Abo
  • Services:

Windows Home Server macht Fehler beim Backup

Patch korrigiert Fehler im Umgang mit NTFS-Komprimierung

Microsoft meldet einen Fehler in der Komponente Windows Home Server Connector, die auf mit dem Windows Home Server verbundenen Computern läuft. Backup-Daten von komprimierten NTFS-Laufwerken werden dadurch nicht einwandfrei zurückgespielt. Ein Patch dafür steht bereit. Der Fehler im Windows Home Server vom Dezember 2007 bleibt allerdings weiter unkorrigiert.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Fehler im Windows Home Server Connector führt dazu, dass ein Backup möglicherweise nicht korrekt angelegt wird, wenn die NTFS-Kompression auf dem Client-System genutzt wird. Beim Zurückspielen eines Backups werden die Dateien unter Umständen zerstört. Den Fehler bemerkt der Nutzer meist erst, wenn es zu spät ist. Der Patch für den Windows Home Server Connector steht nun als Download bereit.

Stellenmarkt
  1. HB Technologies AG, Tübingen
  2. RAMPF Production Systems GmbH & Co. KG, Zimmern ob Rottweil

Beim Einsatz des Windows Home Server droht aber weiter Datenverlust. Denn bereits seit Ende Dezember 2007 ist ein schwerwiegender Programmfehler im Windows Home Server bekannt, der zu Datenverlust führen kann, indem eine Datei per Server-Freigabe bearbeitet wird. Angeblich sollen nur wenige Anwender von dem Problem betroffen sein. Grund für den Fehler können falsche Netzwerktreiber oder Router mit veralteter Firmware sein. Als weitere Fehlerursache benennt Microsoft Nutzer, die "jenseits der Vorschriften die Belastungsgrenze ihrer Home-Server testen". Was damit genau gemeint ist, bleibt unklar.

Seit März 2008 gilt der Fehler als erkannt, aber Microsoft braucht nach eigener Aussage noch viel Zeit, um den Fehler zu korrigieren. Zur Begründung heißt es, der Fehler stecke sehr tief im System, entsprechend groß sei der Aufwand zur Behebung. Somit wird ein Update, das den Fehler beseitigt, im Juni 2008 erwartet. Wird der Zeitplan eingehalten, werden die Kunden fast ein halbes Jahr auf die Fehlerbeseitigung gewartet haben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 9,99€
  2. 35,99€
  3. 47,67€ (Bestpreis!)
  4. (-73%) 7,99€

spacebox 10. Mai 2008

Deine Frage interessiert mich auch und sie würde sich von selbst beantworten, wenn die...

the next big big 09. Mai 2008

hehe, jemand der sich so leicht aus der Reserve locken lässt, den kann man einfach nicht...

zum weinen 09. Mai 2008

lol https://www.golem.de/0712/56709.html

Tantalus 09. Mai 2008

Den hatte ich längere Zeit auf meinem Firmen-PC, war witzig die Gesichter der Leute zu...

raccoon 09. Mai 2008

wohl eher nur linux


Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
IT-Jobs: Achtung! Agiler Coach gesucht?
IT-Jobs
Achtung! Agiler Coach gesucht?

Überall werden sie gesucht, um den digitalen Wandel voranzutreiben: agile Coaches. In den Jobbeschreibungen warten spannende Aufgaben, jedoch müssen Bewerber aufpassen, dass sie die richtigen Fragen stellen, wenn sie etwas bewegen möchten.
Von Marvin Engel

  1. Studitemps Einige Studierende verdienen in der IT unter Mindestlohn
  2. SAP-Berater Der coolste Job nach Tourismusmanager und Bierbrauer
  3. Digital Office Index 2018 Jeder zweite Beschäftigte sitzt am Computer

Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität iEV X ist ein Ausziehelektroauto
  2. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam
  3. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /