Abo
  • IT-Karriere:

KOffice 2.0 Alpha 7 veröffentlicht

Entwickler konzentrieren sich auf KPresenter

Die Entwickler des freien Office-Paketes KOffice 2.0 haben eine weitere Vorabversion freigegeben. Doch das KDE-Office ist immer noch in der Alpha-Phase. Während die Veröffentlichung der Unix- und Linux-Desktop-Oberfläche KDE 4.1 näher rückt, scheint es für KOffice 2.0 keinen offiziellen Veröffentlichungstermin zu geben.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Mit KOffice 2.0 Alpha 7 haben die Entwickler weitere Verbesserungen quer durch die einzelnen Teile der Bürosoftware vorgenommen. So verfügt die Datenbankanwendung Kexi über ein Werkzeug, um Berichte zu erstellen. Dabei können automatisch Diagramme und Ähnliches eingebunden werden.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München
  2. PENTASYS AG, Frankfurt am Main, München, Stuttgart

In der Bildbearbeitung Krita gibt es eine neue Plug-in-Art, mit der sich Pixelfilter einbinden lassen. So lassen sich beispielsweise Wolken und Fraktale erstellen. Über diese Schnittstelle können auch externe Entwickler entsprechende Erweiterungen für Krita schreiben. Die KOffice-Programmierer wollen sich nun verstärkt um das Präsentationsprogramm KPresenter kümmern, damit dieses gemeinsam mit den anderen 2.0-Versionen fertig wird. In der neuen Alpha sind daher unter anderem diverse Effekte für die Seitenübergänge hinzugekommen.

Darüber hinaus wurde die Unterstützung des OpenDocument-Formates (ODF) weiter verbessert. Zu diesem Zweck haben die Entwickler auch die ODF-Testsuite in KOffice integriert, was bereits dazu geführt haben soll, dass die ODF-Darstellung in der Textverarbeitung KWord weiter verbessert wurde.

Auch in den anderen Anwendungen sollen etliche Fehler korrigiert worden sein. Zu KOffice gehören noch die Tabellenkalkulation KSpread, die Projektverwaltung KPlato, das Vektorzeichenprogramm Karbon sowie mit Kivio eine Software zum Zeichnen von Flussdiagrammen.

KOffice 2.0 Alpha 7 (1.9.95.4) steht ab sofort im Quelltext zum Download bereit. Wann die Software in der finalen Version erscheinen wird, ist derzeit unklar - zuletzt war vom Ende des ersten Quartals 2008 die Rede, einen aktuellen Zeitplan scheint es derzeit aber nicht zu geben.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,99€
  3. 4,99€
  4. (-75%) 9,99€

foo 11. Mai 2008

Solche Dinge sollten in deinem Kopf bleiben. Erst das Fazit deiner Gedanken gehört, in...


Folgen Sie uns
       


Anthem - Fazit

Wir ziehen unser Fazit zu Anthem und erklären, was an Biowares Actionrollenspiel gelungen und weniger überzeugend ist.

Anthem - Fazit Video aufrufen
TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
Passwort-Richtlinien
Schlechte Passwörter vermeiden

Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
Von Hanno Böck

  1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
  2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

    •  /