Abo
  • Services:

BenQ: SVGA-Projektor zum kleinen Preis (Update)

MP511+ mit 2.100 ANSI-Lumen

Für höchste Ansprüche ist er sicherlich nicht gemacht, vielmehr soll er durch seinen Preis überzeugen, doch der Projektor ist teurer als zunächst vom Hersteller verkündet. Es geht um BenQs neuen DLP-Beamer MP511+, der mit einer Auflösung von 800 x 600 Pixeln und mit maximal 2.100 ANSI-Lumen arbeitet.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Projektor erreicht laut Herstellerangaben einen Kontrast von 2.000:1 und kann Projektionen zwischen 0,63 und 5,08 Metern in der Diagonale bei Abständen zwischen 1 und 8 Metern erzeugen.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Wird auf farbige Wände projiziert, lässt sich die Farbdarstellung justieren, um ein einigermaßen natürliches Bild zu erzeugen. Besser ist natürlich weiterhin, eine weiße Wand oder Leinwand zu nutzen. Der MP511+ verfügt über eine digitale vertikale Trapezkorrektur, die es erlaubt, leicht von der Bildmitte versetzte Projektorpositionen auszugleichen.

Der Projektor misst 277 x 95 x 208 mm und bringt 2,6 kg auf die Waage. Die Anschluss-Phalanx besteht aus S- und Composite-Video sowie RGB. Der Hersteller gibt auf die Lampe eine Garantie von sechs Monaten oder 1.000 Stunden Betriebsdauer ab Kaufdatum, je nachdem, welcher Zustand zuerst eintritt. Das Betriebsgeräusch liegt bei 28 dB(A) im Eco- und bei 32 dB(A) im Normalbetrieb.

Der Projektor MP511+ soll laut BenQ 479,- Euro kosten.

Nachtrag vom 8. Mai 2008, 10:05 Uhr:
Leider hat BenQ zunächst einen falschen Preis für den Projektor genannt, dieser kostet 479,- Euro und nicht wie zuvor angegeben 349,- Euro.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

B-Stecher 08. Mai 2008

Wozu? Dafür, dass sie einen Teil der Bestecherfirma abgewickelt haben? Ich glaub jetzt...

Schneewitchen 08. Mai 2008

Und wer von Euch 7 Schlaumeier-Zwergen hat ihm seine Frage beantwortet?

MP610-Besitzer 08. Mai 2008

Das Gerät entspricht technisch dem Stand von 2005 als der MP610 rauskam. Weihnachten '06...

ssx 08. Mai 2008

Natürlich hab ich Recht, deshalb will ich auch ein paar Leute hier aufklären dass so ein...

ffff 08. Mai 2008

In den USA wird die für rund 200$ verkauft. Der Projektor selber liegt bei 510$.


Folgen Sie uns
       


Vier drahtlose Gaming-Headsets im Test

Zu oft stolpert Golem.de beim Spielen über nervende Kabel. Deshalb testen wir vier Headsets, die auf Kabel verzichten, aber sehr unterschiedlich sind. Von vibrierenden Motoren bis zu ungewöhnlich gutem Sound ist alles dabei. Wir haben auch einen Favoriten.

Vier drahtlose Gaming-Headsets im Test Video aufrufen
Smartphone-Kaufberatung: Viel Smartphone für wenig Geld
Smartphone-Kaufberatung
Viel Smartphone für wenig Geld

Auch zum diesjährigen Weihnachtsfest verschenken sicher viele Menschen Smartphones - oder wünschen sich selbst eins. Der Markt ist so groß wie unüberschaubar. Wir haben 2018 viele getestet und geben Empfehlungen für Geräte unter 300 Euro.
Von Tobias Költzsch

  1. Vivo Nex Dual Screen Vivo stellt Smartphone mit zwei Displays vor
  2. Smartphone-Kaufberatung Mehr Smartphone für mehr Geld
  3. CDU-Generalsekretärin Alle Behördengänge sollen am Smartphone erfolgen können

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

    •  /