Abo
  • Services:

Freies Dokumentenmanagement OpenKM 2.0 veröffentlicht

Software in vier Editionen erhältlich

Die Dokumentenverwaltung OpenKM ist in der Version 2.0 erschienen. Die Websoftware kann nun eine Vorschau auf Multimedia-Dateien geben und mit Zip-Dateien umgehen. Neben der kostenlosen Community-Edition gibt es auch kommerzielle Fassungen der Software.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

OpenKM
OpenKM
OpenKM wurde so gestaltet, dass es sich sowohl in großen als auch kleinen Firmen zur elektronischen Dokumentenverwaltung einsetzen lassen soll. Anwender arbeiten mit der Software über ein Webfrontend mit den bekannten Web-2.0-Vorzügen wie Drag-and-Drop. Die einzige Voraussetzung auf dem Client ist ein aktueller Browser. Funktionieren soll die Weboberfläche zumindest mit Firefox, Internet Explorer, Safari und Opera.

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Einsatzorte (Home-Office)
  2. BWI GmbH, verschiedene Standorte

In der neuen Version 2.0 zeigt OpenKM nun eine Vorschau für Bilder und Videos an und ein neues Werkzeug kümmert sich darum, große Zip-Dateien zu importieren und auszupacken. Ferner lässt sich die Suche nun nach Datum sortieren, der Administrationsbereich wurde komplett neu geschrieben und die Vorlagenverwaltung zentralisiert.

OpenKM
OpenKM
OpenKM setzt auf offene Techniken wie JBoss, das Google Web Toolkit und das Java-Content-Repository Jackrabbit, womit das System zumindest auf Linux, Unix, MacOS X, Windows 2000, XP sowie 2003 laufen soll. Um die Daten zu speichern, wird ein Datenbanksystem wie MySQL, PostgreSQL oder Oracle vorausgesetzt. Über Webservices lässt sich OpenKM zudem in andere Anwendungen integrieren.

Dabei bietet OpenKM die für Dokumentenmanagement-Systeme üblichen Funktionen wie eine Versionsverwaltung inklusive Kommentaren zu den Dokumentenversionen und der Möglichkeit, frühere Fassungen wiederherzustellen. OpenKM enthält ein eigenes Rechtesystem und unterstützt SSL für verschlüsselten Zugriff. Dokumente können zudem gesperrt und wieder freigegeben werden, etwa um zu verhindern, dass zwei Anwender gleichzeitig an einer Datei arbeiten.

OpenKM
OpenKM
Hochgeladene Dokumente indexiert die Software automatisch, so dass sie in der Volltextsuche verfügbar sein. Allerdings funktioniert dies bei Office-2007-Dateien ebenso wie JPEGs und MP3s nur in der Professional Edition. Auch die Suche nach Synonymen bleibt zahlenden Anwendern vorbehalten.

Die unter der GPL veröffentlichte Community Edition steht bei Sourceforge zum Download bereit. Zusätzlich gibt es eine Enterprise Edition. Diese kann auch auf einem Server von OpenKM gehostet oder in einer Fassung für Cluster erworben werden. Die Preise richten sich dabei nach der Anwenderzahl. So kostet die normale Enterprise Edition für bis zu 25 Nutzer inklusive Support 600,- Euro jährlich; für unbegrenzt viele Anwender 2.200,- Euro jährlich. Preise für die Hosted- und Cluster-Edition werden nicht genannt. Eine Demo gibt es online.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Fallout 4 GOTY für 26,99€ und Season Pass für 14,99€, Skyrim Special Edition für 17...
  2. (u. a. Logitech G910 + G402 für 99€ und ASUS Dual Radeon RX 580 OC + SanDisk SSD Plus 240 GB...
  3. (aktuell u. a. Corsair CX750 für 64,90€ + Versand)

föhn 09. Mai 2008

-> The security issue is reported in versions prior to 2.0.

Billy 09. Mai 2008

Ist richtig.. ursprünglich (..damals ;) war es eher ein DMS System und dann hat man...


Folgen Sie uns
       


Tiemo Wölken (SPD) zu Artikel 13

Der SPD-Europaabgeordnete Tiemo Wölken hofft darauf, dass das Europaparlament am 26. März 2019 den umstrittenen Artikel 13 noch ablehnt.

Tiemo Wölken (SPD) zu Artikel 13 Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

    •  /