Abo
  • IT-Karriere:

Yahoo gibt Microsoft Schuld an geplatzter Übernahme

Yahoo: "Sie haben den Verhandlungstisch verlassen"

Yahoo-Chef Jerry Yang hat Microsoft die Schuld an der geplatzten Milliardenhochzeit gegeben. Er sei immer noch offen für einen erfolgreichen Abschluss, allerdings müsse der Preis stimmen, sagte er der New York Times.

Artikel veröffentlicht am ,

"Sie haben den Verhandlungstisch verlassen, nachdem wir einen Preis genannt haben. Wenn sie mich fragen, sind wir weiter bereit, an Microsoft zu verkaufen. Wir meinen einfach, dass Yahoo - ob nun allein, oder zusammen mit Microsoft - mehr wert ist, als sie zu bezahlen bereit waren."

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Frankfurt am Main
  2. Modis GmbH, Karlsruhe

Wenn der Verhandlungspartner "etwas Neues zu sagen" habe, sei man "mehr als offen" für neue Gespräche mit Microsoft, wird Yang in anderen US-Medien zitiert.

Am Samstag trafen sich Yang und Yahoo-Mitbegründer David Filo am Flughafen von Seattle mit Microsoft-Chef Steve Ballmer und dessen Übernahme-Team zu der bisher letzten Runde im Übernahmepoker. Yahoo soll dabei 37 US-Dollar pro Aktie gefordert haben, Microsoft bot offiziell 33 US-Dollar. In der Nacht zum gestrigen Montag (4./5. Mai 2008) zog Ballmer sein Angebot zurück. Er sei enttäuscht, dass Yahoo sich nicht auf Microsoft zubewegt habe, obwohl die Offerte um 5 Milliarden US-Dollar erhöht wurde, kommentierte Ballmer in einem offenen Brief.

Die Yahoo-Führung steht seitdem unter einem gewissen Druck durch die Aktionäre. Gordon Crawford, Portfolio Manager bei Capital Research Global Investors, sagte der New York Times, er sei "extrem wütend" auf den Yahoo-Boss und das gesamte "sogenannte unabhängige Direktorium". Sein Unternehmen hält 6 Prozent an Yahoo, die Mutterfirma besitzt insgesamt 16 Prozent und ist damit der größte Einzelaktionär.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 289€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

BSDDaemon 08. Mai 2008

Auch das ist legitim. ;-) Versuch es, ich bin gespannt. :: Ich wünsche mir, das der...

BSDDaemon 06. Mai 2008

Das Bereitstellen und Ausbauen eines Werbenetzwerkes. Durch Projekte wie Flickr die...

andreas askaban 06. Mai 2008

L O L !!!!!

Catology 06. Mai 2008

Das läge so etwa bei 20 US-Dollar pro Aktie. - Und der gute Yang sollte sich unbedingt...

ssssssssssssssssss 06. Mai 2008

bieten nich genug kohle und hauen dann einfach ab xD


Folgen Sie uns
       


Lenovo Smart Display im Test

Die ersten Smart Displays mit Google Assistant kommen von Lenovo. Die Geräte sind ordentlich, aber der Google Assistant ist nur unzureichend an den Touchscreen angepasst. Wir zeigen in unserem Testvideo die Probleme, die das bringt.

Lenovo Smart Display im Test Video aufrufen
Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
    Wolfenstein Youngblood angespielt
    "Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

    E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
    Von Peter Steinlechner


      Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
      Ocean Discovery X Prize
      Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

      Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
      Ein Bericht von Werner Pluta

      1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

        •  /