Abo
  • IT-Karriere:

Hitachi: Notebook-Platte mit 320 GByte und 7200 Umdrehungen

Travelstar 7K320 mit optionaler Hardwareverschlüsselung

Fujitsu war Hitachi bei der Vorstellung einer 2,5 Zoll großen Festplatte mit einer Kapazität von 320 GByte gepaart mit einer Umdrehungsgeschwindigkeit von 7.200 U/Min. zeitlich etwas voraus. Nun hat Hitachi nachgelegt. Das neue Hitachi-Modell Travelstar 7K320, wie bei Fujitsu ebenfalls mit einem SATA-Interface (3 GBit/s) bestückt, benötigt jedoch weniger Strom als die Konkurrenz von Fujitsu.

Artikel veröffentlicht am ,

Hitachis Modell benötigt im Lese- und Schreibbetrieb 1,8 Watt, während im Idle-Modus 0,8 Watt bezogen werden. Damit soll der Strombedarf laut Hitachi mit den Modellen gleichauf liegen, die mit 5.400 U/Min. betrieben werden.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Münster
  2. BPG Beratungs- und Prüfungsgesellschaft mbH, Krefeld

Optional gibt es Hitachis neue Platte auch mit eingebauter Bulk-Verschlüsselung (nur mit SATA 1,5 GBit/Sekunde) und alternativ auch als Modell für den 24-Stunden-Dauerbetrieb.

Die Seek-Zeit wird mit 12 Millisekunden beziffert. Angesichts der hohen Umdrehungsgeschwindigkeit wird sich mancher Interessent fragen, ob die Platte für den mobilen Einsatz nicht zu laut ist. Dem versucht Hitachi zu begegnen. Im Betrieb soll die Platte 2,8 Bels erreichen, im Idle-Modus 2,5 Bels.

Die Travelstar 7K320 ist 9,5 mm hoch und soll in der normalen Version mit 320 GByte für rund 220,- US-Dollar erhältlich sein. Geräte mit 250, 160, 120 und 80 GByte wurden ebenfalls angekündigt. Die Modelle für den Dauerbetrieb werden nach Hitachis Angaben im dritten Quartal 2008 auf den Markt kommen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 8,99€
  2. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)
  3. 20,99€
  4. 4,99€

hund_ 08. Mai 2008

Aha, Danke für die Info @ cadderly. Wissen macht was. ;-) wikipedia hat ja dolle sachen...

rene-gade 08. Mai 2008

Wäre gut möglich, immerhin gab es ja beim Jahr 2000 Wechsel solche Fälle, wo manche nach...

rene-gade 08. Mai 2008

Also zu Zeiten als ich mir bei meinem Desktop Gerät noch überlegen musste ob S-ATA oder...

Intelco 08. Mai 2008

1. Wenn die 7x24-Version im 3. Quartal kommt, gibt es auch eine Aussage, wann die...


Folgen Sie uns
       


Zenbook Pro Duo - Hands on

Braucht man das? Gut aussehen tut das Zenbook Pro Duo jedenfalls.

Zenbook Pro Duo - Hands on Video aufrufen
Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


      •  /