Abo
  • IT-Karriere:

Geruchssensoren sollen Wein und Sprengstoff erkennen

Zellen auf einem Sensor reagieren auf verschiedene Stoffe

Ein neuartiger Sensor soll gefährliche Stoffe besser und schneller erkennen als bisherige biochemische Sensoren. Auf dem Chip sitzen dazu lebendige Zellen, die auf bestimmte Stoffe reagieren. Der Sensor soll Sprengstoff oder Krankheitserreger ebenso erkennen wie die Herkunft von Spezialitäten.

Artikel veröffentlicht am ,

Guten Wein, verdorbene Speisen, Krankheitserreger oder Sprengstoff - der Geruchssensor, den Forscher an der University von Maryland entwickeln, soll viele verschiedene Stoffe erkennen. "Zell-basierten Sensor-auf-einem Chip" nennen die Forscher ihre Entwicklung, die sie mit einem Bluthund vergleichen, der eine Spur aufgenommen hat.

Stellenmarkt
  1. Modis GmbH, Köln
  2. Dataport, verschiedene Standorte

Für die Erkennung wollen die Wissenschaftler lebendige Zellen einsetzen, die auf unterschiedliche Stoffe reagieren. Welche Zellen sich auf dem wenigen Millimeter großen Chip befinden, wird dabei von dem geplanten Einsatz abhängen.

Kommen die Zellen in Kontakt mit einer bestimmten Substanz - in erster Linie mit Sprengstoff -, reagieren sie darauf mit Stress. Spezielle Schaltkreise erkennen diese Reaktion und schlagen Alarm. Die Erkennung solle, so die Forscher, schneller und genauer erfolgen als bei den heutigen biochemischen Sensoren.

Zurzeit arbeitet das Forscher-Team der A. James Clark School of Engineering an den Details. So brauchen die Zellen zum Leben eine feuchte Umgebung und Nährflüssigkeit. Die elektronischen Bauteile des Sensors-auf-einem-Chip hingegen lieben es trocken. Die Aufgabe ist deshalb, eine Anordnung zu konstruieren, die beiden Anforderungen gerecht wird. Außerdem gilt es, Schaltkreise zu entwickeln, die mit den Zellen interagieren und deren Reaktionen erkennen können.

In erster Linie entwickeln die Wissenschaftler die Biosensoren zur Erkennung von Sprengstoff, da ihre Forschung unter anderem vom Ministerium für Heimatschutz und dem Armeegeheimdienst finanziert wird. Allerdings, sagen sie, seien auch andere Anwendungen denkbar. So könnten die Geruchszellen beispielsweise Krankheitserreger im Wasser und in Lebensmitteln aufspüren oder die Herkunft von Spezialitäten wie Wein oder Käse ermitteln. Auch der Einsatz in der pharmazeutischen Forschung sei möglich.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,90€
  2. (u. a. Sandisk 512-GB-SSD für 55,00€, WD Elements Exclusive Edition 2 TB für 59,00€ und Abend...
  3. 31,99€

blork42 10. Mai 2008

Trottel ? Son Massenspektrometer sollte schon jedes Molekül einzeln sehn, um dann je...

:-) 08. Mai 2008

oder zum rich-price

blubba 08. Mai 2008

Der von German Bash ist auch so ein Kiffer.

bombenentschärfer 07. Mai 2008

jajaja, flugzeug, bombe, schnüffelsensor, etc.


Folgen Sie uns
       


Die Zukunft von 8K bei Sharp angesehen (Ifa 2019)

Wenn es um 8K geht, zeigt sich Sharp optimistisch: Nicht nur ein riesiger 120-Zoll-Fernseher ist dort zu sehen, sondern es gibt auch einen kleinen Blick in die nahe Zukunft.

Die Zukunft von 8K bei Sharp angesehen (Ifa 2019) Video aufrufen
Apple TV+: Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
Apple TV+
Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig

Bei so einem mickrigen Angebot hilft auch ein mickriger Preis nicht: Apples Streamingdienst hat der Konkurrenz von Netflix, Amazon und bald Disney nichts entgegenzusetzen - und das wird sich auf Jahre nicht ändern.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat
  3. Videostreaming Apple TV+ startet mit fünf Serien für 10 US-Dollar monatlich

TVs, Konsolen und HDMI 2.1: Wann wir mit 8K rechnen können
TVs, Konsolen und HDMI 2.1
Wann wir mit 8K rechnen können

Ifa 2019 Die Ifa 2019 ist bezüglich 8K nüchtern. Wird die hohe Auflösung wie 4K fast eine Dekade lang eine Nische bleiben? Oder bringen kommende Spielekonsolen und Anschlussstandards die Auflösung schneller als gedacht?
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Kameras und Fernseher Ein 120-Zoll-TV mit 8K reicht Sharp nicht
  2. Sony ZG9 Erste 8K-Fernseher werden bald verkauft
  3. 8K Sharp schließt sich dem Micro-Four-Thirds-System an

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

    •  /