Abo
  • Services:

Microsoft bringt kostenlosen Foto-Metadaten- und Geotagger

Expression Media 2 als neues Medienverwaltungsprogramm

Microsoft kündigte schon vor einiger Zeit an, sich mehr um die Belange von Fotografen kümmern zu wollen und hat nun zwei neue Werkzeuge vorgestellt, mit denen der Umgang mit Bildern erleichtert werden soll. Neben den kostenlosen "Pro Photo Tools" für die Metadaten-Bearbeitung und die RAW-Bildanzeige hat Microsoft mit Expression Media 2 ein neues Medienverwaltungsprogramm entwickelt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Pro Photo Tools entpuppen sich als Werkzeug, mit dem eingebettete Metadaten der Fotos editiert und wieder abgespeichert werden können. Außerdem zeigt es die Inhalte von Rohdatenformaten zahlreicher Hersteller und Modelle direkt an, um dem Fotografen die Übersicht zu ermöglichen. Selbst GPS-Daten lassen sich im Rahmen des Geotaggings einbetten.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Die Pro Photo Tools lassen sich kostenlos unter www.microsoft.com/prophoto herunterladen.

Expression Media 2 (EM2) beherrscht ebenfalls Geotagging und kann Fotos per Drag & Drop auf eine Landkarte von Virtual Earth kopieren oder Ortsnamen über GPS-Daten ermitteln. Eigentlich ist EM 2 zur Verwaltung und Katalogisierung von Bild- und Videodateien gedacht, kann nun aber auch mit Dateiformaten von Microsoft Office 2007 und Microsoft Office for Mac 2008 umgehen.

Expression Media 2 ist sowohl für Windows als auch MacOS X erhältlich und erlaubt neben der Suche auch den Export von Fotos in verschiedene Formate, um Diashows, Video oder interaktive Webgalerien über Microsoft Silverlight zu erstellen. Neu sind auch hierarchische Keywords, die mit dem Programm angelegt und genutzt werden können.

Expression Media ist ab Mai 2008 erhältlich, eine Testversion kann ebenfalls heruntergeladen werden. Das Programm ist eine neue Version von Expression Media, welches selbst ein Upgrade von iView MediaPro 3 war. Dessen Hersteller hatte Microsoft im Juni 2006 übernommen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP Pavilion Gaming 32 HDR für 369€ + Versand - Bestpreis!)
  2. 699€ + Versand (PCGH-Preisvergleich ab 755€)
  3. (u. a. Oculus Go 32GB/64 GB für 149,90€/199,90€ inkl. Versand - Bestpreis!)

64 forever 07. Mai 2008

Ja, sorry, da hab ich nicht nachgedacht...

DAS IST DAS... 07. Mai 2008

kT = kein Text

_egal_ 06. Mai 2008

[...] alles viel zu umständlich. Habe gerade gestern gesucht und bin auf dieses Tool...

Directory user 06. Mai 2008

Zum millionsten mal loest jemand ein Problem das ich nicht habe...


Folgen Sie uns
       


Magic Leap One Creator Edition ausprobiert

Mit der One Creator Edition hat Magic Leap endlich seine seit Jahren angekündigte AR-Brille veröffentlicht. In Teilbereichen ist sie besser als Microsofts Hololens, in anderen aber schlechter.

Magic Leap One Creator Edition ausprobiert Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

    •  /