Abo
  • Services:

MSNLock: Microsoft gewinnt Namensrechtsstreit

Microsoft übernimmt Domain MSNLock

Im Namensrechtstreit zwischen Unicaresoft und Microsoft um den Begriff MSNLock hat ein niederländisches Gericht dem Softwareriesen aus Redmond Recht gegeben. Der Richter sah in der Domain MSNLock eine Markenrechtsverletzung, so dass die Domain in den Besitz von Microsoft übergeht, teilte Unicaresoft mit.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Rechtsstreit zwischen Microsoft und dem niederländischen Unternehmen Unicaresoft dreht sich um die Verwendung des Begriffs MSNLock. Microsoft sieht darin eine Verletzung der Markenrechte des Unternehmens. Unicaresoft argumentiert hingegen, dass in den Niederlanden der Begriff "MSNen" als Synonym für das Verschicken von Nachrichten über einen Instant-Messenger verstanden wird.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Strausberg, Wilhelmshaven
  2. BWI GmbH, Meckenheim, Wilhelmshaven, Frankfurt

Unicaresoft hatte ein Produkt namens MSNLock angeboten, das mittlerweile unter dem Begriff Benzoy vermarktet wird. Mit der Software sollen Eltern ihren Kindern den Zugang ins Internet reglementieren können. Unter anderem lässt sich festlegen, wie lange die kleinen Racker Instant-Messaging-Clients nutzen dürfen. Nach Ansicht von Unicaresoft ergibt sich der Name aus der Intention der Software.

Unicaresoft kritisiert Microsoft dafür, der Konzern gehe gegen andere Domains mit dem Begriff MSN in der URL nicht juristisch vor. Die betreffenden Angebote seien weiterhin erreichbar. Darunter würden sich auch Angebote mit pornografischen Inhalten befinden.

In der Auseinandersetzung hatte Unicaresoft behauptet, Microsoft habe gefordert, den Begriff "MSNen" aus dem niederländischen Wörterbuch "Van Hale" zu entfernen. Dies hatte Microsoft auf Nachfrage von Golem.de dementiert und erklärt, es sei lediglich um eine Ergänzung des Wörterbucheintrags gebeten worden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 14,99€
  2. 49,86€
  3. 29,95€
  4. 2,49€

Tantalus 08. Mai 2008

Das ist mir schon klar. Dennoch ist es, wie gesagt, meiner Meinung nach ein Grenzfall...

icrooft 08. Mai 2008

Stimmt! Microsoft sollte sich dringend das M und das S patentieren lassen. So wie ich...

glas 08. Mai 2008

sofort abmahnen die jungs...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Watch Active - Hands on

Samsungs neue Smartwatch Galaxy Watch Active richtet sich an sportliche Nutzer. Auf eine drehbare Lünette wie bei den Vorgängermodellen müssen Käufer aber verzichten.

Samsung Galaxy Watch Active - Hands on Video aufrufen
Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
Google
Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

GDC 2019 Google streamt nicht nur so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.
Von Peter Steinlechner


    Verschlüsselung: Die meisten Nutzer brauchen kein VPN
    Verschlüsselung
    Die meisten Nutzer brauchen kein VPN

    VPN-Anbieter werben aggressiv und preisen ihre Produkte als Allheilmittel in Sachen Sicherheit an. Doch im modernen Internet nützen sie wenig und bringen oft sogar Gefahren mit sich.
    Eine Analyse von Hanno Böck

    1. Security Wireguard-VPN für MacOS erschienen
    2. Security Wireguard-VPN für iOS verfügbar
    3. Outline Digitalocean und Alphabet-Tochter bieten individuelles VPN

    Flugzeugabsturz: Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb
    Flugzeugabsturz
    Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb

    Wegen eines bekannten Softwarefehlers wird der Flugbetrieb für Boeings neustes Flugzeug fast weltweit eingestellt - Die letzte Ausnahme war: die USA. Der Umgang der amerikanischen Flugaufsichtsbehörde mit den Problemen des neuen Flugzeugs erscheint zweifelhaft.

    1. Boeing Rollout der neuen 777X in wenigen Tagen
    2. Boeing 747 Der Jumbo Jet wird 50 Jahre alt
    3. Lufttaxi Uber sucht eine weitere Stadt für Uber-Air-Test

      •  /