Abo
  • Services:

EA rudert beim Kopierschutz von Spore und Mass Effect zurück

Keine wiederholte Online-Prüfung mindestens alle zehn Tage

Electronic Arts rudert beim Kopierschutz für die PC-Versionen von Mass Effect und Spore zurück. War es ursprünglich geplant, einen SecuROM-Kopierschutz einzusetzen, der eine regelmäßige Onlineüberprüfung erfordert, sollen nun doch keine regelmäßigen Online-Prüfungen notwendig sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Die PC-Version von Mass Effect soll sich auch ohne DVD im Laufwerk spielen lassen. Um dennoch unerlaubte Kopien zu verhindern, setzen BioWare und EA auf eine neue Version des Kopierschutz-Systems SecuROM, die vor dem ersten Spielen eine Online-Authentifizierung voraussetzt.

Stellenmarkt
  1. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Fürth
  2. Simovative GmbH, München

Zunächst war vorgesehen, dass darüber hinaus mindestens alle 10 Tage eine erneute Online-Überprüfung stattfindet. Andernfalls sei kein Spielen mehr möglich, verkündete Derek French, Technical Producer bei BioWare im Mass-Effect-Forum.

Nach einiger Kritik rudern Spielehersteller und Publisher nun aber zurück: In einer FAQ im Mass-Effect-Forum heißt es, eine wiederholte Online-Überprüfung sei nur dann notwendig, wenn zusätzliche Spiele-Inhalte heruntergeladen werden. Von den regelmäßigen Prüfungen ist keine Rede mehr. Vor dem ersten Spielen muss jedoch weiterhin der CD-Key online geprüft werden.

Auch bei Spore will EA auf regelmäßige Online-Prüfungen verzichten. In einer unter anderem auf der Spiele-Website Kotaku veröffentlichten E-Mail teilt ein Spore-Entwickler mit, dass nur vor dem ersten Spielen und bei der Nutzung von Online-Funktionen eine Überprüfung stattfindet.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  2. 94,90€ + Versand mit Gutschein QVO20

AndyR 10. Sep 2008

Ich seh das aehnlich! Ich haette mir das Spiel auf jedenfall gekauft, da ich mich sehr...

AndyR 10. Sep 2008

Wenn ich lange auf ein gutes Spiel warte, kauf ich es mir auch! Da leg ich auch gern 60...

paranoia_joe 04. Sep 2008

Na im Internet und bei den ganzen Lieben Werbefirmen die einen dann mit Spam und...

MOO2_fan 04. Sep 2008

Ja super, ich habs gekauft und am Ende spiel ich es dann doch über einen "activation...

Bibabuzzelmann 13. Mai 2008

Hier hab ich etwas entdeckt, womit ihr euer beflecktes Gewissen freikaufen könnt, ohne...


Folgen Sie uns
       


Speedport Pro - Test

Der Speedport Pro ist gerade im WLAN verglichen mit dem älteren Speedport Hybrid eine Verbesserung. Allerdings zeigt sich in unserem Test auch, dass die maximale Datenrate nicht steigt. Eher das Gegenteil ist der Fall.

Speedport Pro - Test Video aufrufen
Pie: Google und die verschollenen Android-Zahlen
Pie
Google und die verschollenen Android-Zahlen

Bis Oktober 2018 hat Google jeden Monat Zahlen zur Verbreitung der verschiedenen Android-Versionen veröffentlicht. Daran ließ sich unter anderem ablesen, wie schnell sich eine neue Version am Markt durchsetzt. Seit gut einem halben Jahr schweigt Google aber - was ist da los?
Von Tobias Költzsch

  1. Google Neue Android-Q-Beta bringt App-Blasen
  2. Security Patch Google beseitigt im April Qualcomm-Sicherheitslücken
  3. Android 10 Google veröffentlicht erste Betaversion von Android Q

Linux: Wer sind die Debian-Bewerber?
Linux
Wer sind die Debian-Bewerber?

Nach schleppendem Beginn stellen sich vier Kandidaten als Debian Project Leader zur Wahl. Zwei von ihnen kommen aus dem deutschsprachigen Raum und stellen Golem.de ihre Ziele vor.
Von Fabian A. Scherschel

  1. Betriebssystem Debian-Entwickler tritt wegen veralteter Werkzeuge zurück
  2. Linux Debian-Update verhindert Start auf ARM-Geräten
  3. Apt Bug in Debian-Paketmanager feuert Debatte über HTTPS an

Audiogesteuerte Aktuatoren: Razers Vibrationen kommen aus Berlin
Audiogesteuerte Aktuatoren
Razers Vibrationen kommen aus Berlin

Hinter Razers vibrierenden Kopfhörern, Mäusen und Stühlen steckt eine Firma aus Berlin: Lofelt produziert die Aktuatoren, die durch Audiosignale zur Vibration gebracht werden. Die Technik dahinter lässt sich auch auf andere Bereiche anwenden, wie wir uns anschauen konnten.
Von Tobias Költzsch

  1. Onlineshop Razer schließt belohnungsbasierten Game Store
  2. Raptor 27 Razer stellt seinen ersten Gaming-Monitor vor
  3. Turret Razer stellt offizielle Tastatur und Maus für Xbox One vor

    •  /