Abo
  • Services:

CrossOver für BSD

Experimentelle Varianten für zahlende Kunden

Wünschen nach einer BSD-Version der kommerziellen Wine-Fassung CrossOver hatte die verantwortliche Firma CodeWeavers bisher eine Absage erteilt. Nun hat CodeWeavers jedoch eine experimentelle Portierung abgeschlossen und will seinen Kunden künftig auch Zugang zu aktuellen Testversionen geben.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

CrossOver verwendet das freie Wine als Basis, eine Implementierung des Win32-API, um Windows-Software unter Linux und MacOS X auszuführen. Gegen eine BSD-Portierung wurde bisher mit den Kosten argumentiert - CodeWeavers sah keinen Markt, der die zu investierende Arbeit rechtfertigen würde. Dennoch wurde nun eine Version der Software für PC-BSD fertiggestellt, wie CodeWeavers-Chef Jeremy White bekanntgab.

Tester sollten aber keine allzu hohe Qualität erwarten, so White. Zugang zur Testversion haben nur zahlende Kunden. CodeWeavers bietet diesen Zugriff auf den aktuellen Entwicklungsstand, also auch auf die Linux- und MacOS-X-Fassung. Interessierte Kunden können so sehen, woran CodeWeavers arbeitet. Unterstützung für diese Entwicklervarianten gibt es allerdings nicht. Produktiv sollten daher auch weiterhin nur die stabilen CrossOver-Ausgaben eingesetzt werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-78%) 4,44€
  3. 5,99€
  4. 2,99€

Windozer 07. Mai 2008

Wow.. wie biste da drauf gekommen. Funktionieren denn windows spiele unter windows auch...

E 07. Mai 2008

I wanna be a bicycle


Folgen Sie uns
       


Azio Retro Classic Tastatur - Test

Die Azio Retro Classic sieht mehr nach Schreibmaschine als nach moderner Tastatur aus. Die von Azio mit Kaihua entwickelten Switches bieten eine angenehme Taktilität, für Vieltipper ist die Tastatur sehr gut geeignet.

Azio Retro Classic Tastatur - Test Video aufrufen
Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion
  2. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  3. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

    •  /