Parallels Server virtualisiert MacOS X

Vierte Beta-Version erschienen

In der nun verfügbaren vierten Beta-Version des Parallels Server kann die Virtualisierungssoftware auch MacOS X als Gastbetriebssystem nutzen. Einen fixen Erscheinungstermin für die Software gibt es noch nicht. Zudem ist Parallels Desktop für Mac nun als Teil des Abonnementdienstes für Microsoft Expression Professional erhältlich.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Bei Erscheinen der dritten Beta hatte Parallels noch angekündigt, die Unterstützung für MacOS X als Gastsystem erst in einer späteren Version des Virtualisierungsservers nachzuliefern. Nun aber findet sich die Funktion doch schon in der aktuellen Beta-Version. Gemäß Apples Bestimmungen kann jedoch nur MacOS X 10.5 Server in einer virtuellen Maschine auf einem Host laufen, der ebenfalls MacOS X 10.5 Server verwendet.

Stellenmarkt
  1. Performance Manager IT Infrastruktur (m/w/d)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Duisburg, Dortmund, Düsseldorf
  2. Service Manager (m/w/d) Datenbanksysteme
    operational services GmbH & Co. KG, Leinfelden-Echterdingen, Dresden, Ingolstadt, Wolfsburg
Detailsuche

Der Parallels Server nutzt Intels Virtualisierungstechnik (VT-x) zur Beschleunigung, unterstützt verschiedene 32- und 64-Bit-Gastsysteme und kann seinen Gästen bis zu vier virtuelle Prozessoren zuweisen. Der Speicher, der sich einer virtuellen Umgebung zuweisen lässt, soll nicht beschränkt sein.

Die vierte Beta des Parallels Server steht für Windows, Linux, MacOS X und zur direkten Installation ohne darunterliegendes Betriebssystem zum Download bereit.

Ferner hat Parallels ein OEM-Abkommen mit Microsoft geschlossen, so dass Parallels Desktop für MacOS X als Teil der Expression-Professional-Abonnements erhältlich ist. Damit können auch MacOS-X-Anwender die Microsoft-Designwerkzeuge verwenden, die in vorkonfigurierten virtuellen Umgebungen ausgeliefert werden. Neben Expression Studio umfasst das Angebot Visual Studio 2008 Standard, Office 2007 Standard, Windows XP sowie Windows Vista Business. Erhältlich sein soll es ab Juni 2008 für 999,- US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
William Shatner
Captain Kirk fliegt offenbar in die Erdumlaufbahn

Energie! Noch im Oktober 2021 fliegt William "Kirk" Shatner möglicherweise mit Jeff Bezos ins All.

William Shatner: Captain Kirk fliegt offenbar in die Erdumlaufbahn
Artikel
  1. Browser: Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox
    Browser
    Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox

    Microsoft hat Edge auf den aktuellen Xbox-Konsolen aktualisiert. Jetzt lässt sich der Browser fast wie am PC per Maus und Tastatur bedienen.

  2. 600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
    600 Millionen Euro
    Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

    Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

  3. MacOS Monterey Beta: Hinweise auf neues MacBook Pro 16 mit höherer Auflösung
    MacOS Monterey Beta
    Hinweise auf neues MacBook Pro 16 mit höherer Auflösung

    Die neueste Beta von MacOS Monterey beinhaltet Hinweise auf ein MacBook Pro 16 Zoll, welches ein Display mit 34.56 x 2.234 Pixel Auflösung haben soll.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung Odyssey G7 499€ • Alternate (u. a. Thermaltake Level 20 RS ARGB 99,90€) • Samsung 980 1 TB 83€ • Lenovo IdeaPad Duet Chromebook 229€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • AeroCool Cylon 4 ARGB 25,89€ [Werbung]
    •  /