Abo
  • Services:

iPhone geht nach Indien, Australien und auf die Philippinen

Internationaler Deal mit SingTel erreicht fast 100 Millionen Mobilfunkkunden

Vier weitere Telekommunikationsunternehmen haben Verträge mit Apple geschlossen, um das iPhone im Laufe des Jahres auf ihren jeweiligen Landesmärkten anzubieten. Singapore Telecommunications (SingTel) bringt das Mobiltelefone nach Singapur, Bharti Airtel nach Indien, Globe Telecom auf die Philippinen und Optus nach Australien.

Artikel veröffentlicht am ,

Hauptakteur ist dabei SingTel. Der multinationale Konzern besitzt Optus, hält 30,5 Prozent an Bharti und 44,5 Prozent an Globe. Zum Jahresende 2007 hatte SingTel ca. 2,3 Millionen Mobilfunkkunden in Singapur und ungefähr 7 Millionen in Australien. Bharti erreicht gegenwärtig 64 Millionen Nutzer, während Globe zum Quartalsende am 31. März (2008) 21,3 Millionen bediente. Zusammen kommen die Vier auf circa 94,6 Millionen Mobilfunkkunden.

In der letzten Woche hatte Apple Verträge geschlossen, in denen man erstmals auf die exklusive Vermarktung des Mobiltelefons durch jeweils einen nationalen Betreiber verzichtete. So haben sowohl Vodafone und die Telecom Italia in Italien entsprechende Vereinbarungen erzielt. Der britische Mobilfunknetzbetreiber Vodafone wird das iPhone im Laufe des Jahres in die zehn Ländern Ägypten, Australien, Griechenland, Indien, Italien, Neuseeland, Portugal, Südafrika, in der Tschechischen Republik und in der Türkei bringen. Auch StarHub, gemessen am Umsatz die Nummer 2 in Singapur, will bis Jahresende das iPhone anbieten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. 8,49€
  3. (-76%) 11,99€
  4. 59,99€

oni 13. Mai 2008

Nur, damit nicht Äpfel mit Birnen verglichen werden. Marke: "Der iMac ist zu teuer, ich...

frozen 13. Mai 2008

geht noch viel einfacher: http://www.forbes.com/lists/2008/10/billionaires08_The-Worlds...

iPhonero 13. Mai 2008

Nächstes Wochenende, wenn ich meine Eltern in Barcelona besuche.

David S. 13. Mai 2008

Schwul ist so cool. Ich habs ausprobiert und kanns jedem nur empfehlen.

:-) 12. Mai 2008

Verschenke doch ein paar Dutzen Säcke Reis nach Birma...


Folgen Sie uns
       


Golem.de lässt Alexa schlecht lachen und rappen

Alexa kann komisch lachen und schlecht rappen - wie man im Video hört.

Golem.de lässt Alexa schlecht lachen und rappen Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

Virgin Galactic: Spaceship Two fliegt wieder - trotz tödlicher Unfälle
Virgin Galactic
Spaceship Two fliegt wieder - trotz tödlicher Unfälle

Die Entwicklung des Raketenflugzeugs für Touristenflüge in den Weltraum hat schon vier Menschenleben gekostet. Vergangenen Donnerstag hat Virgin Galactic die Tests mit Raketentriebwerk wieder aufgenommen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


      •  /