Tool zur Ausforschung von Instant Messengern erschienen

Belkasoft Forensic IM Analyzer wertet Logdateien aus

Belkasoft hat mit dem "Forensic IM Analyzer 1.01" ein Tool vorgestellt, das die Logdateien, die zahlreiche Instant Messenger zum Protokoll von Gesprächen anfertigen, auswerten kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Belkasofts Entwicklung soll Ermittlern helfen, Chatprotokolle gerichtsfest zu sichern und diese per Volltextsuche auszuwerten, teilte der Hersteller mit. Der Forensic IM Analyzer "unterstützt" zahlreiche populäre Anwendungen wie ICQ (Version 97a bis ICQ6), Microsoft MSN/LiveMessenger, Skype, Yahoo! Messenger, MySpace IM, &RQ, Miranda, SIM, QIP, AIM und Google Hello. Über ein Passwort für den IM-Account muss der Ermittler nicht verfügen, um das Tool zu benutzen.

Stellenmarkt
  1. Product Owner Workplace (m/w/d)
    Interhyp Gruppe, München
  2. Senior Consultant Digitale Transformation (m/w/d)
    Mediaan Deutschland GmbH, Düsseldorf
Detailsuche

Das Tool liest und extrahiert Nachrichten und erzeugt eine Übersicht über alle Konversationen, die auch in HTML, XML und TXT exportiert werden kann - entweder in eine einzelne Datei oder für jeden Kontakt separat. Darüber hinaus kann ein Zeitabschnitt gewählt werden oder die Unterhaltungen auf beliebige Stichwörter hin, auch über Messenger-Protokolle hinweg, durchsucht werden.

Belkasoft versucht aber auch Privatleuten seinen "Forensic IM Analyzer" schmackhaft zu machen. So können Eltern die Konversation ihrer Kinder überwachen, schlägt das Unternehmen vor. Das Programm läuft ab Windows 2000 und erfordert Microsoft.NET 2.0. Der Preis liegt bei knapp 100,- US-Dollar, wobei auch eine kostenlose Testversion angeboten wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
DSGVO
Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe

Die Strafe gegen Amazon ist die wohl größte jemals von einer europäischen Datenschutzbehörde verhängte Summe. Die Kläger freuen sich.

DSGVO: Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe
Artikel
  1. Blue Origin: Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt
    Blue Origin
    Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt

    Damit Blue Origin doch noch den Auftrag für eine Mondlandefähre bekommt, hat Jeff Bezos Geld geboten und sich offiziell beschwert. Es half nichts.

  2. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

  3. Luftsicherheit: Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint
    Luftsicherheit
    Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint

    Ein Jugendlicher hat ein Foto einer Waffe per Apples Airdrop an mehrere Flugpassagiere gesendet. Das Flugzeug wurde daraufhin evakuiert.

m.s. aus f. 07. Mai 2008

Ich benutze Miranda, neuste "Nightly" mit SecureIM, und das ding kann garnix auslesen...

ich und ich 06. Mai 2008

Kleiner Tipp am Rande. Den Rechner so absichern das niemand von aussen drauf kommt, und...

zerreiser 06. Mai 2008

Also du formulierst toll; aber hast leider kein fundiertes Wissen. Insofern schätze ich...

Kind 06. Mai 2008

So ein Programm kann man sich in fünf Minuten mit jeder beliebigen Skriptsprache...

Duke ohne Bock... 06. Mai 2008

Das sogenannte "Waterboarding" funktioniert etwas anders, entspricht aber dem gleichen...



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Viewsonic XG270QG (WQHD, 165 Hz) 549,99€ • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Razer) • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Gigabyte X570 AORUS Master 278,98€ + 30€ Cashback • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • MMOGA (u. a. Fallout 4 GOTY 9,99€) [Werbung]
    •  /