Abo
  • Services:

PlayStation 3 wird ab September 2008 zum Videorekorder

PlayTV kommt endlich auf den Markt

Die PlayStation-3-Erweiterung PlayTV wird nicht mehr lange auf sich warten lassen, kündigte Sony Computer Entertainment anlässlich des PlayStation Day an. Außerdem soll der GoView genannte Video-on-Demand-Dienst für die PlayStation Portable nicht nur in England starten, sondern auch in anderen europäischen Ländern.

Artikel veröffentlicht am ,

PlayTV für die PlayStation 3
PlayTV für die PlayStation 3
PlayTV ist ein DVB-T-Tuner nebst Software für die PlayStation 3, die damit nicht nur zum Fernsehempfang genutzt werden kann, sondern auch als Videorekorder. Die Aufnahmen werden auf der PS3-Festplatte gespeichert, über die Remote-Play-Funktion der PS3 lassen sich das Fernsehbild sowie Aufzeichnungen auch auf der PSP anschauen. Wie David Reeves, President von Sony Computer Entertainment Europa, anlässlich der PlayStation-Hausmesse in London ankündigte, wird PlayTV ab September 2008 in Europa verkauft. Der Preis beträgt 99,- Euro.

Stellenmarkt
  1. Cluno GmbH, München
  2. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen

PlayTV für die PlayStation 3
PlayTV für die PlayStation 3
Außerdem plant Sony Computer Entertainment, seinen bisher nur für die PSP angekündigten Video-on-Demand-Dienst GoView auch auf die PS3 zu bringen, kündigte aber noch keine Details an. Auf der PSP wird GoView in Großbritannien in Partnerschaft mit dem Fernsehsender Sky im Juni 2008 starten, wobei Kunden die Wahl zwischen Abonnement und Pay-per-View haben.

Im Juni soll es mit GoView auch in anderen europäischen Ländern losgehen, konkrete Partnerschaften wurden aber noch nicht genannt. Noch laufen die Verhandlungen. Erneut spielen hier die sehr unterschiedlichen Rahmenbedingungen in den unterschiedlichen Ländern eine Rolle - mal sind die Übertragungsrechte ein Problem, mal die technischen Möglichkeiten der Partner, wie seitens Sony Computer Entertainment zu vernehmen war.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 99,90€
  2. 199€ + Versand

tonydanza 07. Mai 2008

jup, ps3 fanboys. natürlich erschrecken die sich wenn das 360 laufwerk anfängt spiele zu...

Jup 07. Mai 2008

Um meine rhetorische Frage zu wiederholen: aber wer kauft sowas schon von Sony und MS...

KackTV 07. Mai 2008

och, zum Livestreaming auf die PSP fürs Scheisshaus sicherlich tauglich

Schlaumeier 07. Mai 2008

Also bei der Vorstellung auf der IFA hieß es, dass es ein Dualtuner sein wird.

Kalle K. 07. Mai 2008

noch besser! am liebsten würd ich mir für mein Schlafzimmer noch ne PS3 kaufen. Einfach...


Folgen Sie uns
       


Tiemo Wölken (SPD) zu Artikel 13

Der SPD-Europaabgeordnete Tiemo Wölken hofft darauf, dass das Europaparlament am 26. März 2019 den umstrittenen Artikel 13 noch ablehnt.

Tiemo Wölken (SPD) zu Artikel 13 Video aufrufen
Programmierer: Wenn der Urheber gegen das Urheberrecht verliert
Programmierer
Wenn der Urheber gegen das Urheberrecht verliert

Der nun offiziell beendete GPL-Streit zwischen Linux-Entwickler Christoph Hellwig und VMware zeigt eklatant, wie schwer sich moderne Software-Entwicklung im aktuellen Urheberrecht abbilden lässt. Immerhin wird klarer, wie derartige Klagen künftig gestaltet werden müssen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Urheberrecht Frag den Staat darf Glyphosat-Gutachten nicht publizieren
  2. Vor der Abstimmung Mehr als 100.000 Menschen demonstrieren gegen Uploadfilter
  3. Uploadfilter SPD setzt auf Streichung von Artikel 13

Cascade Lake AP/SP: Das können Intels Xeon-CPUs mit 56 Kernen
Cascade Lake AP/SP
Das können Intels Xeon-CPUs mit 56 Kernen

Während AMD seine Epyc-Chips mit 64 Cores erst im Sommer 2019 veröffentlichen wird, legt Intel mit den Cascade Lake mit 56 Kernen vor: Die haben mehr Bandbreite, neue Instruktionen für doppelt so schnelle KI-Berechnungen und können persistenten Speicher ansprechen.
Von Marc Sauter

  1. Cascade Lake Intel legt Taktraten der Xeon SP v2 offen
  2. Optane DC Persistent Memory So funktioniert Intels nicht-flüchtiger Speicher
  3. Cascade Lake AP Intel zeigt 48-Kern-CPU für Server

Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
Passwort-Richtlinien
Schlechte Passwörter vermeiden

Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
Von Hanno Böck

  1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
  2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

    •  /