Abo
  • Services:
Anzeige

Ameisensäure als Transportmedium für Brennstoffzellen

Neues Verfahren zur Wasserstofferzeugung für Brennstoffzellen

Rostocker Wissenschaftler haben ein Verfahren entwickelt, um auf einfache und energiesparende Art und Weise Wasserstoff aus Ameisensäure zu erzeugen. Damit wollen sie Brennstoffzellen für tragbare Endgeräte betreiben.

Wasserstoff wird gern als Energieträger der Zukunft gehandelt. Der große Vorteil ist seine Umweltfreundlichkeit: Die Abgase sind reiner Wasserdampf. Das Problem ist jedoch die Gewinnung von Wasserstoff. Zwei bewährte Verfahren, die Dampfreformierung und die Elektrolyse, verbrauchen viel Energie.

Anzeige

Wissenschaftler am Leibniz-Institut für Katalyse in Rostock haben nun einen weniger aufwendigen Weg gefunden, um Wasserstoff aus Ameisensäure zu erzeugen. Vorteil ist, dass diese Umsetzung bereits bei Zimmertemperatur abläuft und nicht wie bei der Reformierung bei über 200 Grad. Zudem ist Ameisensäure ungiftig und - anders als Wasserstoff - einfach zu speichern.

Bei diesem Verfahren werde "in Anwesenheit eines Amins (z.B. N,N-Dimethylhexylamin) und mit Hilfe eines geeigneten Katalysators, beispielsweise dem kommerziell erhältlichen Ruthenium-Phosphin-Komplex [RuCl2(PPh3)2]", die Ameisensäure "selektiv zu Kohlendioxid (CO2) und Wasserstoff umgesetzt". Anschließend müsse der so gewonnene Wasserstoff noch durch einen Aktivkohlefilter gereinigt werden und könne dann in einer Brennstoffzelle eingesetzt werden.

Die Forscher sehen eine Einsatzmöglichkeit ihres Verfahrens zunächst in kleinen Brennstoffzellen. "Für den Einsatz von Brennstoffzellen in tragbaren elektrischen Geräten könnte die gerade am Anfang stehende Ameisensäure-Technologie bereits in Kürze interessante neue Perspektiven eröffnen", gibt sich Matthias Beller optimistisch.


eye home zur Startseite
~nendaz 08. Mai 2008

Benzin ist auch für jeden "Idioten" erhältlich. Und das ist sehr ungeniessbar. Und was...

~nendaz 08. Mai 2008

Aus der Sicht der Rechtschreibung, ist dieses Komma fälschlicherweise gesetzt. ;)

Schlechtmensch 08. Mai 2008

Oder du wirst "befreit". ;)

Tierfreund 08. Mai 2008

Wie viele man da wohl für eine Stunde WoW ausquetschen muss?

Günther Zumwickel 08. Mai 2008

Hundekacke, hat ein Vorteil der Rohstoff liegt kostenlos zu hauf auf den Straßen :- )



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Horváth & Partners Management Consultants, Zürich (Schweiz)
  2. FILIADATA GmbH, Karlsruhe
  3. Carmeq GmbH, Berlin
  4. Bosch Engineering GmbH, Abstatt


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,99€
  2. (-90%) 0,80€

Folgen Sie uns
       


  1. LTE

    Taiwan schaltet nach 2G- auch 3G-Netz ab

  2. Two Point Hospital

    Sega stellt Quasi-Nachfolger zu Theme Hospital vor

  3. Callya

    Vodafones Prepaid-Tarife erhalten mehr Datenvolumen

  4. Skygofree

    Kaspersky findet mutmaßlichen Staatstrojaner

  5. World of Warcraft

    Schwierigkeitsgrad skaliert in ganz Azeroth

  6. Open Source

    Microsoft liefert Curl in Windows 10 aus

  7. Boeing und SpaceX

    Experten warnen vor Sicherheitsmängeln bei Raumfähren

  8. Tencent

    Lego will mit Tencent in China digital expandieren

  9. Beta-Update

    Gesichtsentsperrung für Oneplus Three und 3T verfügbar

  10. Matthias Maurer

    Ein Astronaut taucht unter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Microsoft Fall Creators Update ist final für alle Geräte verfügbar
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

  1. Re: Weg mit den Deutschen SIMs - so mache ich es...

    corruption | 04:42

  2. Re: Mortalität darf deutlich im Prozentbereich sein.

    plutoniumsulfat | 04:08

  3. Viele Worte - Keine Fakten...

    ve2000 | 03:23

  4. Re: Sinnlos

    HorkheimerAnders | 03:12

  5. Re: Kaspersky... als könnte man denen vertrauen

    HorkheimerAnders | 03:09


  1. 19:16

  2. 17:48

  3. 17:00

  4. 16:25

  5. 15:34

  6. 15:05

  7. 14:03

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel