Abo
  • IT-Karriere:

LG druckt TFT-Displays

Rollendruck statt Lithographie

Beim kommenden Fachkongress SID 2008 will LG ein neues Verfahren vorstellen, das die Produktion von TFT-Displays billiger und umweltfreundlicher machen soll. Mittels Rollendruck werden auf dem Substrat Transistoren und Farbfilter erzeugt, die bisher übliche Herstellungsart mittels Belichtung soll entfallen.

Artikel veröffentlicht am ,

Noch ist nicht bekannt, ob LG mit seinem "TFT Printing" genannten Verfahren wirklich ganz um die Lithographie herumkommt. Im Prinzip sind TFT-Displays nichts anderes als riesige Halbleiter, nur dient Kunststoff und nicht Silizium als Trägermaterial. Die Transistoren, welche die einzelnen Pixel darstellen, werden wie bei anderen Halbleitern durch Lithographie erzeugt. Das ist jedoch ein sehr aufwendiger Prozess, der zudem mit der Verwendung zahlreicher Chemikalien beispielsweise für Ätzvorgänge einhergeht.

Bereits seit 2005 kann LG die Farbfilter per Rollendruck herstellen, nun sollen auch die Dünnschichttransistoren (TFT) selbst so geformt werden. Wie das genau vonstatten geht, hat das Unternehmen noch nicht erklärt. Das soll ab 20. Mai 2008 in Los Angeles bei der jährlichen Tagung der "Society for Information Displays" (SID) erfolgen. LG verspricht sich von der neuen Technik nicht nur Umweltschutz, sondern auch kürzere Produktionszeiten für TFT-Displays und geringere Kosten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 127,99€ (Bestpreis!)
  2. ab 369€ + Versand

Hotohori 09. Mai 2008

Du vergisst eines: wenn die Kosten gesenkt werden können, rentiert es sich für die...

Maleur 08. Mai 2008

Patente zumeist kontraroduktiv. Da gibts in manchen Firmen Abeteilungen, die den ganzen...


Folgen Sie uns
       


Asus Zenfone 6 - Test

Das Zenfone 6 fällt durch seine Klappkamera auf, hat aber auch abseits dieses Gimmicks eine Menge zu bieten, wie unser Test zeigt.

Asus Zenfone 6 - Test Video aufrufen
In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
    Energie
    Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

    Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
    2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
    3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

      •  /