Abo
  • IT-Karriere:

Adobe mit neuer Lern- und Meeting-Software

Neue Version von Acrobat Connect Pro angekündigt

Acrobat Connect Pro ist eine E-Learning- und Webkonferenzsoftware, mit der entsprechende Angebote konzipiert und betrieben werden können. Die neue Version Acrobat Connect Pro 7 ist vor allem im Bereich der Protokollierung verbessert worden. So können Onlinetreffen aufgezeichnet und auch Instant-Messaging-Lösungen zur Teilnehmerkommunikation genutzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Um das virtuelle Klassenzimmer für den Betreiber transparenter zu machen, sind auch Möglichkeiten zur Überwachung der Lernenden enthalten. Adobe weist jedoch darauf hin, dass die Datenschutzrichtlinien mit Connect Pro eingehalten werden können.

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, Erfurt
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

In der neuen Version lassen sich Arbeitsräume erstellen, die innerhalb von Klassenzimmern zusätzliche Onlinesitzungen für Arbeitsgruppen ermöglichen. Außerdem wurde nach Herstellerangaben die Erstellung und der Einbau von Videoinhalten verbessert. Screensharing, Whiteboards und Dokumentenverteilung sind ebenfalls integriert.

Acrobat Connect Pro erlaubt außerdem die Integration von Learning-Management-System (LMS) der Hersteller Blackboard und SumTotal. Ein LMS dient der Organisation einer Lernumgebung. Damit ist die Verfolgung des Nutzungsverhaltens, die Bewertung sowie häufig auch das Erstellen von Lerninhalten gemeint.

Zusammen mit dem Konvertierungswerkzeug Adobe Presenter können in Acrobat Connect Pro aus PowerPoint-Präsentationen Onlineinhalte erstellt werden. Diese können Videos, Kommentare, Animationen, interaktive Elemente und Prüfungsfragen enthalten. In der neuen Version können Fragen nach dem Zufallsprinzip angezeigt werden und auf Wunsch auch für mobile Geräte oder als PDFs zur Verfügung gestellt werden.

Um Acrobat Connect Pro 7 nutzen zu können, wird der Flash Player benötigt. Acrobat Connect Pro soll ab Ende Mai 2008 als gehosteter Service und als normale Software erhältlich sein, auch in deutscher Version. Eine kostenlose Testversion steht für 15 Tage bereit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. 4,99€
  3. 1,72€
  4. 48,49€

Siga 08. Mai 2008

Daher schreibt man die Vorlesung langsam beim Lernen ab und deswegen bin ich nie...


Folgen Sie uns
       


Phase One IQ4 ausprobiert

Die Phase One IQ4 ist das Mittelformatsystem mit der höchsten Auflösung, das zur Zeit erhältlich ist. Wir haben die Profikamera getestet.

Phase One IQ4 ausprobiert Video aufrufen
Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

    •  /