United Internet will Debitel-Übernahme verhindern

Einstweilige Verfügung gegen Freenet beantragt

United Internet will die Übernahme von Debitel durch Freenet blockieren und hat eine einstweilige Verfügung beantragt, um "die Ausgabe neuer Aktien zur Finanzierung des Debitel-Kaufs [zu] unterbinden", berichtet das Handelsblatt. United Internet hält zusammen mit Drillisch rund 25 Prozent der Freenet-Aktien.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der geplanten Übernahme von Debitel durch Freenet werde der Wert der Freenet-Aktien sinken, fürchtet United-Internet-Chef Ralph Dommermuth. Freenet-Chef Eckhardt Spoerr will die Übernahme unter anderem durch die Ausgabe neuer Freenet-Aktien an den Debitel-Eigner Permira finanzieren. Zudem würde Freenet die Schulden von Debitel in Höhe von rund 1,135 Milliarden Euro übernehmen.

Stellenmarkt
  1. Spezialist Zeitwirtschaft (m/w/d)
    Psychiatrisches Zentrum Nordbaden, Wiesloch
  2. Product Owner Digitale Akte (m/w/d)
    L-Bank, Karlsruhe
Detailsuche

Dommermuth erhebt schwere Vorwürfe gegen Freenet-Chef Spoerr: "Herr Spoerr hat uns hinters Licht geführt. Das ist uns so passiert, da stehe ich zu. Damit ist das Thema für mich durch", sagte Dommermuth dem Handelsblatt. Als Freenet-Aktionär habe er aber ein Interesse daran, dass sich die Freenet-Aktie gut entwickle und nicht weiter an Wert verliere. "Wir wollen im Interesse aller Freenet-Aktionäre den Debitel-Deal verhindern", sagte Dommermuth.

Nach Ansicht von Dommermuth nützt die Übernahme von Debitel durch Freenet nur dem bisherigen Debitel-Eigentümer Permira: "Sie laden ihre 'lahme Ente' bei den Freenet Aktionären ab", so Dommermuth gegenüber dem Handelsblatt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


lawarms 07. Mai 2008

Naja für die meisten Freenet - Mitarbeiter sollte eine Übernahme durch 1&1 wie eine...

sicher doch 07. Mai 2008

Davon abgesehen das ich Freenet nicht leiden kann diesen Abzocker Verein aber da hat...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Layouten mit LaTex
Setzt du noch oder gestaltest du schon?

LaTex bietet viele Möglichkeiten, Briefe durch Schriftarten, Buchstabenbreiten und spezielle Kopf- und Fußzeilen besonders aussehen zu lassen.
Eine Anleitung von Uwe Ziegenhagen

Layouten mit LaTex: Setzt du noch oder gestaltest du schon?
Artikel
  1. Wissenschaft: LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt
    Wissenschaft
    LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt

    Der sogenannte Teilchenzoo der Physik ist noch größer geworden. Die Wissenschaft hofft auf Bestätigung der Modelle zu deren internen Aufbau.

  2. Qualitätsprobleme: Volkswagen produziert den ID. Buzz wieder
    Qualitätsprobleme
    Volkswagen produziert den ID. Buzz wieder

    VW hat die Produktion des ID. Buzz wieder aufgenommen, nachdem es zuvor wegen Qualitätsproblemen mit dem Akku eine Zwangspause gab.

  3. Superior Continuous Torque: E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress
    Superior Continuous Torque
    E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress

    Mahle hat einen neuen Auto-Elektromotor entwickelt, der unbegrenzt lange unter hoher Last betrieben werden kann. Dies wird durch ein neues Kühlkonzept im Motor erreicht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • EVGA RTX 3080 Ti günstig wie nie: 1.010€ • MindStar (MSI RTX 3060 429€, MSI Optix 31,5“ WQHD 165Hz 369€) • Samsung QLED 85" günstig wie nie: 1.732,72€ • Alternate (Tower-Gehäuse & CPU-Kühler v. Raijintek) • Der beste 2.000€-Gaming-PC • LG TV 65" 120Hz -56% [Werbung]
    •  /