Abo
  • IT-Karriere:

Bildmobil bietet Festnetz-Flatrate

Festnetz-Flatrate für 30 Tage kostet 14,95 Euro

Bildmobil hat bislang nur einen Handytarif im Angebot. Der wird nun um eine Festnetz-Flatrate erweitert, die der Nutzer optional für 14,95 Euro dazubuchen kann. Sie gilt 30 Tage und erlaubt es, unbegrenzt ins deutsche Festnetz und zu anderen Bildmobil-Kunden zu telefonieren. Ebenfalls im Preis enthalten sind SMS ins Bildmobil-Netz.

Artikel veröffentlicht am , yg

Für 14,95 Euro können Kunden die Festnetz-Flatrate für 30 Tage bekommen. Damit kann man von seiner Bildmobil-SIM-Karte ins deutsche Festnetz und zu anderen Bildmobil-Nutzern kostenlos und ohne zeitliche Begrenzung telefonieren. SMS zu anderen Bildmobil-Nutzern sind in dem Angebot ebenfalls enthalten. Die Flatrate verlängert sich automatisch, wenn der Nutzer nicht drei Tage vor Ablauf der 30-Tage-Laufzeit kündigt oder wenn nicht mehr ausreichend Guthaben auf der Karte vorhanden ist.

Stellenmarkt
  1. Versandhaus Walz GmbH, Bad Waldsee
  2. Evangelische Landeskirche in Württemberg, Stuttgart

Voraussetzung ist der Prepaid-Handytarif von Bildmobil. Damit telefoniert der Nutzer für 10 Cent pro Minute in alle deutschen Netze, das Surfen auf dem Bildmobilportal wird nicht extra berechnet. SMS kosten 14 Cent. Ein Mindestumsatz oder eine monatliche Grundgebühr fallen nicht an. Bildmobil nutzt das Netz von Vodafone.

Bildmobil ist nicht der erste Anbieter, der unbegrenzte Festnetztelefonate in sein Angebot mit einbezieht. Aldi-Talk, Tchibo oder simyo haben Vergleichbares im Sortiment: Bei Aldi und simyo kostet das unbegrenzte Telefonvergnügen ins eigene Mobilfunketz und ins deutsche Festnetz ebenfalls knapp 15,- Euro monatlich, bei Tchibo spricht man schon für 12,95 Euro monatlich unbegrenzt ins deutsche Festnetz. Gespräche von Tchibo- zu Tchibo-Kunden sind darin allerdings nicht enthalten. Über Congstar gibt es eine Festnetz-Flatrate vom Handy ins deutsche Festnetz für monatlich 9,99 Euro. Kürzlich wurde Congstar-Flatrate-Kunden von Seiten des Anbieters ohne Angabe von Gründen gekündigt, so dass Congstar-Nutzer nicht wissen, ob sie die Flatrate länger als einen Monat nutzen können.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. WD Elements Desktop 4 TB für 82,99€)
  2. mit Rabatt auf Monitore, SSDs, Gehäuse und mehr
  3. (u. a. The Legend of Zelda, Super Smash Bros. Ultimate)
  4. 9,90€ (Release am 22. Juli)

Melonenhund 07. Mai 2008

lol dazu sollte ich dich dann aber ueber folgendes Aufklaeren: http://www.n-tv.de/823076...

Alder Falder 07. Mai 2008

Mein Motto lautet: Bild oder Aldi? - Hauptsache peinlich! Vor allen Dingen in den weiten...


Folgen Sie uns
       


Days Gone - Fazit

In Days Gone sind wir als Rocker Deacon St. John im zerstörten Oregon unterwegs und erleben das ganz große Abenteuer.

Days Gone - Fazit Video aufrufen
Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


      •  /