Abo
  • Services:

AMD strukturiert Management um und holt Cell-Entwickler

Randy Allen leitet "Computing Solutions Group"

Der angeschlagene Chip-Hersteller AMD hat seine Führungsriege umgestellt. In den vergangenen Monaten hatten zahlreiche Manager das Unternehmen verlassen, am Ende ging der CTO. Nun wird der bisherige Server-Chef Randy Allen die Chip-Entwicklung leiten und dabei unter anderem von einem der Entwickler des Cell-Prozessors unterstützt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

In der Chip-Branche war mit Verwunderung aufgenommen worden, dass AMD den Posten des "Chief Technology Officer" nach dem Weggang von Phil Hester Mitte April 2008 nicht unmittelbar neu besetzt hatte. Nun ist klar warum: Einen neuen CTO gibt es nicht, dafür aber eine Neuformierung der bisherigen Abteilung "Computing Solutions Group". Sie wird von Randy Allen geleitet und soll sich um alle Prozessor-Entwicklungen kümmern. Allen arbeitet seit 24 Jahren für AMD, zuletzt war er für die Server-Abteilung des Unternehmens zuständig. Erst in der vergangenen Woche stellte er die neue Opteron-Roadmap vor.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Eisenach
  2. geobra Brandstätter Stiftung & Co. KG, Zirndorf bei Nürnberg

Ebenfalls neu ist die Abteilung "Central Engineering", in der AMD sämtliche Entwicklungsarbeiten bündeln will. Sie wird von zwei Ingenieuren geführt, einer davon ist Jeff VerHeul, der erst 2005 als Chip-Designer von IBM zu AMD kam. Er war bisher als Abteilungsleiter für alle Designs bei AMD zuständig. Ihm wird mit Chekib Akrout ein recht prominenter Neuzugang zur Seite gestellt.

Akrout kommt von Freescale zu AMD, zuvor war er 25 Jahre für IBM tätig. Dort leitete er die Abteilung für "Entertainment and Embedded Processor Development" und damit auch die Entwicklung des Cell-Prozessors sowie des Prozessors für die Xbox 360. Grundlage für diese CPUs ist der PowerPC, den IBM zusammen mit Apple und Motorola erfand. Auch daran war Chekib Akrout von Anfang an beteiligt.

Die beiden neuen Abteilungen sind direkt AMDs COO Dirk Meyer unterstellt. Von Meyer stammt das K7-Design des ersten Athlon-Prozessors. Die Position des designierten AMD-CEOs innerhalb von AMD wird damit deutlich gestärkt. Doch nicht nur Verstärkung geht mit der Umstrukturierung des Managements einher. Mario Rivas, bisher Leiter der Computing Solutions Group, und Michel Cadieux, als Abteilungsleiter unter anderem für Personalfragen für die übernommenen ATI-Mitarbeiter zuständig, verlassen das Unternehmen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 299€
  2. 499€ + Versand
  3. (-80%) 3,99€
  4. 55,00€ (Bestpreis!)

dummkucker 13. Mai 2008

http://en.wikipedia.org/wiki/Torrenza So wie das Zeug für GPUs?

CPU-Klaus 13. Mai 2008

omg. Nur weil "alter" Mann aus der Cell Entwicklung dazu kommt, heißt es noch lange...

CPUKlaus 13. Mai 2008

Du täuscht dich nicht. AMD hat auch schon Wandelanleihen ausgegeben, Kredit aufgenommen...

AMD 13. Mai 2008

ich denke, dass der x86/64 compatible AMD-Cell Intel unangespitzt in den boden rammt!!


Folgen Sie uns
       


HP Z2 Mini Workstation - Test

Die Z2 Mini Workstation G3 kann uns im Test überzeugen - und das nicht als sehr schnelle Maschine, sondern als gut durchdachtes Gesamtkonzept.

HP Z2 Mini Workstation - Test Video aufrufen
Mobilfunk: Was 5G im Bereich Security bringt
Mobilfunk
Was 5G im Bereich Security bringt

In 5G-Netzwerken werden Sim-Karten für einige Anwendungsbereiche optional, das Roaming wird für Netzbetreiber nachvollziehbarer und sicherer. Außerdem verschwinden die alten Signalisierungsprotokolle. Golem.de hat mit einem Experten über Sicherheitsmaßnahmen im kommenden 5G-Netzwerk gesprochen.
Von Hauke Gierow

  1. Mobilfunk Nokia erwartet ersten 5G-Start noch dieses Jahr in den USA
  2. IMSI Privacy 5G macht IMSI-Catcher wertlos
  3. DAB+ Radiosender hoffen auf 5G als Übertragungsweg

Blue Byte: Auf dem Weg in schöner generierte Welten
Blue Byte
Auf dem Weg in schöner generierte Welten

Quo Vadis Gemeinsam mit der Universität Köln arbeitet Ubisoft Blue Byte an neuen Technologien für prozedural generierte Welten. Producer Marc Braun hat einige der neuen Ansätze vorgestellt.

  1. Influencer Fortnite schlägt Minecraft
  2. Politik in Games Zwischen Völkerfreundschaft und Präsidentenprügel
  3. Förderung Spielebranche will 50 Millionen Euro vom Steuerzahler

Grenzenloser Datenzugriff: Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet
Grenzenloser Datenzugriff
Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet

Neue Gesetze in den USA und der EU könnten den Weg für einen ungehinderten und schnellen weltweiten Datenzugriff von Ermittlungsbehörden ebnen. Datenschützer und IT-Wirtschaft sehen die Pläne jedoch sehr kritisch.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Kontoeröffnung Kleinganoven, überforderte Hotlines und ein einfaches Konto
  2. Elektronische Beweise EU-Kommission fordert weltweiten Zugriff auf Daten
  3. Panera Bread Café-Kette exponiert Millionen Kundendaten im Netz

    •  /