Abo
  • Services:

Einfach für Alle: Online-Tagung zum barrierefreien Internet

Workshop-Programm mit Kommentarfunktion ab 11 Uhr

Damit sich mehr Interessierte an der ausgebuchten Fachtagung "Konzepte und Zukunftsbilder für ein Barrierefreies Internet" der Aktion Mensch beteiligen können, bietet der Veranstalter am heutigen 6. Mai 2008 einen Livestream des Programms an. Wer will, kann über eine Kommentarfunktion online Fragen stellen und mit anderen Teilnehmern diskutieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Die in Gelsenkirchen stattfindende EfA-Tagung "Einfach für Alle" umfasst insgesamt 16 Workshops, von denen acht jeweils parallel verlaufen. Wer Interesse an der Veranstaltung hat und es nicht geschafft hat, sich rechtzeitig anzumelden, (die Veranstaltung war schon am 24. April 2008 ausgebucht) oder einfach nicht anreisen konnte, kann das Programm im Internet verfolgen.

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. ITC Consult GmbH, Wiesbaden

Das bereits laufende Programm soll sich dem barrierefreien Internet widmen, mit besonderem Schwerpunkt Web 2.0. Die vier inhaltlichen Kategorien Gesellschaft, Wirtschaft, Technik und Design sollen der Orientierung dienen und die Frage beantworten, wie das Web 2.0 barrierefrei gestaltet werden kann. Die ersten Workshops starten um 11 Uhr und dauern etwa zwei Stunden. Um 14 Uhr lädt die Tagung dann zum zweiten zweistündigen Workshop-Paket ein.

Nach einer halbstündigen Pause wird um 16:30 Uhr der BIENE-2008-Wettbewerb offiziell gestartet. BIENE steht für "Barrierefreies Internet eröffnet neue Einsichten". "Mit diesem Wettbewerb suchen die Aktion Mensch und die Stiftung Digitale Chancen bereits zum fünften Mal die besten barrierefreien, deutschsprachigen Internetangebote", heißt es von Seiten der EfA-Tagung zum BIENE-Award.

Interessierte können nicht nur die Veranstaltung mitverfolgen, sie können zum Teil sogar direkt daran teilnehmen. Um den Livestream zu empfangen und die Kommentarfunktion nutzen zu können, braucht es nur einen Browser mit aktiviertem JavaScript und der aktuellen Version des Flash-Plug-ins.

Die "Einfach für Alle"-Tagung wird von der "Deutsche Behindertenhilfe - Aktion Mensch e.V." veranstaltet. Weitere Informationen und Links zum Livestream finden sich unter www.einfach-fuer-alle.de/tagung/.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 23,99€
  3. und bis zu 25€ Steam-Gutschein gratis erhalten

Siga 06. Mai 2008

Barriere ist auch, wenn ich UMTS/384 habe weil ich normal nicht mehr brauche. D.h. sowas...


Folgen Sie uns
       


Alienware Area-51m angesehen (CES 2019)

Das Area-51m von Dells Gaming-Marke Alienware ist ein stark ausgestattetes Spielenotebook. Das Design hat Dell überarbeitet und es geschafft, an noch mehr Stellen RGB-Beleuchtung einzubauen.

Alienware Area-51m angesehen (CES 2019) Video aufrufen
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer: Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer
"Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Wenn man im Game durch die weite Steppe reitet, auf Renaissance-Hausdächern kämpft oder stundenlang Rätsel löst, fragt man sich manchmal, wer das alles in Code geschrieben hat. Ein Spieleprogrammierer von Ubisoft sagt: Wer in dem Traumjob arbeiten will, braucht vor allem Geduld.
Von Maja Hoock

  1. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  2. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
  3. IT-Jobs Ein Jahr als Freelancer

Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
Android-Smartphone
10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

  1. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
  2. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps
  3. Sicherheitslücke Mit Skype Android-PIN umgehen

Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
Ottobock
Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


      •  /