Abo
  • IT-Karriere:

Ausprobiert: Intels finaler Treiber für DirectX-10

Chipsatzgrafik ab GM965 bis G35 mit mehr Funktionen

Nach über einem Jahr löst Intel endlich sein Versprechen ein, die Chipsatzgrafik ab dem Notebook-Baustein GM965 fit für DirectX-10 zu machen. Der Treiber 15.90 für Vista hat das Beta-Stadium verlassen und bietet grundlegende Funktionen für DirextX-10. Er läuft sogar mit 3DMark Vantage, aber sehr langsam.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Mai 2007 hatte Intel die Notebook-Plattform Santa Rosa vorgestellt, seitdem warten die Kunden auf einen DirectX-10-Treiber. Im August wurde die 3er-Serie der Desktop-Chipsätze auf den Markt gebracht, deren Grafikkerne auch für DirectX-10 geeignet sein sollten - bis jetzt fehlte aber auch dafür der Treiber.

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, München
  2. Autobahn Tank & Rast Gruppe, Bonn

System-Info des neuen Treibers
System-Info des neuen Treibers
Nachdem vor kurzem ein Beta-Treiber durch Asus veröffentlicht wurde, hat Intel diesen Treiber nun in einer leicht überarbeiteten Version freigegeben. Das Paket hat wie schon die Beta die Versionsnummer 15.90, die Treiber-Revision ist aber jetzt mit 7.15.10.74 statt 7.15.10.1451 angegeben. Da sich im direkten Vergleich starke Unterschiede zeigten, sollte man stets auf das Paket mit dem Dateinamen "winvista_159.exe" von der Intel-Homepage setzen.

Fehler bei Call of Juarez
Fehler bei Call of Juarez
Wie schon beim Test der Beta wurde das gleiche Notebook mit GM965, 2 GByte DDR2-667-Speicher und Core 2 Duo T7100 (1,8 GHz) verwendet. Die schon bei der Beta beobachteten Texturfehler bei Call of Juarez zeigten sich immer noch, das Spiel lief jedoch rund 50 Prozent schneller. Der neue 3DMark Vantage, der mit dem Beta-Treiber selbst bei den CPU-Tests starke Polygon-Fehler zeigte, präsentierte sich nun weitgehend funktionsfähig - der "Entry"-Score von ganzen 581 Punkten spricht jedoch Bände - für anspruchsvolle DirectX-10-Spiele ist Intels Chipsatzgrafik viel zu langsam.

Probleme bei 3DMark Vantage
Probleme bei 3DMark Vantage
Bei den Funktionstests zeigt sich auch, dass einige DX10-Funktionen wie lange Shader-Programme noch nicht richtig funktionieren. Die bei der Beta noch zu beobachtenden Abbrüche des 3DMark Vantage traten jedoch nicht mehr auf. Mit früheren Treibern nicht startende Spiele wie Serious Sam II und das nur mit Shader Model 2.0 funktionierende Trackmania United arbeiteten auch mit dem endgültigen Treiber 15.90 beim kurzen Anspielen fehlerfrei.

Ergebnisse des 3DMark Vantage
Ergebnisse des 3DMark Vantage
Damit hat Intel nach langer Wartezeit immerhin bewiesen, dass das Unternehmen einen in den Grundzügen funktionierenden DirectX-10-Treiber für seine Chipsatzgrafik erstellen kann. Es bleibt zu hoffen, dass die letzten Fehler noch behoben und die Treiber konstant aktualisiert werden. Immerhin steht mit der Computex Anfang Juni 2008 schon die nächste Chipsatzgeneration der 4er-Serie samt dem GM45 für die neue Notebook-Plattform "Montevina" vor der Tür - und auch die braucht neue Treiber.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 298,00€
  2. 72,99€ (Release am 19. September)
  3. (u. a. Ryzen 5-2600X für 184,90€ oder Sapphire Radeon RX 570 Pulse für 149,00€)

Daystrom 07. Mai 2008

...denn die schaffen es auch nicht, einen vollständigen AHCI-Sata-Treiber für ihre...

Andrius 06. Mai 2008

Seit Intel und NVIDIA in einem kleinen streit verwickelt sind, glaub ich nicht, das die...

Andrius 06. Mai 2008

Schwules pack von microsoft, ich will auch den besseren treiber benutzten, leider kein...

rofl kartoffel 06. Mai 2008

Was hat das mit der Spieletauglichkeit zu tun? Nichts! Das ist nur einer von vielen...

nate 06. Mai 2008

Die Hardware ist einfach so langsam, da kann kein noch so guter Treiber etwas retten.


Folgen Sie uns
       


Days Gone - Fazit

In Days Gone sind wir als Rocker Deacon St. John im zerstörten Oregon unterwegs und erleben das ganz große Abenteuer.

Days Gone - Fazit Video aufrufen
Hyper Casual Games: 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
Hyper Casual Games
30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

Ob im Bus oder im Wartezimmer: Mobile Games sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Die Hyper Casual Games sind ihr neuestes Untergenre. Dahinter steckt eine effiziente Designphilosophie - und viel Werbung.
Von Daniel Ziegener

  1. Mobile-Games-Auslese Die Evolution als Smartphone-Strategiespiel
  2. Mobile-Games-Auslese Mit der Enterprise durch unendliche Onlineweiten
  3. Mobile-Games-Auslese Große Abenteuer im kleinen Feiertagsformat

DIN 2137-T2-Layout ausprobiert: Die Tastatur mit dem großen ß
DIN 2137-T2-Layout ausprobiert
Die Tastatur mit dem großen ß

Das ẞ ist schon lange erlaubt, aber nur schwer zu finden. Europatastaturen sollen das erleichtern, sind aber ebenfalls nur schwer zu finden. Wir haben ein Modell von Cherry ausprobiert - und noch viele weitere Sonderzeichen entdeckt.
Von Andreas Sebayang und Tobias Költzsch

  1. Butterfly 3 Apple entschuldigt sich für Problem-Tastatur
  2. Sicherheitslücke Funktastatur nimmt Befehle von Angreifern entgegen
  3. Azio Retro Classic im Test Außergewöhnlicher Tastatur-Koloss aus Kupfer und Leder

IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
IT-Forensikerin
Beweise sichern im Faradayschen Käfig

IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
Eine Reportage von Maja Hoock

  1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

    •  /