Abo
  • IT-Karriere:

NASA, Intel und SGI starten Supercomputer-Projekt

Wollen bis 2012 Hochleistungsrechner mit 10 Petaflops bauen

Die US-Luft- und Raumfahrtagentur NASA startet zusammen mit Intel und SGI das Supercomputer-Projekt "Pleiades", das die Performance für wissenschaftliche Berechnungen der Bundesbehörde deutlich verbessern soll. Gearbeitet wird an der NASA Advanced Supercomputing-Einrichtung (NAS) am Ames Research Center in Moffett Field (Kalifornien). Gemeinsam will man ein System für Modeling und Simulation schaffen, das bis 2009 eine Performance von 1 Petaflop/s erreicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Ein weiterer Superrechner soll bis zum Jahr 2012 das Limit von 10 Petaflop/s anpeilen. Mit Pleiades sollen sich etwa Flugkörper konstruieren lassen, die 70 Prozent mehr Energieeffizienz als heutige Maschinen bieten und dabei weitaus weniger Lärm verursachen.

Stellenmarkt
  1. Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg (KDO), Oldenburg
  2. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte

"SGI ist stolz, dabei zu sein. Diese bahnbrechenden neuen Systeme kommen von SGI, und werden von den aktuellsten Multi-Core-Prozessoren von Intel angetrieben", so SGI-Chef Robert "Bo" Ewald bei der Bekanntgabe des gemeinsamen Projekts.

Laut der Top500, der Liste der schnellsten Computersysteme der Welt, die nach den Linpack-Benchmarks ermittelt wird, erreicht die derzeitige Nummer 1, der IBM BlueGene/L des Lawrence Livermore National Laboratory (LLNL), eine Leistung von 478,2 Teraflop/s (Stand: November 2007). Beim Fachtreffen ISC08 (International Supercomputer Conference) am 17. Juni in Dresden wird die Fachwelt prüfen, ob es ein erstes Petaflop/s-System in die neue Top500 schafft. Einer der aussichtsreichsten Kandidaten ist IBMs Roadrunner am Los Alamos National Laboratory (LANL) in Los Alamos.

NASA und SGI entwickeln seit langen Jahren gemeinsam im HPC-Bereich (High Performance Computing).



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. (-85%) 8,99€
  3. (-24%) 18,99€

Hacker Harry 08. Mai 2008

kwt

TobY 08. Mai 2008

Dieser Supercomputer wird so intelligent sein, sich ohne Strom weiter zu betreiben...

Frankose 08. Mai 2008

ist man doch seit längerer Zeit von AMD gewöhnt rum zuheulen, wenn Intel mal was macht.


Folgen Sie uns
       


Probefahrt mit dem e.Go Life

Der e.Go Life ist ein elektrisch angetriebener Kleinwagen des neuen Aachener Automobilherstellers e.Go Mobile. Wir haben eine Probefahrt gemacht.

Probefahrt mit dem e.Go Life Video aufrufen
Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus
  2. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
  3. Wasserkühlung erforderlich Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

    •  /