Abo
  • IT-Karriere:

O2 Xda diamond: HSDPA-Smartphone mit VGA-Touchscreen

Windows-Mobile-Smartphone mit TouchFlo-3D, Opera-Browser und TomTom Navigator

O2 hat ein neues Xda-Smartphone vorgestellt, das auf die neue TouchFlo-3D-Bedienung setzt, 4 GByte internen Speicher sowie einen VGA-Touchscreen bietet und mit Opera Mobile sowie dem TomTom Navigator ausgerüstet ist. Das HSDPA-Gerät setzt auf Windows Mobile 6.1 Professional, ist mit einem GPS-Empfänger bestückt und beherrscht WLAN nach 802.11b/g. Das von HTC entwickelte Geräte heißt beim Hersteller Touch Diamond.

Artikel veröffentlicht am ,

Touch Diamond
Touch Diamond
Der 2,8 Zoll große TFT-Touchscreen im Xda diamond bietet eine Auflösung von 640 x 480 Pixeln und zeigt darauf bis zu 65.536 Farben an. Per Fingersteuerung werden Befehle ausgeführt, ein Stift ist nicht erforderlich, wird aber mitgeliefert. Die Basistechnik TouchFlo hat der Hersteller HTC erweitert, um die Bedienung einfacher zu gestalten. Am unteren Rand des Displays finden sich Icons, über die der Nutzer zu den jeweiligen Applikationen wechseln kann.

Inhalt:
  1. O2 Xda diamond: HSDPA-Smartphone mit VGA-Touchscreen
  2. O2 Xda diamond: HSDPA-Smartphone mit VGA-Touchscreen

Dadurch soll der Nutzer bequem etwa zwischen der Telefonapplikation, der SMS-Verwaltung, dem E-Mail-Client oder der Bildverwaltung wechseln können. Die Bedienung erinnert an das, was Apples iPhone vormacht. Allerdings kann das Xda diamond nicht damit umgehen, dass zwei Finger zugleich zur Steuerung verwendet werden. Dadurch ist das Vergrößern oder Verkleinern von Bildausschnitten nicht ganz so bequem möglich, wie man es beim iPhone kennt.

Xda diamond
Xda diamond
Eingaben müssen wie beim iPhone über eine einblendbare Bildschirmtastatur vorgenommen werden, ein Erfühlen der Tasten ist damit ausgeschlossen. Zudem richtet sich das Display automatisch aus, je nachdem ob das Xda diamond hochkant oder im Querformat gehalten wird.

Das 102 x 51 x 11,5 mm messende Smartphone enthält einen GPS-Empfänger und wird mit der Navigationssoftware TomTom Navigator 7 ausgeliefert - jedenfalls in der O2-Ausführung. Allerdings gehört nur ein Stadtplan einer deutschen Stadt dazu; weiteres Kartenmaterial muss separat erworben werden. Alternativ kann der Nutzer Google Maps nutzen, wobei via Internet Daten auf den mobilen Begleiter gelangen, so dass ein entsprechendes inklusives Datenvolumen ratsam ist. Als Prozessor kommt ein mit 528 MHz getakteter MSM 7201a von Qualcomm zum Einsatz.

O2 Xda diamond: HSDPA-Smartphone mit VGA-Touchscreen 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€ (zzgl. Versand)

DJ-Marauder 17. Feb 2010

Aaaalso.. Zum Thema LINUX auf dem Diamond. Mittlerweile gibt es ein ANDROID Rom für das...

Batista2578 30. Okt 2009

Ein Arbeitskollege hat das Touch Diamond von T-Mobile. Er meinte bei seinem ist noch ein...

lejend 15. Okt 2008

hallo also ich hab mein diamanten seit zwei tagen hab mir auch schön progs und bla...

jamal 15. Sep 2008

ja dann hat du pech gehabt pack einfack uncoverd version von tom ton 8 du holz

Annoxnind 29. Aug 2008

Íåïëîõàÿ òåìà äëÿ õîðîøåãî ôîðóìà. Åñëè âû òàê íå äóìàéòå, òî íå ïèùèòå ñþä...


Folgen Sie uns
       


Mercedes EQC probegefahren

Wie schlägt sich der neue EQC von Mercedes im Vergleich mit anderen Elektroautos? Golem.de hat das SUV in der Umgebung von Stuttgart Probe gefahren.

Mercedes EQC probegefahren Video aufrufen
IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  2. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  3. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?

10th Gen Core: Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren
10th Gen Core
Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren

Ifa 2019 Wer nicht genau hinschaut, erhält statt eines vierkernigen 10-nm-Chips mit schneller Grafikeinheit einen Dualcore mit 14++-Technik und lahmer iGPU: Intels Namensschema für Ice Lake und Comet Lake alias der 10th Gen macht das CPU-Portfolio wenig transparent.
Von Marc Sauter

  1. Neuromorphic Computing Intel simuliert 8 Millionen Neuronen mit 64 Loihi-Chips
  2. EMIB trifft Foveros Intel kombiniert 3D- mit 2.5D-Stacking
  3. Nervana NNP-I Intels 10-nm-Inferencing-Chip nutzt Ice-Lake-Kerne

Mobile Payment: Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard
Mobile Payment
Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard

Die Mobile Wallet Collaboration will ein einheitliches QR-Format als technische Grundlage für ein vereinfachtes Handling etablieren. Die Allianz aus sechs europäischen Bezahldiensten und Alipay aus China ist eine ernstzunehmende Konkurrenz für Google, Apple, Facebook, Amazon.
Von Sabine T. Ruh


      •  /