Dells neuer XPS mit Wasserkühlung und X2-Karten

XPS-700-Nachfolger auch für den deutschen Markt angekündigt

Dell wagt einen neuen Anlauf mit dem Highend-Gaming-System XPS. Der XPS 730 wird bereits ausgeliefert, das erste System namens XPS 700 kam nach Problemen erst Monate später auf den Markt. Einige Kunden, die das für Juli 2006 erwartete Gerät schon im April bestellt hatten, mussten bis November 2006 warten. Jetzt soll alles besser werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Bei der Vorstellung des XPS 730 betonte Firmenchef Michael Dell, dass das neue keramische Kühlsystem zusammen mit Intel entwickelt wurde. Es handelt sich, wie schon beim XPS 720, um ein wassergekühltes Peltier-Element. Der Nvidia-790i-Ultra-SLI-Chipsatz, in der Spielewelt hochgelobt, sitzt auf einem von Dell hergestellten ATX-Mainboard. Der XPS 720 arbeitete noch mit einem BTX-Board und entsprechendem Gehäuse und war folglich nur schwer aufzurüsten.

Stellenmarkt
  1. (Senior) Production IT Engineer*
    SCHOTT AG, Mainz
  2. Teamlead Product Owner IT (m/w/d)
    Waschbär GmbH, Freiburg im Breisgau
Detailsuche

Dell XPS 730 H2C
Dell XPS 730 H2C
Erhältlich ist der neue "Dell XPS 730 H2C" ab 3.699,- Euro. In dieser Startkonfiguration arbeitet der Rechner mit einem Intel Core Extreme QX9650 (übertaktet auf 3,46 GHz, 12 MB L2-Cache, 1.333 MHz FSB), 2 GByte DDR3-Arbeitsspeicher (2 x 1 GByte, effektiv 1.333 MHz), zwei 250-GByte-SATA-Festplatten (Raid 0), 16x DVD+/- RW- & 48x CDRW/DVD-Laufwerk und einer Xfi-Xtreme-Musikkarte. Als Betriebssystem findet sich Windows Vista Home Premium auf der Festplatte.

XPS 730 H2C in Schwarz
XPS 730 H2C in Schwarz
Bei der für einen Spielerechner recht wichtigen Grafikkarte hat sich Dell für AMDs Radeon HD 3870 X2 entschieden - obwohl ein Nvidia-Chipsatz im neuen XPS steckt, der auch Triple- und Quad-SLI unterstützen würde. Laut Dell waren die dafür nötigen Nvidia-Karten der neuen Generationen, wie die 9800 GTX und 9800 GX2, aber nicht in den benötigten Stückzahlen verfügbar, die schon länger erhältliche X2 von AMD/ATI jedoch schon. Eine der X2 mit zwei GPUs steckt in der Basiskonfiguration, demnächst sollen auch zwei der Karten mit CrossFire X und auch Nvidia-Karten angeboten werden.

BIOS des XPS 730 H2C
BIOS des XPS 730 H2C
Wie bei Dell üblich ist der Rechner, der stets in einem Gehäuse aus gebürstetem Aluminium steckt, zudem in vielen Konfigurationen erhältlich. Auch Intels derzeit schnellster Prozessor, der QX9770 mit serienmäßig 3,2 GHz, ist gegen Aufpreis zu haben. CPU, FSB, Northbridge und Speicher sowie die Busse lassen sich per BIOS übertakten, wie das bei einzeln erhältlichen Overclocker-Mainboards der Fall ist.

Golem Akademie
  1. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    10. November 2021, virtuell
  2. Netzwerktechnik Kompaktkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    8.–12. November 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Dell erklärte gegenüber Golem.de, der neue Rechner werde auch in Deutschland schon seit einigen Tagen ausgeliefert. Die Lieferzeiten sollen je nach Konfiguration wenige Tage betragen, zu längeren Wartezeiten wie beim XPS 700 soll es diesmal nicht kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Frost 15. Jun 2009

Also eigentlich aktiviert man es in der boot.ini mit dem Schalter /pae Aber aufgepasst...

Kade 06. Mai 2008

morlock 06. Mai 2008

Der Versuch von Dell in den "Gamermarkt" zu kommen ist schon lustig. Die an sich guten...

kls kicker 06. Mai 2008

ebene nichts - weil sonst waehrst Du ja auch ein Moralapostel man man, und wir haben...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pixel 6 und 6 Pro im Test
Google hat es endlich geschafft

Das Pixel 6 und Pixel 6 Pro werden endlich Googles Rang als Android-Macher gerecht: Die Smartphones bieten starke Hardware und sinnvolle Software.
Ein Test von Tobias Költzsch

Pixel 6 und 6 Pro im Test: Google hat es endlich geschafft
Artikel
  1. Apple-Software-Updates: iOS 15.1, iPadOS 15.1, WatchOS 8.1 und TVOS 15.1 verfügbar
    Apple-Software-Updates
    iOS 15.1, iPadOS 15.1, WatchOS 8.1 und TVOS 15.1 verfügbar

    Die ersten größeren Aktualisierungen für iPhone, iPad, Apple Watch und Apple TV sind da. Wer das iPhone 13 verwendet, profitiert besonders.

  2. 20 Jahre Windows XP: Der letzte XP-Fan
    20 Jahre Windows XP
    Der letzte XP-Fan

    Windows XP wird 20 Jahre alt - und nur wenige nutzen es noch täglich. Golem.de hat einen dieser Anwender besucht.
    Ein Interview von Martin Wolf

  3. Desktop-Betriebssystem: Apple MacOS Monterey mit neuem Safari und Fokus-Funktion
    Desktop-Betriebssystem
    Apple MacOS Monterey mit neuem Safari und Fokus-Funktion

    Apple hat die finale Version seines Mac-Betriebssystems MacOS Monterey veröffentlicht. Dabei sind ein neuer Safari-Browser und eine Konzentrationsfunktion.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional günstiger • Punkte sammeln bei MM für Club-Mitglieder: 1.000 Punkte geschenkt • Alternate (u. a. Apacer 1TB SATA 86,90€ & Team Group 1TB PCIe 4.0 159,90€) • Echo Show 8 (1. Gen.) 64,99€ • Halloween Sale bei Gamesplanet • Smart Home von Eufy günstiger [Werbung]
    •  /