Abo
  • Services:

Ermittlungen gegen hacksector.cc

Forum wurde nach einem Angriff 2007 von Betreibern abgeschaltet

Die Augsburger Polizei vermeldet "einen großen Ermittlungserfolg im Bereich der 'Internetkriminalität'". Spezialisten hätten die Seite hacksector.cc "entdeckt" und "unschädlich" gemacht, heißt es in einer Presseerklärung. Derzeit wird bundesweit gegen elf Beschuldigte in diesem Verfahren ermittelt.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf der Website hacksector.cc ist nachzulesen, dass die Site schon 2007 eingestellt wurde. Dort schreibt einer der Administratoren: "Leider wurde die Hacksector v1.1 zerstört - es war nicht nur für mich ein herber Rückschlag. Sondern auch für die ganzen treuen User da draußen, die wie auch ich das Projekt vermissen."

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  2. SD Worx GmbH, Würzburg

Die Kripo Augsburg hatte bereits seit November 2007 in Sachen hacksector.cc ermittelt. Laut Polizei zählte das Forum rund 33.000 Nutzer und etwa 700.000 Beiträge. Neben teilweise legalen Inhalten über EDV-Probleme im Allgemeinen beschäftigten sich die Nutzer nach Angaben der Polizei hauptsächlich mit illegalen Praktiken, wie beispielsweise dem Austausch von Benutzerdaten, dem Kauf von Kreditkarteninformationen oder Anleitungen zum "Knacken" von Passwörtern. Darüber hinaus sei auf der Seite ein Programm angeboten worden, mit dem sich innerhalb von Minuten ein gefälschter Bundespersonalausweis herstellen ließ.

Bislang wurden elf Beschuldigte im Alter von 15 bis 22 Jahren aus Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen, Rheinland Pfalz, Niedersachsen und Hamburg ermittelt. Gegen sie wird derzeit wegen "Vorbereitens des Ausspähens und Abfangens von Daten (§ 202 c StGB)" ermittelt. In Augsburg selbst gibt es derzeit keinen Beschuldigten.

Bereits am 9. April gab es bei den Beschuldigten Durchsuchungen, wobei 20 PCs und Notebooks, knapp 1.000 CDs und mehrere externe Festplatten und teilweise auch durch Betrug erlangte Waren sichergestellt wurden. Die Auswertungen dieser Beweismittel dauern derzeit noch an, so die Polizei.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 349€
  2. bei Alternate kaufen
  3. 57,99€

DaWeed 08. Jul 2009

Laber kopf,hast von PC nicht die leiseste Ahnung und laberst so nen Müll. Mit Ausweissen...

0wN 06. Jun 2008

Tja, da schreibt er nichts mehr =)

noname 123 21. Mai 2008

tja die die alles wissen sidn selber in der szene aktiv und wer owned sich gerne selber...

Jan-HBM 08. Mai 2008

Die Ausbildung zum KFZ - Elektriker gehört sofort verboten!

Jan-HBM 08. Mai 2008

http://www.onlinewahn.de/generator/ausweis.htm


Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption in 4K - Grafikvergleich

Wir haben Red Dead Redemption in 4K auf der Xbox One X angespielt und zeigen unseren Grafikvergleich mit der Originalfassung.

Red Dead Redemption in 4K - Grafikvergleich Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
    Adblock Plus
    Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

    Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

    1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

    Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
    Datenschutz
    Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

    Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
    Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

    1. Datenskandal Bundesregierung erwägt strenge Facebook-Regulierung
    2. Quartalsbericht Facebook macht fast 5 Milliarden US-Dollar Gewinn
    3. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen

      •  /