• IT-Karriere:
  • Services:

Windows XP SP3: Was beim Internet Explorer zu beachten ist

SP3-Installation deaktiviert Deinstallation eines neueren Internet Explorer

In Kürze wird die allgemeine Verfügbarkeit des Service Pack 3 für Windows XP erwartet, nachdem es eine überraschende Verzögerung gab. Im Vorfeld hat Microsoft verraten, dass sich der Internet Explorer 7 oder die Beta des Internet Explorer 8 nicht mehr deinstallieren lässt, wenn das Service Pack 3 aufgespielt wurde.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Service Pack 3 (SP3) für Windows XP enthält weiterhin den Internet Explorer 6, überschreibt aber keineswegs einen Internet Explorer 7 oder die Beta des Internet Explorer 8. Allerdings ist dann keine Deinstallation der neueren Browser-Versionen mehr möglich. Die betreffende Deinstallation des Internet Explorer 7 oder der Beta-Fassung des Internet Explorer 8 ist über die Softwareverwaltung der Systemsteuerung dann nicht mehr möglich.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Bonn
  2. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen

Als Grund nennt Microsoft, dass das SP3 einen aktualisierten Internet Explorer 6 enthält, so dass die betreffenden Backup-Dateien nicht einfach ersetzt werden können. Denn bei der Installation einer neuen Internet-Explorer-Version legt das Betriebssystem prinzipiell eine Sicherung der Vorversion an, damit der Nutzer wieder zur vorherigen Variante wechseln kann.

Wenn also das Service Pack 3 auf einem Windows-XP-System mit dem Internet Explorer 7 aufgespielt wird, bleiben die Backup-Dateien des Internet Explorer 6 unangetastet. Würde der Nutzer nun vom Internet Explorer 7 auf die Vorversion wechseln, wäre das System mit einem veralteten Internet Explorer 6 ausgestattet und dies könne nach Microsoft-Angaben zu Fehlverhalten führen. Daher wurde eine Deinstallation eines neueren Internet Explorer gezielt deaktiviert. Unklar bleibt aber, warum Microsoft nicht in der Lage ist, mit dem Service Pack 3 auch gleich die Backup-Daten des Internet Explorer 6 zu aktualisieren.

Stattdessen entschied sich der Softwarekonzern für einen anderen Weg: Wurde das Service Pack 3 auf einem Windows-XP-System mit installiertem Internet Explorer 7 aufgespielt, ist eine Deinstallation des Microsoft-Browsers erst möglich, wenn zuvor das Service Pack 3 deinstalliert wird. Gleiches gilt für die Beta des Internet Explorer 8. Wer diesen recht komplizierten Weg umgehen will, kann vor der Einspielung des Service Pack 3 die aktuellen Versionen des Internet Explorer deinstallieren. Auf einem Windows-XP-System mit Service Pack 3 können die neuen Versionen des Internet Explorer dann wieder aufgespielt werden, so dass sich die neuen Fassungen ohne weitere Umwege deinstallieren lassen.

Im Unterschied zu einem System mit Internet Explorer 7 wird Nutzern mit der Beta des Internet Explorer 8 allerdings das Service Pack 3 gar nicht erst zum Download über die Update-Funktion angeboten. Hier bleibt dann nur der Weg über den Direkt-Download. Windows-XP-Nutzer, die noch den Internet Explorer 6 verwenden, können ohne Probleme das Service Pack 3 installieren. Microsoft verspricht, dass dabei alle Einstellungen erhalten bleiben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (1TB für 41,65€, 5TB für 92,65€)
  2. (u. a. Hitman 3 - Epic Games Store Key für 34,49€, Medieval Dynasty für 8,99€)
  3. 2.449,00€
  4. gratis (bis 22.04.)

Gast-Christian 22. Mai 2008

Clonezilla gibts auch noch. Kostenlos. Ist aber nicht so einfach zu bedienen, am besten...

Frustrierter... 07. Mai 2008

Bei mir ist er weg, aber nicht bei meinen Kunden. Und deshalb muss ich Webseiten trotzdem...

DerDieDas_ 07. Mai 2008

Naja wie wir gerade weiter unten im Thread gesehen haben, benutzt fast jeder Zehnte...

Fenster Zukunft 07. Mai 2008

Selber Schuld wer beim Winfuture Kindergarten was saugt hats nicht anders verdient. Also...

Coffee 07. Mai 2008

Danke für den Tip mit nLite und die Links. Das werde ich am Wochenende mal ausprobieren.


Folgen Sie uns
       


Outriders angespielt

Im Video stellt Golem.de das von People Can Fly entwickelte Actionspiel Outriders vor.

Outriders angespielt Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /