Abo
  • Services:

Test: Fedora 9 mit Ext4 und neuer Paketverwaltung

Codec-Installer
Codec-Installer
Mit ersten Identitätsverwaltungsfunktionen wurde Red Hats Projekt Free IPA 1.0 aufgenommen. In späteren Versionen sollen auch Policy- und Audit-Funktionen enthalten sein. Die jetzige Software kann jedoch schon einmal mit Maschinen, Nutzern, virtuellen Maschinen und Gruppen umgehen. Management-Tools, die die Libvirt verwenden, können zudem Nutzer nicht mehr nur gegen eine Passwortdatenbank, sondern auch gegen PAM oder einen Kerberos-Domain-Controller authentifizieren. Entwickler können in Fedora 9 auf GCC 4.3 und Perl 5.10 zurückgreifen.

Stellenmarkt
  1. AKDB, Regensburg
  2. abilex GmbH, Stuttgart

Darüber hinaus enthält Fedora 9 die üblichen Programmupdates, etwa auf Apache 2.2.8, PostgreSQL 8.3.1, MySQL 5.0.51a und OpenSSH 5.0p1. Die offene Java-Implementierung IcedTea wurde durch Suns OpenJDK ersetzt.

Fazit:
Fedora 9 ist wie die Vorgängerversion Fedora 8 ein solides Update geworden. Es stehen keine revolutionären Neuerungen im Vordergrund, vielmehr hat die Vielzahl der Änderungen dem Anwender einiges zu bieten. Im Unterschied zu Fedora 8 hat die neue Version dann aber einen Hang zu "Bleeding Edge". Das zeigt sich vor allem an der Möglichkeit, Ext4 bereits als Dateisystem zu verwenden, aber auch an dem integrierten KDE 4 und dem neuen X-Server.

Gnome-Online-Desktop
Gnome-Online-Desktop
Besonders die einfache Möglichkeit, die Größe bestehender Partitionen zu ändern und Festplatten zu verschlüsseln, dürfte Fedora auch für neue Nutzer und Notebook-Anwender interessant machen. Wer hingegen Xen verwendet, sollte prüfen, ob in Fedora 9 noch alles so funktioniert, wie in Fedora 8. Ein Update kann sich aber durchaus lohnen, denn die aufgeführten Änderungen bieten einiges an Potenzial. Fedora-Fans werden sich die Frage, ob sie aktualisieren, ohnehin nicht stellen.

Und wer lieber noch warten möchte, kann dies ebenfalls tun. Fedora 8 wird noch bis einen Monat nach Erscheinen von Fedora 10 unterstützt - und das ist im Oktober 2008. Ein übereiltes Update ist also nicht nötig.

Fedora 9 steht ab sofort in verschiedenen Varianten für x86, x86-64 und PPC zum Download bereit.

 Test: Fedora 9 mit Ext4 und neuer Paketverwaltung
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5


Anzeige
Top-Angebote
  1. 86,99€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Mass Effect: Andromeda PS4/XBO für 15€ und Mission Impossible 1-5 Box für 14,99€)
  3. 29€ (Bestpreis!) - Tuning-Tipp für ältere PCs
  4. 99,90€ (Bestpreis!)

NoOne 30. Jun 2008

Stand Ende Junig 2008: Bei Ubuntu Hardy (8.04) ist es nicht möglich, einen Server mit...

Der Kaiser 19. Mai 2008

Ist mir im nachhinein auch eingefallen.. ^^

Reiser 15. Mai 2008

Ext4 stinkt ab. Lieber MörderFS. Gruß Hans Reiser

Ihrgendwehr 15. Mai 2008

Ja klar, ne? Zuerst von Einstellungen von KDE faseln und das als "Linux" bezeichnen und...

Wunderling 15. Mai 2008

Fedora's Ziel ist nunmal "Bleeding-Edge" und dazu gehoeren KDE4.0, FF3b5, usw. KDE4...


Folgen Sie uns
       


Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme)

Sony hatte während der Übertragung der Pressekonferenz der E3 2018 massive technische Probleme. Abseits davon waren die gezeigten Spiele aber sehr gut. Trotzdem empfehlen wir, den Abschnitt nach The Last of Us bis zu Ghost of Tsushima zu überspringen. (Minute 40-50)

Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme) Video aufrufen
Urheberrrecht: Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
Urheberrrecht
Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

Trotz aller Proteste: Der Rechtsausschuss des Europaparlaments votiert für ein Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Nun könnte das Plenum sich noch dagegenstellen.

  1. Leistungsschutzrecht Nur Einschränkungen oder auch Chancen?
  2. Vor Abstimmung 100 EU-Abgeordnete lehnen Leistungsschutzrecht ab
  3. Urheberrecht EU-Staaten für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

    •  /