Abo
  • Services:

Zweites Update-Rollup für Exchange Server 2007 mit SP1

Update-Paket verspricht Fehlerkorrekturen und mehr Stabilität

Für den Exchange Server 2007 mit installiertem Service Pack 1 steht ein zweites Update-Rollup als Download bereit. Ein erstes Patch-Paket war bereits Ende Februar 2008 erschienen. Das Update Rollup 2 soll zahlreiche Fehler beseitigen, damit die Software insgesamt zuverlässiger und stabiler zu Werke geht.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Update verhindert, dass ein Empfänger ungewünschte Textpassagen am Anfang einer E-Mail sieht, wenn die Nachricht über einen Exchange Server 2007 versendet wurde. PST-Dateien werden nun wieder korrekt via cmdlet in die Exchange-Server-Postfächer importiert. Unter Umständen konnte es bislang mehrere Minuten dauern, bis ein öffentliches Verzeichnis auf einen Exchange Server 2007 gemountet wurde.

Stellenmarkt
  1. LEONI AG, Zürich (Schweiz)
  2. Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD, Darmstadt

Probleme beim Zugriff auf die Postfächer eines Exchange Server 2007 mit einem mobilen Gerät sollen nun ebenso der Vergangenheit angehören wie Schwierigkeiten bei der Synchronisation. Ferner soll die Migration eines Postfachs von einem Exchange Server 2003 auf einen Exchange Server 2007 die Exchange Management Shell nicht mehr zum Stillstand bringen.

Nutzer von Exchange Server 2007 erhielten keine Statusbenachrichtigungen von Exchanger-Server-2003-Postfächern, wenn die Exchange-Server-Struktur aus mehr als 100 administrativen Gruppen bestand. Diese Unzulänglichkeit soll nun abgestellt sein. Zudem wurden einige Fehler im Zusammenspiel mit den Protokollierungsfunktionen korrigiert und verschiedene ungewollte Fehlermeldungen erscheinen nicht mehr. Weitere Fehlerkorrekturen sollen allgemein die Stabilität und Zuverlässigkeit vom Exchange Server 2007 verbessern.

Das Update-Rollup 2 für den Exchange Server 2007 mit installiertem Service Pack 1 steht ab sofort unter anderem in deutscher Sprache als Download bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€ + Versand
  2. 164,90€ + Versand

Cyber Tom 11. Mai 2008

garstiger, stinkender Troll... Den will ich sehen, der alle Microsoft Server abschaltet...


Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt @Astro_Alex musiziert mit Kraftwerk
  2. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  3. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

    •  /