Abo
  • Services:

Hitachi: Notebook-Platte mit 320 GByte und 7200 Umdrehungen

Travelstar 7K320 mit optionaler Hardwareverschlüsselung

Fujitsu war Hitachi bei der Vorstellung einer 2,5 Zoll großen Festplatte mit einer Kapazität von 320 GByte gepaart mit einer Umdrehungsgeschwindigkeit von 7.200 U/Min. zeitlich etwas voraus. Nun hat Hitachi nachgelegt. Das neue Hitachi-Modell Travelstar 7K320, wie bei Fujitsu ebenfalls mit einem SATA-Interface (3 GBit/s) bestückt, benötigt jedoch weniger Strom als die Konkurrenz von Fujitsu.

Artikel veröffentlicht am ,

Hitachis Modell benötigt im Lese- und Schreibbetrieb 1,8 Watt, während im Idle-Modus 0,8 Watt bezogen werden. Damit soll der Strombedarf laut Hitachi mit den Modellen gleichauf liegen, die mit 5.400 U/Min. betrieben werden.

Stellenmarkt
  1. Stadtverwaltung Neckarsulm, Neckarsulm bei Heilbronn
  2. Aenova Group, Marburg

Optional gibt es Hitachis neue Platte auch mit eingebauter Bulk-Verschlüsselung (nur mit SATA 1,5 GBit/Sekunde) und alternativ auch als Modell für den 24-Stunden-Dauerbetrieb.

Die Seek-Zeit wird mit 12 Millisekunden beziffert. Angesichts der hohen Umdrehungsgeschwindigkeit wird sich mancher Interessent fragen, ob die Platte für den mobilen Einsatz nicht zu laut ist. Dem versucht Hitachi zu begegnen. Im Betrieb soll die Platte 2,8 Bels erreichen, im Idle-Modus 2,5 Bels.

Die Travelstar 7K320 ist 9,5 mm hoch und soll in der normalen Version mit 320 GByte für rund 220,- US-Dollar erhältlich sein. Geräte mit 250, 160, 120 und 80 GByte wurden ebenfalls angekündigt. Die Modelle für den Dauerbetrieb werden nach Hitachis Angaben im dritten Quartal 2008 auf den Markt kommen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 39,99€ statt 59,99€
  2. 88,94€ + Versand
  3. 168,89€ inkl. Versand (Bestpreis!)

hund_ 08. Mai 2008

Aha, Danke für die Info @ cadderly. Wissen macht was. ;-) wikipedia hat ja dolle sachen...

rene-gade 08. Mai 2008

Wäre gut möglich, immerhin gab es ja beim Jahr 2000 Wechsel solche Fälle, wo manche nach...

rene-gade 08. Mai 2008

Also zu Zeiten als ich mir bei meinem Desktop Gerät noch überlegen musste ob S-ATA oder...

Intelco 08. Mai 2008

1. Wenn die 7x24-Version im 3. Quartal kommt, gibt es auch eine Aussage, wann die...


Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi angesehen

Angucken ja, fliegen nein: Wir waren bei der Vorstellung der neuen Drohne von Parrot dabei.

Parrot Anafi angesehen Video aufrufen
Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Samsung Flip im Test: Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint
Samsung Flip im Test
Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint

Ob mit dem Finger, dem Holzstift oder Essstäbchen: Vor dem Smartboard Samsung Flip sammeln sich in unserem Test schnell viele Mitarbeiter und schreiben darauf. Nebenbei läuft Microsoft Office auf einem drahtlos verbundenen Notebook. Manche Vorteile gehen jedoch auf Kosten der Bedienbarkeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Indien Samsung eröffnet weltgrößte Smartphone-Fabrik
  2. Foundry Samsung aktualisiert Node-Roadmap bis 3 nm
  3. Bug Samsungs Messenger-App verschickt ungewollt Fotos

    •  /