Abo
  • Services:

Digitale Distribution bei Blizzard - und Diablo?

Blizzard setzt auf Download-Dienste und arbeitet womöglich an Diablo 3

Bei Blizzard ist derzeit einiges los. Zum einen bietet die Spieleschmiede in ihrem Onlineshop nun Downloads von Klassikern an - mit einem praktischen Dienst für alle, die schon Besitzer der Programme sind. Zum anderen verdichten sich Gerüchte, dass demnächst eine Fortsetzung von Diablo angekündigt wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Auch deutsche Computerspieler können ab sofort im Onlineshop von Blizzard die Klassiker Warcraft 3, dessen Add-on The Frozen Throne sowie die Starcraft Anthology kaufen, und sich die Spiele sofort auf ihren Rechner runterladen; die Preise liegen bei 19,99 US-Dollar für die Warcraft-Titel, die Starcraft-Sammlung kostet 14,99 US-Dollar (umgerechnet rund 12,50 bzw. 9,70 Euro). Die Bezahlung läuft derzeit ausschließlich per Kreditkarte.

Stellenmarkt
  1. Schwäbische Werkzeugmaschinen GmbH, Tettnang
  2. Bosch Gruppe, Reutlingen

Praktisch: Wer bereits Besitzer von Blizzard-Spielen ist, kann sich einige der Titel nach Einrichtung eines Accounts und entsprechender Registrierung jederzeit kostenlos auf den Rechner laden - falls mal die CD verloren geht.

Derzeit verdichten sich die Gerüchte, wonach Blizzard demnächst eine Fortsetzung von Diablo ankündigt - unter anderem, weil sich Blizzard kürzlich die Domain Diablo3.com gesichert hat. Außerdem sucht die Firma neue Mitarbeiter - und preist sich unter dem mit "Top Secret" überschriebenen Angebot für einen Senior 3D Environment Artist als "developer of Diablo and Diablo 2" an, ohne andere Spiele zu erwähnen. Wie auch immer: Nächste Gelegenheit für eine entsprechende Ankündigung wäre die Blizzard-Veranstaltung Worldwide Invitational Ende Juni 2008 in Paris.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-67%) 9,99€
  2. 32,25€ (5% Extra-Rabatt mit Gutschein GRCCIVGS (Uplay-Aktivierung))
  3. 4,99€
  4. für 2€ (nur für Neukunden)

profianfänger 15. Mai 2009

Ich finde das die übersetztungen garnicht mal so schleht sind fals die Akustisch sind und...

d2-fan 15. Mai 2009

O.m.G. du sprichst meine Gedanken aus. Deine NAchricht solte Blizzard zu Herzen nehmen!!

dunno 07. Mai 2008

Wer wow mit diablo vergleicht, sollte die finger von diesen spielen lassen. das zeigt...

nope 06. Mai 2008

Die Server waren in Spitzenzeiten aber auch recht stark ausgelastet und man wurde von...

nope 06. Mai 2008

Ob der Bsitzer die behalten darf, wenn Blizzard die Domain gerne haben würde...


Folgen Sie uns
       


Raytracing in Metro Exodus im Test

Wir schauen uns Raytracing in Metro Exodus genauer an.

Raytracing in Metro Exodus im Test Video aufrufen
Raspberry Pi: Spieglein, Spieglein, werde smart!
Raspberry Pi
Spieglein, Spieglein, werde smart!

Ein Spiegel, ein ausrangierter Monitor und ein Raspberry Pi sind die grundlegenden Bauteile, mit denen man sich selbst einen Smart Mirror basteln kann. Je nach Interesse können dort dann das Wetter, Fahrpläne, Nachrichten oder auch stimmungsvolle Bilder angezeigt werden.
Eine Anleitung von Christopher Bichl

  1. IoT mit LoRa und Raspberry Pi Die DNA des Internet der Dinge
  2. Bewegungssensor auswerten Mit Wackeln programmieren lernen
  3. Raspberry Pi Cam Babycam mit wenig Aufwand selbst bauen

Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
Mac Mini mit eGPU im Test
Externe Grafik macht den Mini zum Pro

Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
  2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Begriffe, Architekturen, Produkte: Große Datenmengen in Echtzeit analysieren
Begriffe, Architekturen, Produkte
Große Datenmengen in Echtzeit analysieren

Wer sich auch nur oberflächlich mit Big-Data und Echtzeit-Analyse beschäftigt, stößt schnell auf Begriffe und Lösungen, die sich nicht sofort erschließen. Warum brauche ich eine Nachrichten-Queue und was unterscheidet Apache Hadoop von Kafka? Welche Rolle spielt das in einer Kappa-Architektur?
Von George Anadiotis


      •  /