Abo
  • IT-Karriere:

Neue Dienste für Microsofts Zune

Verkauf von Videos und Tausch von Musikstücken

Um die Lücke zum Konkurrenten iPod zu schließen, hat Microsoft einige neue Dienste für den Media-Player Zune aufgesetzt. Dazu gehört ein Onlineshop für Videos sowie eine aktualisierte Software, die den legalen Austausch von Musikstücken mit Freunden ermöglicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Zune-Besitzern stehen ab sofort im "Zune Marketplace" Videos von US-Fernsehsendern wie Comedy Central, MTV oder Turner Broadcasting zur Verfügung. Im Angebot sind laut Microsoft über 800 Episoden bekannter Fernsehserien wie South Park, Battlestar Galactica oder Eureka. Dazu gehören auch mehrere Serien des Senders NBC Universal, der Ende 2007 seine Zusammenarbeit mit Apple beendet hatte. Ein Video kostet knapp 2,- US-Dollar

Stellenmarkt
  1. CompuGroup Medical Deutschland AG, Kiel, Hamburg
  2. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf

Daneben hat das Unternehmen aus Redmond eine Software-Aktualisierung für den Zune bereitgestellt. Diese neue Software erlaubt es den Nutzern unter anderem, sich über die Zune-Community mit ihren Freunden zu verbinden, Musikstücke mit ihnen auszutauschen oder sich gegenseitig mitzuteilen, welche Stücke man gerade hört.

Das Angebot gilt allerdings nur für den US-Markt, da Microsoft den Zune nach wie vor hierzulande nicht anbietet.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 144,90€ + Versand
  2. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

DRM-Hasser 06. Mai 2008

Ihr endet eh wie MSN Music.. https://www.golem.de/0804/59229.html

Hugo 06. Mai 2008

Ich weiß nicht wie das mit der zweiten Zune Generation ist, aber die erste Generation...


Folgen Sie uns
       


OnePlus 7 Pro - Test

Das Oneplus 7 Pro hat uns im Test mit seiner guten Dreifachkamera, dem großen Display und einer gelungenen Mischung aus hochwertiger Hardware und gut laufender Software überzeugt.

OnePlus 7 Pro - Test Video aufrufen
Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

    •  /