen gab es bei der AppleScript-Anbindung.

Die PIM- und E-Mail-Software Entourage bietet allgemein eine bessere Zusammenarbeit mit Exchange Servern von Microsoft und der Kalender bringt kleinere Verbesserungen bei der Darstellung. Zudem sollen sich Bilder innerhalb von Entourage auch mit Drittapplikationen ansehen und versenden lassen.

Darüber hinaus hat Microsoft angekündigt, dass die kommende Hauptversion von Office für die Mac-Welt wieder VBA-Unterstützung bieten wird. Wann der Nachfolger von Office 2008 für Mac erscheint, ist aber noch vollkommen unklar.

Das Service Pack 1 für "Office 2008 für Mac" steht ab sofort unter anderem in deutscher Sprache als Download bereit.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€

BrüstelTatscherln 16. Mai 2008

Irgendwie lassen sich scheinbar viele Windows-User 4 mal melken. 1x drücken sie was für...

DünnerJürgen 16. Mai 2008

jetzt hast du dir selbst ins knie geschossen. wenn man keine ahnung hat ...

JanMac 14. Mai 2008

-> unbedingt mal OpenOffice 3.0 beta ausprobieren!

JanMac 14. Mai 2008

Seit einigen Tagen nutze ich das neue OOO 3.0 beta. Das neue OpenOffice ist an MS-Office...

DünnerJürgen 14. Mai 2008

Bevor Cocoa Cocoa hieß, gab es portable Versionen der NeXTStep-Libs. Die letzte für...


Folgen Sie uns
       


Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt

Wir spielen Ark Survival Evolved auf einem Google Pixel 2.

Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /