Die Formel 1 wechselt von Sony zu Codemasters

Formel-1-Spiele von Codemasters ab 2009 für zahlreiche Plattformen

Nach Jahren mittelmäßiger exklusiver Sony-Spiele wechselt die Formel 1 zu Codemasters, denn der britische Entwickler und Publisher hat sich die exklusiven Rechte der FIA Formel 1 zur Entwicklung von Computer- und Videospielen gesichert.

Artikel veröffentlicht am ,

Race Driver: Grid mit EGO-Engine
Race Driver: Grid mit EGO-Engine
Im Rahmen einer weltweiten Lizenzvereinbarung mit der "Formula One Administration Limited" wird Codemasters eine neue Generation von Formel-1-Spielen für verschiedene Plattformen entwickeln, einschließlich Spielen für Konsolen, Handhelds und PC. Dass Codemasters gute Rennspiele machen können, haben sie unter anderem mit DTM Race Driver und der Colin-McRae-Reihe gezeigt.

Stellenmarkt
  1. Data Scientist (m/w/d) für parametrische Versicherungen
    Hannover Rück SE, Hannover
  2. IT-Administrator (m/w/d) Bereich IT-Infrastruktur
    J. Schmalz GmbH, Glatten
Detailsuche

Race Driver: Grid mit EGO-Engine
Race Driver: Grid mit EGO-Engine
Codemasters erhält die Rechte, sämtliche Grand-Prix-Strecken, Formel-1-Teams, -Autos und -Fahrer zu nutzen. Als Basis für die geplanten Spiele soll eine Weiterentwicklung von Codemasters "EGO-Engine" genutzt werden. Die EGO Engine kommt ebenfalls beim Codemasters-Titel "Race Driver: Grid" zum Einsatz, der Ende Mai erscheinen soll.

Das erste Formel-1-Spiel von Codemasters soll bereits 2009 erscheinen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


MadMadMad 12. Mai 2008

Die Rechte lagen bisher nunmal bei Sony, und das die lieber ihre eigene Konsole pushen...

Nytro 10. Mai 2008

Naja, ich als langjähriger F1-Onlinefahrer glaube da eher an den reinsten Arcademist...

muhkuh825 09. Mai 2008

Ist kein F1-Spiel sondern allgemeines Rennspiel und ich bin auch nie einen F1-Wagen in...

Stalkingwolf 09. Mai 2008

die KI ist heute bei allen Spielen eher schlecht. Egal ob Gran Turismo, Forza 2 oder die...

eliotmc 09. Mai 2008

Codemasters, sowas gehört zu Microprose/Geoff Crammond, und an niemand anderen! regards...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe

Apple hat das Macbook Pro in neuem Gehäuse, mit neuem SoC, einem eigenen Magsafe-Ladeport und Mini-LED-Display mit Kerbe vorgestellt.

Apple: Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe
Artikel
  1. Displayreinigung: Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste
    Displayreinigung
    Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste

    Fast unbemerkt hat Apple den eigentlichen Star des Events von Mitte Oktober 2021 in seinen Onlineshop aufgenommen: ein Poliertuch.

  2. In-Ears: Apple stellt Airpods 3 vor
    In-Ears
    Apple stellt Airpods 3 vor

    Apple hat auf seinem Event die Airpods 3 vorgestellt, die den Airpods 3 Pro sehr ähnlich sehen - allerdings ohne Geräuschunterdrückung.

  3. 5 Euro: Apple bietet günstigeres Music-Abo an
    5 Euro
    Apple bietet günstigeres Music-Abo an

    Apple hat ein preiswerteres Apple-Music-Abo angekündigt, das aber nur mit dem Sprachassistenten Siri gesteuert werden kann.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Horror-Filme reduziert • MwSt-Aktion bei MM: Rabatte auf viele Produkte [Werbung]
    •  /