Zweites Update-Rollup für Exchange Server 2007 mit SP1

Update-Paket verspricht Fehlerkorrekturen und mehr Stabilität

Für den Exchange Server 2007 mit installiertem Service Pack 1 steht ein zweites Update-Rollup als Download bereit. Ein erstes Patch-Paket war bereits Ende Februar 2008 erschienen. Das Update Rollup 2 soll zahlreiche Fehler beseitigen, damit die Software insgesamt zuverlässiger und stabiler zu Werke geht.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Update verhindert, dass ein Empfänger ungewünschte Textpassagen am Anfang einer E-Mail sieht, wenn die Nachricht über einen Exchange Server 2007 versendet wurde. PST-Dateien werden nun wieder korrekt via cmdlet in die Exchange-Server-Postfächer importiert. Unter Umständen konnte es bislang mehrere Minuten dauern, bis ein öffentliches Verzeichnis auf einen Exchange Server 2007 gemountet wurde.

Stellenmarkt
  1. IT-Mitarbeiter (all Genders) für den Bereich Technical Support/1st Level Support
    Watson Farley & Williams LLP, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, München
  2. Mitarbeiter Datenschutz / Compliance - Schwerpunkt IT (w/m/d)
    dmTECH GmbH, Karlsruhe
Detailsuche

Probleme beim Zugriff auf die Postfächer eines Exchange Server 2007 mit einem mobilen Gerät sollen nun ebenso der Vergangenheit angehören wie Schwierigkeiten bei der Synchronisation. Ferner soll die Migration eines Postfachs von einem Exchange Server 2003 auf einen Exchange Server 2007 die Exchange Management Shell nicht mehr zum Stillstand bringen.

Nutzer von Exchange Server 2007 erhielten keine Statusbenachrichtigungen von Exchanger-Server-2003-Postfächern, wenn die Exchange-Server-Struktur aus mehr als 100 administrativen Gruppen bestand. Diese Unzulänglichkeit soll nun abgestellt sein. Zudem wurden einige Fehler im Zusammenspiel mit den Protokollierungsfunktionen korrigiert und verschiedene ungewollte Fehlermeldungen erscheinen nicht mehr. Weitere Fehlerkorrekturen sollen allgemein die Stabilität und Zuverlässigkeit vom Exchange Server 2007 verbessern.

Das Update-Rollup 2 für den Exchange Server 2007 mit installiertem Service Pack 1 steht ab sofort unter anderem in deutscher Sprache als Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
DSGVO
Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe

Die Strafe gegen Amazon ist die wohl größte jemals von einer europäischen Datenschutzbehörde verhängte Summe. Die Kläger freuen sich.

DSGVO: Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe
Artikel
  1. Gesetz tritt in Kraft: Die Uploadfilter sind da
    Gesetz tritt in Kraft
    Die Uploadfilter sind da

    Ab sofort haften große Plattformen für die Uploads ihrer Nutzer. Zu mehr Lizenzvereinbarungen hat das bei der Gema noch nicht geführt.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

  3. Luftsicherheit: Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint
    Luftsicherheit
    Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint

    Ein Jugendlicher hat ein Foto einer Waffe per Apples Airdrop an mehrere Flugpassagiere gesendet. Das Flugzeug wurde daraufhin evakuiert.

Cyber Tom 11. Mai 2008

garstiger, stinkender Troll... Den will ich sehen, der alle Microsoft Server abschaltet...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Viewsonic XG270QG (WQHD, 165 Hz) 549,99€ • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Razer) • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Gigabyte X570 AORUS Master 278,98€ + 30€ Cashback • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • MMOGA (u. a. Fallout 4 GOTY 9,99€) [Werbung]
    •  /