Abo
  • IT-Karriere:

Ricoh-Multifunktionssysteme mit großen Farbdisplays

25 bzw. 33 Seiten Druckgeschwindigkeit pro Minute

Ricoh bringt zwei neue, mit einem Monochrom-Laserdrucker ausgerüstete Multifunktionssysteme auf den Markt. Der Aficio MP 2550 und der MP 3350 unterscheiden sich durch ihre Druckgeschwindigkeit: Während es der 2550 auf 25 Seiten pro Minute bringt, sind es beim zweiten Neuling 33 Stück.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Hersteller hebt besonders das 8,5 Zoll große Farbdisplay hervor, das beide Geräte zur Steuerung mitbringen. Es soll die Bedienung deutlich vereinfachen. Der eingebaute Farbscanner bringt es auf eine Auflösung von 600 dpi und in Zusammenarbeit mit dem Drucker auf eine Kopiergeschwindigkeit von maximal 29 Seiten pro Minute, wobei die Aufwärmzeit mit 14 Sekunden angegeben wird. Im Gegensatz zu vielen halbprofessionell anmutenden Modellen können Ricohs Geräte in einem Vorgang bis zu 999 Kopien einer Seite anfertigen.

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Bremen, Aurich, Kiel
  2. OEDIV KG, Bielefeld

Die Papierzufuhr besteht aus zwei 500-Blatt-Papierkassetten, die sich durch weitere Kassetten zu einem Turm aufbauen lassen, der dann insgesamt 3.100 Blatt beinhaltet. Die Papierausgabe fasst 500 Seiten und lässt sich durch Zubehör wie einen Broschüren-Finisher auf 1.625 Seiten steigern.

Die eingescannten Seiten können direkt vom Gerät aus per E-Mail verschickt werden. Ein Adressbuch mit maximal 2.000 Einträgen ist im Gerät eingebaut. Auch eine Funktion namens Scan-to-Folder, mit der eingelesene Daten direkt in Verzeichnisse von Netzwerklaufwerken geschrieben werden können, wurde integriert. Unterstützt werden das SMB-, FTP- und NCP-Protokoll. Optional gibt es auch eine G3-Fax-Einheit für beide Geräte.

Durch die maximale Papierkapazität von bis zu 3.100 Blatt werden selbst große Druckaufträge ohne Unterbrechung erledigt, mit einer Geschwindigkeit von 25 bzw. 33 Seiten pro Minute und ebenso hoher Duplexgeschwindigkeit. Die Aufwärmzeit liegt bei 14 Sekunden. Die erste Kopie liegt nach 4,5 Sekunden vor.

Standardmäßig ist sowohl USB 2.0 als auch Fast-Ethernet eingebaut. Auf Wunsch lassen sich Gigabit-Ethernet, WLAN, Bluetooth sowie eine Parallelport-Schnittstelle nachrüsten.

Ricohs Aficio MP 2550 und der Aficio MP 3350 sollen ab sofort erhältlich sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Twilight Struggle, Carcassonne, Mysterium, Scythe)
  2. 149,00€
  3. 129,00€
  4. (u. a. Mario Kart 8 Deluxe, New Super Mario Bros. U Deluxe)

bartwickel 07. Mai 2008

vermutlich das die news verspätet kommt. weder ist die maschine neu (steht auch bei uns...


Folgen Sie uns
       


Festo Bionic Softhand und Softarm angesehen

Die Bionic Softhand ist ein robotischer Greifer, der der menschlichen Hand nachgebildet ist. Das Unternehmen Festo präsentiert sie auf der Hannover Messe 2019.

Festo Bionic Softhand und Softarm angesehen Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
    Passwort-Richtlinien
    Schlechte Passwörter vermeiden

    Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
    Von Hanno Böck

    1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
    2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
    3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

    Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
    Fitbit Versa Lite im Test
    Eher smartes als sportliches Wearable

    Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
    Von Peter Steinlechner

    1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
    2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
    3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

      •  /