Abo
  • Services:

Digitaler Bilderrahmen mit eingebautem Drucker

Thermosublimationsdrucker erstellt Fotos im Format 10 x 15 cm

Reflecta hat einen digitalen Bilderrahmen vorgestellt, der Fotos auch gleich ausdrucken kann. Der VisiPrint 8.0 zeigt die Bilder mit 800 x 600 Pixeln Auflösung an, gedruckt wird im Thermosublimationsverfahren.

Artikel veröffentlicht am , yg

VisiPrint von Reflecta
VisiPrint von Reflecta
Der Bilderrahmen mit 8 Zoll Bildschirmdiagonale stellt jpeg-Dateien mit bis zu 16 Megapixeln dar - entweder im Vollformat oder in einem Thumbnail-Modus, der mehrere Fotos nebeneinander anzeigt. An der Rückseite des Rahmens sitzt ein Thermosublimaitonsdrucker, der Fotos mit 300 dpi im Format 10 x 15 cm druckt. Nach 42 Sekunden soll ein Bild aus dem Schacht fallen.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart
  2. Bosch Gruppe, Leonberg

VisiPrint von Reflecta
VisiPrint von Reflecta
Der interne Speicher des Kombigerätes beläuft sich auf 128 MByte und lässt sich per SD-, MMC-, CF- oder xD-Karte oder auch mit einem MemoryStick erweitern. Via USB-Anschluss hat der Nutzer auch die Möglichkeit, Bilder direkt von einem USB-Stick anzuzeigen. Der Bilderrahmen besitzt eine Diaschau-Funktion, die verschiedene Einstellungen für die Anzeigedauer eines Fotos oder eine Auswahl an verschiedenen Effekten zulässt. Außerdem kann der Anwender das Bild auf dem Bilderrahmen drehen oder vergrößern.

Das Gerät misst laut Hersteller 26 x 23 x 11 cm und wiegt stolze 2,4 kg. Ab Anfang Juni 2008 soll der VisiFrame 8.0 von Reflecta für 300,- Euro zu haben sein. Er wird mit einer Papierkassette für 36 Ausdrucke und einer Infrarot-Fernbedienung ausgeliefert. Eine Papierkassette zum Nachfüllen soll rund 20 Euro kosten.

Im Februar 2008 hat Smartparts mit seinem Modell SP8PRT ebenfalls einen Bilderrahmen mit eingebautem Drucker vorgestellt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. 915€ + Versand

MrsColumbo 09. Mai 2008

... wie ein Wecker

nf1n1ty 08. Mai 2008

zu 2. Ich glaube das liegt daran, dass das Produkt (mMn.) falsch vermarktet wird. Wie...

birne 08. Mai 2008

da da noch keiner drauf gekommen ist , tztzt

HSB26 08. Mai 2008

Endlich kommt zusammen was zusammen gehört! Jetzt noch 'nen Tretmülleimerudn einen...

Strahler 08. Mai 2008

Man kann genauso sagen, ein schlechter Drucker mit Farbdisplay zur Bedienung...


Folgen Sie uns
       


Analyse zum Apple-Event - Golem.de live

Die Golem.de-Redakteure Tobias Költzsch und Michael Wieczorek besprechen die drei neuen iPhones und die Neuerungen bei der Apple Watch 4.

Analyse zum Apple-Event - Golem.de live Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

    •  /