Abo
  • Services:

Plug-in für Apples iPhoto ergänzt fehlende Funktionen

"Essentials 2 for iPhoto" mit Rahmen und Farbkorrektur

Apple legt jedem Mac das Softwarepaket iLife'08 bei, darunter mit iPhoto auch eine einfache Bildverwaltungs- und Bearbeitungssoftware, die unter anderem eine einfache Retusche erlaubt. Mit dem Plug-in "Essentials 2 Imaging Software for iPhoto" bietet onOne Software nun einige Funktionen an, die Apples Programm um neue, bislang fehlende Funktionen ergänzen. Es bedient sich munter aus der Produktpalette des Herstellers, ist jedoch deutlich preiswerter als die Einzelprogramme zu haben.

Artikel veröffentlicht am ,

iPhoto bietet neben Bildbeschnitt, Schärfung- und Rauschkorrektur sowie den üblichen Helligkeits-, Sättigungsreglern einige Farbkorrekturmöglichkeiten. Darüber hinaus soll die Autokorrektur Kontrast, Helligkeit und eventuelle Farbstiche selbstständig ändern, greift jedoch häufig ins Leere und präsentiert eher Unansehliches.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Bremen, Magdeburg
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Hier setzt "Essentials 2 for iPhoto" an und bietet einen sechsstufigen Prozess, um Farb- und Helligkeitsfehler zu entfernen. Dem Anwender werden dabei mehrere Versionen seines Bildes angezeigt, aus denen er manuell das bestaussehende wählt. Iterativ soll so ein besseres Ergebnis erzeugt werden, als bei der reinen Automatik-Methode.

Außerdem bietet das Plug-in eine nachträgliche Schärfentieferegelung, wie sie auch in der Profisoftware "Focal Point" aus gleichem Hause enthalten ist. Nur ist die iPhoto-Lösung deutlich günstiger und beinhaltet zudem noch eine digitale Rahmungswerkstatt, die die Bilder verschönern soll.

Die Auflösungserhöhung, die "Essentials 2 for iPhoto" bietet, stammt aus "Genuine Fractals" und sorgt dafür, dass keine hässlichen Kästcheneffekte durch vergrößerte Pixel entstehen und auch Bildausschnitte noch möglichst groß gedruckt werden können. Nach Angaben des Herstellers sind Vergrößerungen um 400 Prozent ohne Probleme möglich.

Die Essentials 2 for iPhoto von onOne Software sind ab sofort als Download direkt von der Herstellerwebsite erhältlich und kosten rund 60,- US-Dollar.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate vorbestellen
  2. 119,90€
  3. ab 399€

iphoto-erzieher 13. Mai 2008

Hatte das gleiche Problem, nachdem ich das macbook neu hatte und meine Daten kopiert...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad T480s - Test

Wir halten das Thinkpad T480s für eines der besten Business-Notebooks am Markt: Der 14-Zöller ist kompakt und recht leicht und weist dennoch viele Anschlüsse auf, zudem sind Speicher, SSD, Wi-Fi und Modem aufrüstbar.

Lenovo Thinkpad T480s - Test Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
    Oldtimer-Rakete
    Ein Satellit noch - dann ist Schluss

    Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
    2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
    3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
    Lenovo Thinkpad T480s im Test
    Das trotzdem beste Business-Notebook

    Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
    2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
    3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

      •  /