Abo
  • Services:

Plug-in für Apples iPhoto ergänzt fehlende Funktionen

"Essentials 2 for iPhoto" mit Rahmen und Farbkorrektur

Apple legt jedem Mac das Softwarepaket iLife'08 bei, darunter mit iPhoto auch eine einfache Bildverwaltungs- und Bearbeitungssoftware, die unter anderem eine einfache Retusche erlaubt. Mit dem Plug-in "Essentials 2 Imaging Software for iPhoto" bietet onOne Software nun einige Funktionen an, die Apples Programm um neue, bislang fehlende Funktionen ergänzen. Es bedient sich munter aus der Produktpalette des Herstellers, ist jedoch deutlich preiswerter als die Einzelprogramme zu haben.

Artikel veröffentlicht am ,

iPhoto bietet neben Bildbeschnitt, Schärfung- und Rauschkorrektur sowie den üblichen Helligkeits-, Sättigungsreglern einige Farbkorrekturmöglichkeiten. Darüber hinaus soll die Autokorrektur Kontrast, Helligkeit und eventuelle Farbstiche selbstständig ändern, greift jedoch häufig ins Leere und präsentiert eher Unansehliches.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Hier setzt "Essentials 2 for iPhoto" an und bietet einen sechsstufigen Prozess, um Farb- und Helligkeitsfehler zu entfernen. Dem Anwender werden dabei mehrere Versionen seines Bildes angezeigt, aus denen er manuell das bestaussehende wählt. Iterativ soll so ein besseres Ergebnis erzeugt werden, als bei der reinen Automatik-Methode.

Außerdem bietet das Plug-in eine nachträgliche Schärfentieferegelung, wie sie auch in der Profisoftware "Focal Point" aus gleichem Hause enthalten ist. Nur ist die iPhoto-Lösung deutlich günstiger und beinhaltet zudem noch eine digitale Rahmungswerkstatt, die die Bilder verschönern soll.

Die Auflösungserhöhung, die "Essentials 2 for iPhoto" bietet, stammt aus "Genuine Fractals" und sorgt dafür, dass keine hässlichen Kästcheneffekte durch vergrößerte Pixel entstehen und auch Bildausschnitte noch möglichst groß gedruckt werden können. Nach Angaben des Herstellers sind Vergrößerungen um 400 Prozent ohne Probleme möglich.

Die Essentials 2 for iPhoto von onOne Software sind ab sofort als Download direkt von der Herstellerwebsite erhältlich und kosten rund 60,- US-Dollar.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 119,90€

iphoto-erzieher 13. Mai 2008

Hatte das gleiche Problem, nachdem ich das macbook neu hatte und meine Daten kopiert...


Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption 2 auf der Xbox One X - Golem.de live

Wir zeigen auf zahlreich geäußerten Wunsch Red Dead Redemption 2 im Livestream auf der Xbox One X. In der Aufzeichung kommen die Details des zum Teil in 4K hereingezoomten Bildausschnittes gut zur Geltung.

Red Dead Redemption 2 auf der Xbox One X - Golem.de live Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

    •  /