Erster Release-Candidate von Wine 1.0 erschienen

Wine bringt Windows-Software auf Linux und Unix

Wie geplant veröffentlichte das Wine-Projekt am Freitag einen ersten Release-Candidate von Wine 1.0. Die Software bildet das Windows-API unter Linux und Unix ab, so dass sich Windows-Applikationen auch unter diesen Betriebssystemen nutzen lassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit Wine können zahlreiche Windows-Applikationen unter Linux auf x86-Systemen genutzt werden, wobei die Release-Kriterien für Wine 1.0 nur vorschreiben, dass die vier Programme Photoshop CS2, Microsoft Powerpoint Viewer 97 und 2003, Word Viewer 97 und 2003 sowie Excel Viewer 97 und 2003 funktionieren müssen.

Stellenmarkt
  1. CAD/GIS-Spezialist (m/w/d)
    TenneT TSO GmbH, Lehrte, Bayreuth
  2. Spezialistinnen und Spezialisten (w/m/d) im IT-Risikomanagement im Bereich IT-Aufsicht und Cybersicherheit
    Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Bonn
Detailsuche

Das bedeutet allerdings nicht, dass mit Wine nur diese vier Windows-Applikationen unter Linux laufen, aber lediglich diese vier werden ausführlich getestet, da dies einen enormen Aufwand darstellt. Die Applikationsdatenbank des Wine-Projekts zählt 1.227 Windows-Applikationen, die sich damit unter Linux nutzen lassen.

Derzeit sind die Wine-Entwickler mit der Suche und Beseitigung von Fehlern in ihrer Software beschäftigt. Am 6. Juni 2008 könnte dann Wine 1.0 erscheinen. Die Veröffentlichung kann sich aber durchaus auf den 4. Juli 2008 verschieben. Anfang Juni 2008 feiert das Wine-Projekt seinen 15. Geburtstag, ein festes Erscheinungs-Datum gibt es nicht.

Der Release-Candidate von Wine 1.0 steht unter winehq.org zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halbleiterfertigung
Aus 10 nm wird "Intel 7"

Intel orientiert sich vorerst an TSMC, will aber dank RibbonFets und PowerVias ab 2025 führend bei der Halbleiterfertigung sein.
Ein Bericht von Marc Sauter

Halbleiterfertigung: Aus 10 nm wird Intel 7
Artikel
  1. Elektroauto: Tesla überrascht mit großem Gewinnsprung
    Elektroauto
    Tesla überrascht mit großem Gewinnsprung

    Tesla hat im 2. Quartal 2021 sowohl die Umsatz- als auch die Gewinnerwartungen deutlich übertrumpfen können.

  2. Form Energy: Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen
    Form Energy
    Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen

    Mit Geld von Bill Gates und Jeff Bezos sollen große, billige Akkus Strom für mehrere Tage speichern. Kann die Technik liefern, was sie verspricht?
    Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  3. Brickit ausprobiert: Lego scannen einfach gemacht?
    Brickit ausprobiert
    Lego scannen einfach gemacht?

    Mit Kamera und Bilderkennung kann Brickit Lego digital einscannen. Das ist es aber nicht, was die App so praktisch macht.
    Ein Hands-on von Oliver Nickel

Grenzdebiel 13. Mai 2008

Da hat Microsoft ja ganze Arbeit geleistet... Sie haben es geschafft das du z.b. denkst...

NullPointer 13. Mai 2008

Grundsätzlich muss ich Dir Recht geben. Aber: Java war die Revolution. Microsoft...

Dark Sun 12. Mai 2008

Also wäre auch dein Fazit, dass man zum Arbeiten kein Wine braucht? Ganz abgehsehen...

ö 11. Mai 2008

Magst auch mitflammen? Bitte hinten anstellen, ä war vor dir.

serious 11. Mai 2008

und es wird nie jede win-anwendung drauf laufen, weil die ja mit den bugs rechnen und...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Bosch Professional Amazon-Exklusives günstiger • Samsung G7 27" QLED Curved WQHD 240Hz 459€ • Kingston Fury 32GB Kit 3200MHz 149,90€ • 3 für 2 & Sony-TV-Aktion bei MM • New World vorbestellbar ab 39,99€ • Alternate (u. a. Deepcool RGB LED-Streifen 10,99€) • Apple Days [Werbung]
    •  /