Abo
  • IT-Karriere:

Neue Dienste für Microsofts Zune

Verkauf von Videos und Tausch von Musikstücken

Um die Lücke zum Konkurrenten iPod zu schließen, hat Microsoft einige neue Dienste für den Media-Player Zune aufgesetzt. Dazu gehört ein Onlineshop für Videos sowie eine aktualisierte Software, die den legalen Austausch von Musikstücken mit Freunden ermöglicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Zune-Besitzern stehen ab sofort im "Zune Marketplace" Videos von US-Fernsehsendern wie Comedy Central, MTV oder Turner Broadcasting zur Verfügung. Im Angebot sind laut Microsoft über 800 Episoden bekannter Fernsehserien wie South Park, Battlestar Galactica oder Eureka. Dazu gehören auch mehrere Serien des Senders NBC Universal, der Ende 2007 seine Zusammenarbeit mit Apple beendet hatte. Ein Video kostet knapp 2,- US-Dollar

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Frankfurt, Nürnberg
  2. thyssenkrupp Digital Projects, Essen

Daneben hat das Unternehmen aus Redmond eine Software-Aktualisierung für den Zune bereitgestellt. Diese neue Software erlaubt es den Nutzern unter anderem, sich über die Zune-Community mit ihren Freunden zu verbinden, Musikstücke mit ihnen auszutauschen oder sich gegenseitig mitzuteilen, welche Stücke man gerade hört.

Das Angebot gilt allerdings nur für den US-Markt, da Microsoft den Zune nach wie vor hierzulande nicht anbietet.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

DRM-Hasser 06. Mai 2008

Ihr endet eh wie MSN Music.. https://www.golem.de/0804/59229.html

Hugo 06. Mai 2008

Ich weiß nicht wie das mit der zweiten Zune Generation ist, aber die erste Generation...


Folgen Sie uns
       


Besuch im Testturm Rottweil von Thyssen-Krupp - Bericht

Thyssen-Krupp testet in Baden-Württemberg in einen Turm einen revolutionären Aufzug, der ohne Seile auskommt.

Besuch im Testturm Rottweil von Thyssen-Krupp - Bericht Video aufrufen
Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  2. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter
  3. Cimon Die ISS bekommt einen sensiblen Kommunikationsroboter

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

Urheberrechtsreform: Was das Internet nicht vergessen sollte
Urheberrechtsreform
Was das Internet nicht vergessen sollte

Die Reform des europäischen Urheberrechts ist eine Niederlage für viele Netzaktivisten. Zwar sind die Folgen der Richtlinie derzeit kaum absehbar. Doch es sollten die richtigen Lehren aus der jahrelangen Debatte mit den Internetgegnern gezogen werden.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media will Milliarden von Google
  2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
  3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

    •  /