Abo
  • Services:

Cisco gibt leicht gedämpfte Prognose ab

John Chambers erwartet moderates Umsatzwachstum

Der Netzwerkausrüster Cisco hat bei der Bekanntgabe seiner Quartalszahlen eine gedämpfte Prognose abgegeben. Im dritten Finanzquartal 2007/2008 ging der Gewinn übernahmebedingt um 5,4 Prozent auf 1,77 Milliarden US-Dollar (29 Cent pro Aktie) zurück. Der Umsatz wuchs um 10,4 Prozent auf 9,79 Milliarden US-Dollar, die Analysten hatten 9,75 Milliarden US-Dollar erwartet.

Artikel veröffentlicht am ,

Im laufenden vierten Quartal werde der Umsatz laut Firmenchef John Chambers nur um 9 bis 10 Prozent steigen, da einige Kunden in den USA und Europa eher vorsichtig agierten. Die Analysten hatten 9,1 Prozent erwartet. Chambers ist jedoch für seine eher vorsichtigen Prognosen bekannt.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Schwieberdingen
  2. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main

Durch die Übernahme der ausstehenden Anteile an Nuova Systems wurde der Gewinn aktuell um 246 Millionen US-Dollar (4 Cent pro Aktie) belastet.

Finanzchef Frank Calderoni erklärte in einer Telefonkonferenz mit Analysten, dass Cisco die langfristigen Umsatzwachstumsprognosen von 12 bis 17 Prozent für das Gesamtjahr erreichen werde. Die Märkte außerhalb der USA seien weiter "sehr lebendig". "Dieses Quartal war sehr solide, wenn man bedenkt, vor welchen Herausforderungen wir auf den Märkten standen", ergänzte Chambers.

Im Kerngeschäft mit Switches und Routern, in dem Cisco beinahe 60 Prozent seines Umsatzes generiert, legte die Firma um 3 bzw. 14 Prozent zu. Bei Switches hatte der Hersteller noch im zweiten Fiskalquartal 11 Prozent mehr erreicht.

Cisco habe schon eine Reihe von Krisen problemlos überstanden, um danach besser als zuvor dazustehen. In der gegenwärtigen wirtschaftlichen Abkühlung werde es nicht anders sein, versicherte Chambers.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. für 2€ (nur für Neukunden)
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  3. 32,25€ (5% Extra-Rabatt mit Gutschein GRCCIVGS (Uplay-Aktivierung))

Folgen Sie uns
       


Resident Evil 2 Remake - Fazit

Bei Capcom haben sie derzeit in Sachen Horror ein monstermäßig gutes Händchen.

Resident Evil 2 Remake - Fazit Video aufrufen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Begriffe, Architekturen, Produkte: Große Datenmengen in Echtzeit analysieren
Begriffe, Architekturen, Produkte
Große Datenmengen in Echtzeit analysieren

Wer sich auch nur oberflächlich mit Big-Data und Echtzeit-Analyse beschäftigt, stößt schnell auf Begriffe und Lösungen, die sich nicht sofort erschließen. Warum brauche ich eine Nachrichten-Queue und was unterscheidet Apache Hadoop von Kafka? Welche Rolle spielt das in einer Kappa-Architektur?
Von George Anadiotis


    Elektromobilität: Der Umweltbonus ist gescheitert
    Elektromobilität
    Der Umweltbonus ist gescheitert

    Trotz eines spürbaren Anstiegs zum Jahresbeginn kann man den Umweltbonus als gescheitert bezeichnen. Bislang wurden weniger als 100.000 Elektroautos gefördert. Wenn der Bonus Ende Juni ausläuft, sind noch immer einige Millionen Euro vorhanden. Die Fraktion der Grünen will stattdessen Anreize über die Kfz-Steuer schaffen.
    Eine Analyse von Dirk Kunde

    1. Elektromobilität Nikola Motors kündigt E-Lkw ohne Brennstoffzelle an
    2. SPNV Ceské dráhy will akkubetriebene Elektrotriebzüge testen
    3. Volkswagen Electrify America nutzt Tesla-Powerpacks zur Deckung von Spitzen

      •  /